Air-France-Flug 447

Der Air-France-Flug 447 (AF 447) war ein Linienflug der Air France von Rio de Janeiro nach Paris, bei dem in der Nacht vom 31. Mai zum 1. Juni 2009 ein Airbus A330-203 über dem Atlantik abstürzte, wobei alle 228 Insassen ihr Leben verloren. Es handelt sich um das bisher schwerste Unglück in der Geschichte der Air France. Der Abschlussbericht der Unfalluntersuchung wurde am 5. Juli 2012 veröffentlicht.

mehr zu "Air-France-Flug 447" in der Wikipedia: Air-France-Flug 447

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Juliana de Aquino stirbt im Atlantischen Ozean. Juliana Ferreira Braga de Aquino war eine brasilianische Musicaldarstellerin, die in der Nacht vom 31. Mai auf den 1. Juni beim Absturz des Air-France-Fluges 447 im Atlantik ums Leben kam.
thumbnail
Geboren: Juliana de Aquino wird in Brasília geboren. Juliana Ferreira Braga de Aquino war eine brasilianische Musicaldarstellerin, die in der Nacht vom 31. Mai auf den 1. Juni beim Absturz des Air-France-Fluges 447 im Atlantik ums Leben kam.

Tagesgeschehen

thumbnail
Paris/Frankreich: Der Abschlussbericht zur Unfalluntersuchung des 2009 abgestürzten Air-France-Fluges 447 wird veröffentlicht.
thumbnail
Rio de Janeiro/Brasilien: Fast zwei Jahre nach dem Absturz des Air-France-Fluges 447 wird nach dem Speichermodul des Flugschreibers auch der Stimmenrekorder aus dem Atlantischen Ozean geborgen.
thumbnail
Atlantik: Flug 447 der Air France mit 228 Personen (216 Passagiere, 12 Besatzungsmitglieder) an Bord von Rio de Janeiro nach Paris stürzt über dem Atlantik ab.

Vergleichbare Ereignisse

1996

thumbnail
Aeroperú-Flug 603 mit einer Boeing 757 am 2. Oktober

Ähnliche Ereignisse

2009

thumbnail
Air-France-Flug 447 mit einem Airbus A330 am 1. Juni (Birgenair-Flug 301)

"Air-France-Flug 447" in den Nachrichten