Agnes von Böhmen (1211–1282)

Agnes von Böhmen (auch Agnes von Prag; tschechischSvatá (heilige) Anežka Česká, auch Anežka Přemyslovna; * wohl 20. Januar 1211 in Prag; † 6. März 1282 ebenda) war eine Klostergründerin und böhmische Prinzessin, die jüngste Tochter von Ottokar I. Přemysl und Konstanze von Ungarn. Sie wird in der römisch-katholischen Kirche seit 1989 als Heilige verehrt. Von 1235 bis 1237 war sie Äbtissin des Agnesklosters in der Prager Altstadt.

mehr zu "Agnes von Böhmen (1211–1282)" in der Wikipedia: Agnes von Böhmen (1211–1282)

Religion

1234

thumbnail
um 1234: Agnes von Böhmen tritt in das von ihr gestiftete Klarissenstift in Prag ein.

"Agnes von Böhmen (1211–1282)" in den Nachrichten