Al-Qaida

Al-Qaida, auch al-Kaida (arabisch القاعدة, DMGal-qāʿida ‚die Basis, das Fundament‘ alˈqaːʕɪda, in Verlautbarungen auch Tanzīm Qāʿidat al-Dschihād / تنظيم قاعدة الجهاد / tanẓīm qāʿidat al-ǧihād / ‚Organisation der Dschihad-Basis‘), ist ein loses, weltweit operierendes Terrornetzwerk meist sunnitisch-islamistischer Organisationen, das seit 1993, meist in Verbindung mit Bekennerschreiben, zahlreiche Terroranschläge in mehreren Staaten verübt hat, und mit zahlreichen weltpolitischen Ereignissen im Zusammenhang steht. Viele der von dem Netzwerk verübten Anschläge gelten als terroristischer Massenmord an Zivilisten.

In der Weltöffentlichkeit wurde die Organisation erstmals nach dem Bombenanschlag auf das World Trade Center 1993 und dem als Operation Bojinka bekannten vereitelten Massenmord während des Weltjugendtags in Manila 1995 wahrgenommen. Seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 bestimmt sie als eine permanente islamistische Bedrohung das Weltgeschehen mit. Erklärtes Ziel von al-Qaida ist die Errichtung eines alle islamischen Länder und Gebiete sowie weitere Territorien umspannenden Gottesstaats für alle „Rechtgläubigen“. Zwischenzeitliche Ziele bestehen darin, die westlichen Staaten zu bekriegen, von denen sie annimmt, dass diese eine weltweite antiislamische Verschwörung anführen, sowie die Vernichtung Israels herbeizuführen.

mehr zu "Al-Qaida" in der Wikipedia: Al-Qaida

Geboren

thumbnail
Saleh Ali Saleh Nabhan wird geboren. Saleh Ali Saleh Nabhan soll ein Anführer von Al-Qaida in Somalia gewesen sein. Nach Medienangaben soll Saleh Ali Saleh Nabhan verantwortlich sein für einen Anschlag in Mombasa (Kenia), bei dem im Jahr 2002 18 Menschen getötet wurden. Bei dem Anschlag sollte ein Passagierflugzeug zum Absturz gebracht werden. Saleh Ali Saleh Nabhan soll in Verbindung mit dem mutmaßlichen Al-Qaida-Mitglied und Terroristen Fazul Abdullah Muhammad gestanden haben. Bei einer Kommandoaktion des US-Militärs wurde Saleh Ali Saleh Nabhan am 15. September 2009 in Somalia getötet.
thumbnail
Bekkay Harrach wird in Berkane, Marokko geboren. Bekkay Harrach war ein deutsch-marokkanischer Islamist und ein mutmaßliches Mitglied von al-Qaida. Er wurde durch Videobotschaften bekannt, in denen er 2009 unter dem Pseudonym „Abu Talha, der Deutsche“ Terrordrohungen gegen Deutschland aussprach. Laut zwei unterschiedlichen Meldungen soll er im Jahr 2010 bei Gefechten in Afghanistan ums Leben gekommen sein.

1977

thumbnail
Faris as-Sahrani wird geboren. Faris as-Sahrani ist mutmaßliches Mitglied der Terrororganisation al-Qaida in Saudi-Arabien.
thumbnail
Fazul Abdullah Muhammad wird in Moroni auf den Komoren geboren. Fazul Abdullah Muhammad, auch Fazul Abdullah Mohammed transkribiert, arabisch?????? ??????? ???? ???? ?????, DMG F?dil ?Abdull?h Mu?ammad ra?imahullâh, war ein mutmaßliches Al-Qaida-Mitglied und ein mutmaßlicher Terrorist. Er galt als Anführer der Organisation im afrikanischen Raum.
thumbnail
Ahmad Chalfan al-Ghailani wird in Sansibar, Tansania geboren. Ahmad Chalfan al-Ghailani ist mutmaßliches Mitglied der Terrororganisational-Qaida und verurteilter Helfer bei den Terroranschlägen auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania. Sein Name (arabisch? ‏أحمد خلفان الغيلاني‎) wird in den Medien meist gemäß der in englischsprachigen Ländern üblichen Transkription als Ahmad Khalfan Ghailani wiedergegeben.
thumbnail
Ramzi Binalshibh wird in Ghail Bawazir, Jemen geboren. Ramzi Binalshibh ist ein inhaftiertes jemenitisches Mitglied der Terrororganisation al-Qaida. Ihm wird vorgeworfen, eine der wichtigsten Personen bei der Planung der Terroranschläge am 11. September 2001 gewesen zu sein. Er gilt neben dem bei den Anschlägen verstorbenen Ägypter Mohammed Atta als einer der führenden Köpfe der Hamburger Terrorzelle.

1972

thumbnail
Abdul Sattar Abu Rischa wird geboren. Abd as-Sattar Abu Rischa war Vorsitzender und Mitbegründer einer Allianz sunnitischer Klanführer, die sich mit Unterstützung der US-Marineinfanterie gegen die durch die al-Qaida gesteuerten Unruhen im Irak stellten.
thumbnail
Abu Zubaydah wird geboren. Abu Zubaydah (arabisch? ‏أبو زبيدة‎, DMG Abū Zubaida), auch Abu Subeida, ist ein saudi-arabischer Staatsbürger und mutmaßliches Mitglied von al-Qaida, der im US-Gefangenenlager Guantanamo gefangen gehalten wird.

1971

thumbnail
Abu Bakr al-Baghdadi wird in Samarra geboren. Ibrahim ‘Awwad Ibrahim ’Ali al-Badri al-Samarrai, genannt Abu Bakr al-Baghdadi al-Husseini al-Quraschi, kurz Abu Bakr al-Baghdadi (arabisch????? ??? ?????????), oder Abu Du’a (arabisch????? ?????), ist seit Mai 2010 der Anführer der dschihadistisch-salafistischen Terrororganisation Islamischer Staat im Irak und in der Levante (ISIS). Diese kämpft mit großer Brutalität und Rücksichtslosigkeit, zum Beispiel bei der Eroberung von Falludscha. Seit 2013 lebt er in Syrien und agiert dort in Konkurrenz zu Aiman az-Zawahiri, dem Führer der globalen al-Qaida-Organisation, nach dessen Meinung er sich auf sein Heimatland Irak beschränken solle.

1969

thumbnail
Sulaiman al-Ulwan wird in Buraida, Saudi-Arabien geboren. Sulaim?n ibn N?sir ibn ?Abdall?h al-?Ulw?n ist ein radikaler wahhabitischer Prediger und Theoretiker des militanten Dschihad. Seit April 2004 befindet er sich wegen Unterstützung der Al-Qaida in saudischer Haft.
thumbnail
Sulaiman Abu Ghaith wird in Kuwait geboren. Sulaiman Abu Ghaith ist ein ausgebürgerter kuwaitischer Islamist und al-Qaida-Sprecher, der 2013 in Jordanien festgenommen, in die Vereinigten Staaten gebracht und dort angeklagt wurde. Er ist einer der Schwiegersöhne Osama bin Ladens.
thumbnail
Chalid Scheich Mohammed wird geboren. Chalid Scheich Mohammed (arabisch?????? ??? ?????, DMG ??lid Šai? Mu?ammad, andere Transkriptionen: Khalid Scheich Mohammed, Khalid Sheikh Mohammed, Khalid Shaikh Mohammed, bekannt auch unter mindestens 27 weiteren Pseudonymen; ) ist ein hochrangiges Mitglied der Terrororganisation al-Qaida und gilt als Chefplaner der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA.
thumbnail
Abu Anas al-Liby wird in Tripolis geboren. Abu Anas al-Liby war ein libyscher Terrorverdächtiger, der als wichtigster Computerexperte von al-Qaida galt. Im Oktober 2001 (kurz nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York) setzte das FBI al-Liby auf die Liste der meistgesuchten Terroristen.
thumbnail
Tarik Shah wird in Harlem als Tarik Dowdell geboren. Tarik Shah ist ein amerikanischer Bassist des Modern Jazz, der seit 2005 als Sympathisant von al-Qaida im Gefängnis sitzt.
thumbnail
Abu Yahya al-Libi wird in Libyen geboren. Abu Yahya al-Libi war ein libyscher Terrorist. In der Hierarchie der Terrororganisation al-Qaida galt er nach dem Tod von Osama bin Laden hinter Aiman al-Sawahiri als „Nummer zwei“.
thumbnail
Aleem Nasir wird in Lahore, Pakistan geboren. Aleem Nasir ist ein deutscher Terrorist und Mitglied von Al-Qaida.

1961

thumbnail
Abdul Hadi al-Iraqi wird in Mosul geboren. Abdul Hadi al Iraqi alias Nashwan Abdulrazzaq Abdulbaqi (‏نشوان عبد الرزاق عبد الباقي‎? Naschwan Abd ar-Razzaq Abd al-Baqi, DMG Našwān ʿAbdu r-Razzāq ʿAbdu l-Bāqī) ist ein hochrangiges Mitglied der al-Qaida. Er sitzt derzeit in US-Gewahrsam in Guantánamo Bay auf Kuba.

1961

thumbnail
Muhammad Haidar Zammar wird in Aleppo geboren. Muhammad Haidar Zammar ist ein deutscher Dschihadist und mutmaßlicher Terrorist. Der Hamburger wurde im Dezember 2001 auf einer Marokko-Reise von örtlichen Sicherheitsbehörden festgenommen und an die CIA übergeben. Die CIA verschleppte ihn nach Syrien, wo er bis 2013 im Gefängnis saß. In Deutschland galt er der Bundesanwaltschaft als verdächtig, eine terroristische Vereinigung unterstützt zu haben. Er soll ein wichtiger al-Qaida-Rekrutierer gewesen sein. Von sich selbst behauptet er, einige der Organisatoren der Attentate vom 11. September 2001 miteinander bekannt gemacht zu haben. Dass er von dem Tatplan zu den Anschlägen etwas wusste, gilt als eher unwahrscheinlich.
thumbnail
Saif al-Adel wird oder 1963 in Ägypten geboren. Saif al-Adel ist einer der einflussreichsten ägyptischen Qaida-Führer, er soll im Schura und dem Militärrat von al-Qaida sitzen. Nach Medienberichten soll er Nachfolger des Anfang Mai 2011 getöteten Osama bin Laden gewesen sein.

1957

thumbnail
Azahari bin Husin wird in Malaysia geboren. Azahari bin Husin war der wichtigste Bombenhersteller für Terroristen der Jemaah Islamiyah, welche eng mit Al-Qaida verknüpft ist.

1954

thumbnail
Ali Mohammed (al-Qaida) wird in Ägypten geboren. Ali Mohammed (arabisch? ‏علي محمد‎), manchmal auch Ali Mohamed geschrieben, ist ein US-amerikanisches al-Qaida-Mitglied ägyptischer Herkunft. Er wurde im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 7. August 1998 auf die amerikanischen Botschaften in Kenia und Tansania verhaftet.
thumbnail
Midhat Mursi as-Sayyid Umar wird in Ägypten geboren. Midhat Mursi as-Sayyid 'Umar war ein islamistischer Extremist und mutmaßliches Mitglied der Terrororganisation al-Qaida im Irak. As-Sayyid Umar war ein Sprengstoffexperte und Ausbilder für den Umgang mit Giften, der im Auftrag von al-Qaida arbeitete. Es wird vermutet, dass er zu den inneren Kreisen Osama bin Ladens gehörte.
thumbnail
Aiman az-Zawahiri wird in Maadi, Ägypten geboren. Aiman az-Zawahiri ist Chirurg und war Chef der Untergrundorganisation al-Dschihad. Er gilt seit dem Tod Osama bin Ladens im Mai 2011, des Gründers und Anführers des Terrornetzwerks al-Qaida, als Nummer Eins in dessen Hierarchie. Er steht auf der Liste der meistgesuchten internationalen Terroristen, die vom Außenministerium der Vereinigten Staaten als Specially Designated Global Terrorist bezeichnet werden. Für Informationen, die zu seiner Gefangennahme oder seinem Tod führen, ist eine Belohnung von 25 Millionen US-Dollar ausgesetzt.

1944

thumbnail
Mohammed Atef wird in Menufiya / Ägypten geboren. Mohammed Atef war ein führender Kopf der ägyptischen Terrororganisation al-Dschihad und hochrangiges Mitglied der islamistischen Terrororganisation al-Qaida. Er wurde im Zuge des US-Einmarsches in Afghanistan bei von einer US-Drohne getötet und ist weltweit das erste bekannte Opfer eines Drohnenangriffs.

1941

thumbnail
Abdallah Yusuf Azzam wird in Silat al-Harithiyya, Westjordanland geboren. Scheich Abdallah Yusuf Azzam war ein palästinensischer islamistischer Ideologe, Vordenker von al-Qaida und Mentor von Osama bin Laden. Er gilt als Vater des Islamischen Dschihad in seiner modernen Form und war eine der zentralen Figuren in der Finanzierung und Organisation des afghanischen Widerstandes der 1980er-Jahre.

Gestorben

thumbnail
Abu Anas al-Liby stirbt in der Nähe von New York City. Abu Anas al-Liby war ein libyscher Terrorverdächtiger, der als wichtigster Computerexperte von al-Qaida galt. Im Oktober 2001 (kurz nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York) setzte das FBI al-Liby auf die Liste der meistgesuchten Terroristen.
thumbnail
Abu Yahya al-Libi stirbt in Pakistan. Abu Yahya al-Libi war ein libyscher Terrorist. In der Hierarchie der Terrororganisation al-Qaida galt er nach dem Tod von Osama bin Laden hinter Aiman al-Sawahiri als „Nummer zwei“.
thumbnail
Atijah Abd al Rahman stirbt in Pakistan. Atiyah Abd Al Rahman war nach Darstellung des US-Außenministeriums ein hochrangiges libysches al-Qaida-Mitglied und Angehöriger der Libyan Islamic Fighting Group sowie Ansar al-Sunna. Berichten zufolge wurde er in Pakistan durch einen Drohnen-Angriff der CIA am 22. August 2011 getötet. Er ist zuvor schon im Oktober 2010 für tot erklärt worden.
thumbnail
Fazul Abdullah Muhammad stirbt in Mogadischu, Somalia. Fazul Abdullah Muhammad, auch Fazul Abdullah Mohammed transkribiert, arabisch? ‏فازول عبدالله محمد‎, DMG Fāzūl ʿAbdullāh Muḥammad, war ein mutmaßliches Al-Qaida-Mitglied und ein mutmaßlicher Terrorist. Er galt als Anführer der Organisation im afrikanischen Raum.

2010

thumbnail
Bekkay Harrach stirbt in Afghanistan. Bekkay Harrach war ein deutsch-marokkanischer Islamist und ein mutmaßliches Mitglied von al-Qaida. Er wurde durch Videobotschaften bekannt, in denen er 2009 unter dem Pseudonym „Abu Talha, der Deutsche“ Terrordrohungen gegen Deutschland aussprach. Laut zwei unterschiedlichen Meldungen soll er im Jahr 2010 bei Gefechten in Afghanistan ums Leben gekommen sein.
thumbnail
Saleh Ali Saleh Nabhan stirbt in Somalia. Saleh Ali Saleh Nabhan soll ein Anführer von Al-Qaida in Somalia gewesen sein. Nach Medienangaben soll Saleh Ali Saleh Nabhan verantwortlich sein für einen Anschlag in Mombasa (Kenia), bei dem im Jahr 2002 18 Menschen getötet wurden. Bei dem Anschlag sollte ein Passagierflugzeug zum Absturz gebracht werden. Saleh Ali Saleh Nabhan soll in Verbindung mit dem mutmaßlichen Al-Qaida-Mitglied und Terroristen Fazul Abdullah Muhammad gestanden haben. Bei einer Kommandoaktion des US-Militärs wurde Saleh Ali Saleh Nabhan am 15. September 2009 in Somalia getötet.
thumbnail
Midhat Mursi as-Sayyid Umar stirbt in Waziristan, Pakistan. Midhat Mursi as-Sayyid 'Umar war ein islamistischer Extremist und mutmaßliches Mitglied der Terrororganisation al-Qaida im Irak. As-Sayyid Umar war ein Sprengstoffexperte und Ausbilder für den Umgang mit Giften, der im Auftrag von al-Qaida arbeitete. Es wird vermutet, dass er zu den inneren Kreisen Osama bin Ladens gehörte.
thumbnail
Abdul Sattar Abu Rischa stirbt in Ramadi, al-Anbar, Irak. Abd as-Sattar Abu Rischa war Vorsitzender und Mitbegründer einer Allianz sunnitischer Klanführer, die sich mit Unterstützung der US-Marineinfanterie gegen die durch die al-Qaida gesteuerten Unruhen im Irak stellten.
thumbnail
Azahari bin Husin stirbt auf Java. Azahari bin Husin war der wichtigste Bombenhersteller für Terroristen der Jemaah Islamiyah, welche eng mit Al-Qaida verknüpft ist.
thumbnail
Mohammed Atef stirbt in Kabul. Mohammed Atef war ein führender Kopf der ägyptischen Terrororganisation al-Dschihad und hochrangiges Mitglied der islamistischen Terrororganisation al-Qaida. Er wurde im Zuge des US-Einmarsches in Afghanistan bei von einer US-Drohne getötet und ist weltweit das erste bekannte Opfer eines Drohnenangriffs.
thumbnail
Abdallah Yusuf Azzam stirbt in Peschawar. Scheich Abdallah Yusuf Azzam war ein palästinensischer islamistischer Ideologe, Vordenker von al-Qaida und Mentor von Osama bin Laden. Er gilt als Vater des Islamischen Dschihad in seiner modernen Form und war eine der zentralen Figuren in der Finanzierung und Organisation des afghanischen Widerstandes der 1980er-Jahre.

"Al-Qaida" in den Nachrichten