Aiwo

Aiwo (früher Aiue, auch Yangor) ist ein Distrikt des Inselstaates Nauru, im Südwesten der Insel. Es grenzt an Denigomodu im Norden, an Buada im Osten und an Boe im Süden. Er ist 1,1 km² groß und hat 1.220 Bewohner. Aiwo wird manchmal als inoffizielle Hauptstadt Naurus bezeichnet, obwohl das eigentlich mehr auf Yaren als Sitz von Regierung und Parlament zuträfe. Nauru hat keine offizielle Hauptstadt.

Aiwo hat seinen Namen vom gleichnamigen historischen Dorf Aiwo; gemäß Paul Hambruch bedeutet es „friedlich“.

mehr zu "Aiwo" in der Wikipedia: Aiwo

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: René Harris stirbt in Denigomodu. René Reynaldo Harris war ein nauruischer Politiker und viermal Präsident der Republik Nauru. Er war Mitglied des Parlaments für Aiwo von 1977 bis 2008.
thumbnail
Geboren: Rosa-Mystique Jones wird geboren. Rosa-Mystique Jones ist eine nauruische Leichtathletin. Sie ist auf die Kurzstrecken (100 Meter, 200 Meter) spezialisiert und trainiert auch 400 Meter und Diskuswerfen. Ihr Training in Nauru absolviert sie auf dem Linkbelt Oval in Aiwo.
thumbnail
Geboren: Deamo Baguga wird geboren. Deamo Baguga ist ein nauruischer Leichtathlet. Er ist der Bruder von Paner Baguga und läuft vor allem über die 100-Meter-Distanz. Sein Training in Nauru absolviert er auf dem Linkbelt Oval in Aiwo.
thumbnail
Geboren: Yukio Peter wird in Aiwo geboren. Yukio Peter ist ein nauruischer Gewichtheber.

1961

thumbnail
Geboren: Marlene Moses wird in Aiwo geboren. Marlene Inemwin Moses ist eine nauruische Politikerin und Mitbegründerin der Naoero Amo-Partei. Seit dem 30. März 2005 ist sie UNO-Botschafterin der Republik Nauru in New York.

Tagesgeschehen

thumbnail
Aiwo/Nauru. Die Flotilla of Hope nähern sich dem Hafen des Inselstaates Nauru, werden jedoch umgehend abgewiesen.

"Aiwo" in den Nachrichten