Adolf Winkelmann (Regisseur)

Adolf Winkelmann (* 10. April 1946 in Hallenberg) ist ein deutscher Filmregisseur, Filmproduzent und Professor für Film-Design (Konzeption und Entwurf) im Fachbereich Design an der Fachhochschule Dortmund. Seine Kino- und Fernsehfilme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

mehr zu "Adolf Winkelmann (Regisseur)" in der Wikipedia: Adolf Winkelmann (Regisseur)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Adolf Winkelmann (Regisseur) wird in Hallenberg geboren. Adolf Winkelmann ist ein deutscher Filmregisseur, Filmproduzent und Professor für Film-Design (Konzeption und Entwurf) im Fachbereich Design an der Fachhochschule Dortmund. Seine Kino- und Fernsehfilme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Im Rahmen des Projekts RUHR.2010 hat Winkelmann eine Videoinstallation am Gebäude Dortmunder U entworfen und umgesetzt, die im Mai 2010 in Betrieb genommen wurde.

thumbnail
Adolf Winkelmann (Regisseur) ist heute 71 Jahre alt. Adolf Winkelmann (Regisseur) ist im Sternzeichen Widder geboren.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Der Bundesfilmpreis (mit je 300.000 DM) geht an Jörg Graser (Der Mond ist nur a nackerte Kugel), Wim Wenders (Nick's Film -Lightning over water), Adolf Winkelmann (Jede Menge Kohle) und Walter Bockmayer und Rolf Buehrmann (Looping).

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Ehrung:
thumbnail
Eiserner Reinoldus des Pressevereins Ruhr

2009

Ehrung:
thumbnail
Gold World Medal beim New York Festival für Contergan

2008

Ehrung:
thumbnail
Romy in der Kategorie Bester Fernsehfilm für Contergan

2008

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Fernsehpreis und ver.di Medienpreis (Regie) für Contergan

2008


Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film als Regisseur: Die Reise ins U – Fliegende Bilder – eine Filminstallation in drei Stationen für das Dortmunder U

2007

thumbnail
Film: Der Film Das Leuchten der Sterne (auch bekannt unter Engelchen Flieg 2) ist ein deutsches TV-Drama von 2007 über das Leben einer Familie und einer alleinerziehenden Mutter mit jeweils einem schwerbehindertem Kind. Gedreht wurde in München.

Stab:
Regie: Adolf Winkelmann
Drehbuch: Werner Thal
Produktion: Adolf Winkelmann Filmproduktion
Musik: Hans Steingen
Kamera: Voxi Bärenklau

Besetzung: Michael Fitz, Corinna Beilharz, Marlene Beilharz, Moritz Beilharz, Ellen ten Damme, Thomas Mayer, Jörg Pfennigwerth

2007

thumbnail
Film als Regisseur: Das Leuchten der Sterne (Engelchen flieg 2)

1996

thumbnail
Film als Regisseur: Der Letzte Kurier

1993

thumbnail
Film: Nordkurve ist ein deutscher Fußballfilm aus dem Jahr 1993. Regie führte Adolf Winkelmann. Der Film ist nach Die Abfahrer und Jede Menge Kohle der dritte Teil der Ruhrgebietstrilogie von Adolf Winkelmann.

Stab:
Regie: Adolf Winkelmann
Drehbuch: Michael Klaus
Produktion: Adolf WinkelmannChristine Schaefer
Musik: Piet Klocke
Kamera: David Slama
Schnitt: Adolf Winkelmann

Besetzung: Renate Krößner, Christian Tasche, Daniel Berger, Walter Kreye, Carola Regnier, Jochen Nickel, Bernd Stegemann, Michael Brandner, Rolf Dennemann, Wolf-Dietrich Berg, Stefan Jürgens, Katharina Abt, Piet Klocke, Michael Kessler, Hermann Lause, Leonard Lansink

"Adolf Winkelmann (Regisseur)" in den Nachrichten