Adolf Horion

Adolf Horion (* 12. Juli 1888 in Hochneukirch; † 28. Mai 1977 in Überlingen) war ein deutscher römisch-katholischer Geistlicher und Entomologe. Er war ein weit über Deutschland hinaus geachteter Koleopterologe.

mehr zu "Adolf Horion" in der Wikipedia: Adolf Horion

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1974

thumbnail
Die wichtigsten Veröffentlichungen: Faunistik der Mitteleuropäischen Käfer, Bd. XII, Cerambycidae, Verlagsdruckerei PH. C. W. Schmidt, Neustadt a. d. Aisch

1967

thumbnail
Die wichtigsten Veröffentlichungen: Faunistik der Mitteleuropäischen Käfer, Bd. XI, Staphylinidae, 3. Teil Habrocerinae bis Aleocharinae (ohne Subtribus Athetae), Verlagsdruckerei PH. C. W. Schmidt, Neustadt a. d. Aisch

1965

thumbnail
Die wichtigsten Veröffentlichungen: Faunistik der Mitteleuropäischen Käfer, Bd. X, Staphylinidae, 2. Teil Paederinae bis Staphylininae, Verlagsdruckerei PH. C. W. Schmidt, Neustadt a. d. Aisch

1963

thumbnail
Die wichtigsten Veröffentlichungen: Faunistik der Mitteleuropäischen Käfer, Bd. IX, Staphylinidae, 1. Teil Micropeplinae bis Euaesthetinae, Kommissionsverlag Buchdruckerei Aug. Feyel

1961

thumbnail
Die wichtigsten Veröffentlichungen: Faunistik der Mitteleuropäischen Käfer, Bd. VIII, Clavicornia II, Verlagsdruckerei PH. C. W. Schmidt, Neustadt a. d. Aisch

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Adolf Horion stirbt in Überlingen. Adolf Horion war ein deutscher römisch-katholischer Geistlicher und Entomologe. Er war ein weit über Deutschland hinaus geachteter Koleopterologe.
Geboren:
thumbnail
Adolf Horion wird in Hochneukirch geboren. Adolf Horion war ein deutscher römisch-katholischer Geistlicher und Entomologe. Er war ein weit über Deutschland hinaus geachteter Koleopterologe.

thumbnail
Adolf Horion starb im Alter von 88 Jahren. Adolf Horion war im Sternzeichen Krebs geboren.

"Adolf Horion" in den Nachrichten