Afonso I.

Afonso I., auch Nzinga Mpangu oder Nzinga Mbemba Afonso, (* um 1456; † 1543) war König des afrikanischen Reiches Kongo.

mehr zu "Afonso I." in der Wikipedia: Afonso I.

Portugiesisches Weltreich

1512

thumbnail
König Manuel I. von Portugal erlässt ein „Regimento“ betreffend das verbündete Königreich Kongo unter König Afonso I., das besagt, dass die Portugiesen dem Mani-Kongo bei der Organisation seines Reiches beiseite stehen sollen, inklusive des Aufbaus eines Rechtssystems nach europäischem Muster sowie eines Heeres. Auch missionarisches Engagement, die Unterstützung beim Bau von Kirchen sowie die Unterrichtung des Hofes in portugiesischer Etikette sind vorgesehen, im Gegenzug soll der Kongo die portugiesischen Schiffe mit wertvoller Fracht füllen, insbesondere mit Sklaven, Elfenbein und Kupfer.

Afrika

1543

thumbnail
Nach dem Tod des christlichen Mani-KongoAfonso I. beginnt im Königreich Kongo eine Zeit der Thronstreitigkeiten.

1505

thumbnail
Afonso I. wird Mani-Kongo des Kongo-Reiches.

"Afonso I." in den Nachrichten