Airbus

Airbus S.A.S. mit Sitz in Toulouse ist eine Tochtergesellschaft der Airbus SE sowie der größte europäische Flugzeughersteller. Montagewerke stehen in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien, China und den USA. Zusammen mit Boeing bildet Airbus das Duopol für Großraumflugzeuge.

1996 wurde die Tochtergesellschaft Airbus Transport International gegründet, welche die fünf Airbus-Beluga-Großraumtransportflugzeuge betreibt, die für unternehmensinterne Logistik (Transport von vormontierten Bauteilen wie Rumpfsektionen und Tragflächen zwischen den Produktionsstandorten) und Charterflüge verwendet werden.

mehr zu "Airbus" in der Wikipedia: Airbus

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Felix Kracht stirbt in Kirchweyhe bei Bremen. Felix Kracht war ein deutscher Ingenieur, Pilot und Luftfahrtpionier. Ihm gelang 1937 erstmals der vollständige Überflug der Alpen in einem selbstkonstruierten Segelflugzeug. Er ist der Erfinder der funktionstüchtigen Verkoppelung zweier Flugzeuge während des Fluges und entwickelte in maßgeblicher Funktion militärische und zivile Flugzeuge in Deutschland und Frankreich. Er gilt als einer der Väter bei der Gründung von Airbus Industries und war von 1970 bis 1981 deren erster Produktionsdirektor und Technischer Leiter in Toulouse.
thumbnail
Geboren: Thomas Enders wird in Neuschlade im Westerwald geboren. Thomas Enders ist ein deutscher Manager. Er war von Mai 2004 bis August 2007 Vorstandsvorsitzender der EADS (heutige Airbus Group). Am 27. August 2007 wurde er zum Unternehmensleiter des europäischen Flugzeugherstellers Airbus ernannt. Seit 1. Juni 2012 ist er Vorstandsvorsitzender der Airbus Group.
thumbnail
Geboren: Alan Stephenson Boyd wird in Jacksonville, Florida geboren. Alan Stephenson Boyd war der erste Verkehrsminister der Vereinigten Staaten. Vor und nach dieser Aufgabe war der Jurist in verschiedenen Verkehrsbehörden und Unternehmen tätig; so war er Präsident von Amtrak, der Bahngesellschaft Illinois Central Railroad und Airbus Industries North America.
thumbnail
Geboren: Felix Kracht wird in Krefeld geboren. Felix Kracht war ein deutscher Ingenieur, Pilot und Luftfahrtpionier. Ihm gelang 1937 erstmals der vollständige Überflug der Alpen in einem selbstkonstruierten Segelflugzeug. Er ist der Erfinder der funktionstüchtigen Verkoppelung zweier Flugzeuge während des Fluges und entwickelte in maßgeblicher Funktion militärische und zivile Flugzeuge in Deutschland und Frankreich. Er gilt als einer der Väter bei der Gründung von Airbus Industries und war von 1970 bis 1981 deren erster Produktionsdirektor und Technischer Leiter in Toulouse.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1972

Projekt:
thumbnail
AirbusA300 (Aérospatiale)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Airbus A300, das erste von Airbus entwickelte Flugzeug, absolviert den ersten Probeflug.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1969

thumbnail
Gründung: Die Empresa Brasileira de Aeronáutica S.A. mit Sitz in São José dos Campos (Brasilien) in der Nähe von São Paulo ist nach Boeing, Airbus und Bombardier Aerospace der viertgrößte Flugzeugbauer der Welt. Embraer produziert sowohl für den zivilen als auch den militärischen Sektor. Neben dem Hauptsitz unterhält Embraer Büros und Servicestützpunkte in Australien, der Volksrepublik China, Frankreich, Portugal, Singapur und den USA. Das Unternehmen ist einer der größten Exporteure Brasiliens und hat zurzeit weltweit 16.853 Beschäftigte, von denen 94,7 Prozent in Brasilien tätig sind.

1957

thumbnail
Gründung: Satair A/S ist einer der weltgrößten Händler von Ersatzteilen für Flugzeuge und Helikopter. Hauptsitz des Unternehmens ist Kastrup bei Kopenhagen in Dänemark. Das 1957 gegründete Unternehmen erzielt mit etwa 360 Mitarbeitern rund 403 Mio. US-Dollar Umsatz (2010). Im Juli 2011 unterbreitete Airbus ein Übernahmeangebot in Höhe von 500 Mio. US-Dollar.

1937

thumbnail
Gründung: Der Flugzeughersteller Bombardier Aerospace ist eine Abteilung der kanadischen Bombardier Inc. und ein Hersteller von Business- und Regionaljets. Neben der Herstellung von Flugzeugen bietet Bombardier Aerospace auch Flugzeugcharter, Service und Wartung von Flugzeugen und die Ausbildung von Piloten für den Business- und Regionalflugverkehr sowie für militärische Kunden. Bombardier Aerospace ist nach Boeing und Airbus der drittgrößte Flugzeughersteller weltweit. Bombardier verfügt über Werke in Kanada, USA, Großbritannien und Mexiko. Des Weiteren verfügt das Unternehmen über ein weltweites Technik- und Supportnetzwerk.

Wissenschaft & Technik

1984

thumbnail
1. März: Nachdem die britische Regierung einer Starthilfe von 250 Mio. Pfund Sterling zugestimmt hat, steht dem Airbus-Projekt nichts mehr im Wege

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Acht militante Sikhs entführen einen Airbus der Indian Airlines mit 264 Personen an Bord nach Pakistan.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1996

Preisträger:
thumbnail
Hans Lutz Merkle (Robert Bosch GmbH) und Airbus Industrie (Adenauer-de Gaulle-Preis)

1970

Ehrung > Ämter:
thumbnail
Vorsitzender des Aufsichtsrates der Airbus GmbH ab März (Franz Josef Strauß)

Tagesgeschehen

thumbnail
Perpignan/Frankreich: Bei einem Testflug eines Airbus A320-200 der Fluggesellschaft XL Airways Germany stürzt die Maschine ins Mittelmeer, dabei sterben alle sieben Insassen.
thumbnail
Paris/Frankreich: Die vom EADS-Konzern unter dem Euphemismus Power Aid beschlossenen Sparmaßnahmen kristallisieren sich einen Tag vor der offiziellen Veröffentlichung heraus: Demnach werden vom Tochterkonzern Airbus in Deutschland 3.500 und in Frankreich 4.200 Beschäftigte entlassen, die Arbeitsteilung beim Großraumjet Airbus A380 wird beibehalten, beim zukünftigen A350 werde nur noch der Rumpf in Deutschland gebaut, die Fertigstellung in Frankreich erfolgen. Das Erfolgsmodell A320 wird weiterhin in Hamburg gefertigt werden. Eine offizielle Stellungnahme wird weiterhin mit Hinweis auf die kommende Pressekonferenz der Gewerkschaften verweigert.
thumbnail
Toulouse/Frankreich: Tausende von Airbus-Mitarbeitern treten in einen Warnstreik, um wie ihre deutschen Kollegen gegen zu erwartende Rationalisierungsmaßnahmen, Sparmaßnahmen und Stellenstreichungen durch den Mutterkonzern EADS zu protestieren.
thumbnail
Paris/Frankreich: Nach Angaben von Airbus-Chef Louis Gallois ist der Konzern erstmals seit 2000 hinter den US-Konkurrenten Boeing zurückgefallen. Dabei macht man trotz Rekordproduktion Verluste, die Auslieferungskrise um den Airbus A380 die Gewinnspann drückt. Kam Airbus 2006 auf 824 Bestellungen, so erzielt der Rivale aus den USA hingegen 1050.
thumbnail
Paris: Im Gefolge der Schwierigkeiten um Airbus Industries verhandelt ein deutsch-französischer Ministerrat über die nötigen Maßnahmen. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel erörtert bei ihrem Treffen mit Frankreichs Staatspräsident Chirac, wie die möglichen Einsparungen auf die beiden Länder verteilt werden können.

"Airbus" in den Nachrichten