Aggro Berlin

Aggro Berlin ist ein deutsches Independent-Label aus Berlin. Es wurde 2001 als Plattenfirma für Hip-Hop-Künstler gegründet. Für den Vertrieb seiner Produkte nutzte Aggro Berlin von 2001 bis 2007 das Kölner Unternehmen Groove Attack. Anschließend wurden die Vertriebswege des Major-LabelsUniversal Music Deutschland verwendet. Im April 2009 beendete Aggro Berlin die aktive Labelarbeit und löste die Verträge mit seinen Rap-Künstlern vorzeitig auf. Seitdem konzentriert sich die Firma auf die Internetplattform Aggro.TV, auf der regelmäßig neue Videos von Hip-Hop-Musikern veröffentlicht werden.

Im Zeitraum von der Gründung 2001 bis zur Auflösung der Künstlerverträge 2009 standen die Rapper Sido, B-Tight, Bushido, Fler, Tony D, G-Hot und Kitty Kat bei Aggro Berlin unter Vertrag, wobei die Dauer der geschäftlichen Zusammenarbeit variierte. Stilistisch fielen die Hip-Hop-Musiker des Labels vor allem durch ihre aggressiven Texte auf. Die Künstler bedienten dabei von Gangsta- und Battle-Rap bis Crunk verschiedene Subgenres der Hip-Hop-Musik. Aggro Berlin stellte bereits wenige Jahre nach der Gründung eines der kommerziell erfolgreichsten Independent-Labels in Deutschland dar.

mehr zu "Aggro Berlin" in der Wikipedia: Aggro Berlin

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: G-Hot wird in Berlin geboren. G-Hot , zwischenzeitlich auch als Jihad bekannt, ist ein Berliner Rapper, der seine Tonträger in der Vergangenheit über die Labels Aggro Berlin, Yo!Musix und zuletzt Suppe inna Puppe veröffentlichte. zuletzt stand er bei Maskulin Music Group, dem Label seines Entdeckers und Förderers Fler, unter Vertrag.
thumbnail
Geboren: Fler wird in Berlin geboren. Fler ist ein deutscher Rapper. Er tritt auch, wie der verstorbene US-Rapper The Notorious B.I.G., unter dem Pseudonym Frank White (aus dem Film King of New York) auf. Von 2003 bis 2009 war er vertraglich an das Berliner LabelAggro Berlin gebunden. 2011 gründete er mit Maskulin ein eigenes Independent-Label.
thumbnail
Geboren: Kitty Kat wird in Ost-Berlin geboren. Kitty Kat ist eine deutsche Rapperin, die bei Aggro Berlin unter Vertrag stand. Nach der Schließung des Labels war sie bei Urban, einer Tochtergesellschaft der Universal Music Group unter Vertrag. Anfang 2012 gründete sie ihr eigenes Label, Deinemama Records.
thumbnail
Geboren: B-Tight wird in Palm Springs, Kalifornien, USA, geboren. B-Tight, auch B!Tight, ist ein deutscher Rapper, der bei dem Hip-Hop-Label Aggro Berlin unter Vertrag stand. Er kam als Sohn einer deutschen Mutter und eines afroamerikanischen Vaters in den USA zur Welt, wuchs jedoch in Berlin auf.
thumbnail
Geboren: Tai Jason wird in London geboren. Tai Jason, auch als TAI bekannt, ist ein deutsch-englischer Hip-Hop-Produzent, welcher vor allem durch Zusammenarbeiten mit dem Berliner Label Aggro Berlin und dem Hamburger Label Deluxe Records bekannt wurde.

Produktion

2005

thumbnail
Aggro Berlin Zeit, Aggro Anklage Nr. 5, Keine Angst, Blockrandale und Das ist Krieg auf Aggro Ansage Nr. 5 (Sampler) von Aggro Berlin (Tai Jason)

2004

thumbnail
Macho auf Aggro Ansage Nr. 4 von Aggro Berlin (Paul NZA)

Musik

2008

Diskografie:
thumbnail
5 krasse Rapper auf Aggro Anti Ansage Nr. 8 von Aggro Berlin (Shuko)

2008

Diskografie:
thumbnail
Diverse auf Aggro Anti Ansage Nr. 8 von Aggro Berlin (Djorkaeff (Musikproduzent))

2008

Diskografie:
thumbnail
Diverse auf Aggro Anti Ansage Nr. 8 von Aggro Berlin (Beatzarre)

2005

2005

Diskografie:
thumbnail
Der Angriff (mit Ufuk Şahin) (Diss gegen Bushido, Kool Savas, Azad, Aggro Berlin, Curse, Eko Fresh und Bass Sultan Hengzt) (D-Irie)

"Aggro Berlin" in den Nachrichten