Adobe Photoshop

Adobe Photoshop [əˌdoʊbi ˈfəʊtəʊʃɒp] ist ein Bildbearbeitungsprogramm für (vorrangig) Pixelgrafiken des US-amerikanischen Softwarehauses Adobe Systems. Im Bereich der Bildbearbeitung und Druckvorstufe ist das Programm Weltmarktführer und marktbeherrschend. Photoshop ist Teil der Adobe Creative Cloud, einer Sammlung von Grafik- und Designprogrammen, und wie die meisten anderen Anwendungen von Adobe für die Betriebssysteme Mac OS und Windows verfügbar.

mehr zu "Adobe Photoshop" in der Wikipedia: Adobe Photoshop

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Kai Krause wird in Dortmund geboren. Kai Krause ist ein deutscher Software-Entwickler, Designer von Mensch-Maschinen-Schnittstellen und Musiker. Bekannt wurde er in den 1990er Jahren durch seine in amerikanischen und deutschen Computerzeitschriften veröffentlichten und als Plug-Ins vertriebenen grafischen Spielereien mit dem Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop, sowie die später von seiner Firma MetaCreations entwickelten Grafikprogramme. Deren gemeinsame herausstechende Eigenschaft war die innovative Bedienbarkeit. Krause brach mit Konventionen, ignorierte Programmierkonventionen und erzielte damit ungewöhnliche grafische Ergebnisse.

1950

thumbnail
Geboren: Hans D. Baumann wird in Kassel geboren. Hans D. Baumann, genannt Doc Baumann ist Fachautor und -journalist für digitale Bildbearbeitung und Photoshop, Grafiker, Schriftsteller und Kunstwissenschaftler.

Geschichte

2005

thumbnail
Adobe übernimmt Macromedia für 3,4 Milliarden US-Dollar. Mitte Juni stellt Adobe dann die „Flash Plattform“ vor, die vor allem Unternehmenskunden adressiert. Am 8.? August wird sie zusammen mit „Studio 8“ Flash? Professional? 8 vorgestellt. Die deutschsprachige Version wurde im September veröffentlicht, ebenso wie der neue Flash Player 8. Zu den Neuerungen in Flash? 8 gehören: die Möglichkeit Rastergrafiken (bitmaps) zu erzeugen oder zu verändern, Filter wie Gaußscher Weichzeichner, Schlagschatten oder Verzerrung, Blending-Modes wie in Photoshop, Datei-Upload, eine neue Text-Engine namens FlashType, Bitmap-Caching, einstellbares Easing, ein neuer Videocodec mit Alphakanal-Unterstützung (On2 VP6), ein stand-alone Video-Encoder mit Stapelverarbeitung, sowie eine verbesserte Programmoberfläche. Am 3.? Dezember schloss Adobe Systems die Akquisition von Macromedia ab. Zunächst führt Adobe die Bezeichnung Macromedia Flash für die Produkte weiter. Mit den nächsten Produktzyklen werden alle Produkte in das Adobe-Namensschema überführt, weshalb die Technologie dann Adobe Flash heißt.

"Adobe Photoshop" in den Nachrichten