Alan Menken

Alan Irwin Menken (* 22. Juli 1949 in New Rochelle, New York) ist ein US-amerikanischer Komponist. Er gewann acht Oscars für seine Arbeit an den Disney-Filmen Arielle, die Meerjungfrau (1989), Die Schöne und das Biest (1991), Aladdin (1992) und Pocahontas (1995).

Weitere Nominierungen erhielt Menken für die musikalische Gestaltung der Filme Der kleine Horrorladen (1986), Der Glöckner von Notre Dame (1996), Hercules (1997) sowie Verwünscht (2007).Hinzu kommen zahlreiche Nominierungen und Auszeichnungen bei den Golden Globe Awards.

mehr zu "Alan Menken" in der Wikipedia: Alan Menken

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Alan Menken wird in New Rochelle, New York geboren. Alan Menken ist ein US-amerikanischer Komponist. Er gewann acht Oscars für seine Arbeit an den Disney-Filmen Arielle, die Meerjungfrau (1989), Die Schöne und das Biest (1991), Aladdin (1992) und Pocahontas (1995).

thumbnail
Alan Menken ist heute 68 Jahre alt. Alan Menken ist im Sternzeichen Krebs geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

thumbnail
Werk > Filmmusik: Shaggy Dog – Hör mal, wer da bellt (The Shaggy Dog)

2004

thumbnail
Werk: Noel (Alternativtitel: Noel -Engel in Manhattan) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Chazz Palminteri aus dem Jahr 2004.

Stab:
Regie: Chazz Palminteri
Drehbuch: David Hubbard
Produktion: Al Corley, Jonathan Dana, Eugene Musso, Bart Rosenblatt, Howard Rosenman
Musik: Alan Menken
Kamera: Russell Carpenter
Schnitt: Susan E. Morse

Besetzung: Susan Sarandon, Paul Walker, Penélope Cruz, Alan Arkin, Marcus Thomas, Sonny Marinelli, Daniel Sunjata, Chazz Palminteri, Robin Williams, Rachelle Lefèvre, Graham Phillips, John Doman

1997

thumbnail
Werk: Hercules ist der 35. abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt Disney Studios aus dem Jahr 1997. Er bezieht sich auf die Abenteuer der Figur Herkules aus der griechischen Mythologie.

Stab:
Regie: John Musker , Ron Clements
Drehbuch: Ron Clements , Barry Johnson, Don McEnery, Irene Mecchi, John Musker , Bob Shaw
Produktion: John Musker, Ron Clements, Alice Dewey, Noreen Tobin
Musik: Alan Menken
Schnitt: Tom Finan, Robert W. Hedland

1996

thumbnail
Werk > Filmmusik: Der Glöckner von Notre Dame (The Hunchback of Notre Dame)

1995

thumbnail
Werk: Pocahontas ist der 33. abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios aus dem Jahr 1995. Er beruht auf der Geschichte der Indianerfrau Pocahontas. Der Film war zwar finanziell erfolgreich und spielte etwa das Fünffache seiner Produktionskosten ein, blieb jedoch entgegen den Erwartungen der Macher weit hinter den Einspielergebnissen seines Vorgängers Der König der Löwen zurück, die etwa doppelt so hoch waren. 1998 produzierte Disney die Fortsetzung Pocahontas 2: Reise in eine neue Welt für den Videoverkauf.

Stab:
Regie: Mike Gabriel, Eric Goldberg
Drehbuch: Carl Binder, Susannah Grant, Philip Lazebnik
Produktion: James Pentecost
Musik: Alan Menken
Kamera: Andreas Deja
Schnitt: H. Lee Petersen

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: Spieglein Spieglein -Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen (Originaltitel: Mirror, Mirror) ist ein US-amerikanischer Märchenfilm und basiert auf der Geschichte Schneewittchen der Brüder Grimm.

Stab:
Regie: Tarsem Singh
Drehbuch: Melissa Wallack Jason Keller
Produktion: Bernie Goldmann Ryan Kavanaugh Brett Ratner
Musik: Alan Menken
Kamera: Brendan Galvin
Schnitt: Robert Duffy Nick Moore Dean Zimmerman

Besetzung: Julia Roberts, Lily Collins, Armie Hammer, Nathan Lane, Jordan Prentice, Mark Povinelli, Joe Gnoffo, Danny Woodburn, Sebastian Saraceno, Martin Klebba, Ronald Lee Clark, Robert Emms, Mare Winningham, Michael Lerner, Sean Bean

2010

thumbnail
Film: Rapunzel -Neu verföhnt (Originaltitel: Tangled, im Plakat: Rapunzel -Neu Verföhnt) ist ein US-amerikanischer Animationsfilm von Nathan Greno und Byron Howard aus dem Jahr 2010. Er enthält Motive des Märchens Rapunzel der Brüder Grimm und gilt als der fünfzigste Film der Disney Animation Studios im Meisterwerkekanon. Rapunzel -Neu verföhnt wird mit seinen Produktionskosten von mindestens 260 Millionen US-Dollar auf Platz zwei hinter Fluch der Karibik 3, dem teuersten Film aller Zeiten, gesehen. Inflationsbereinigt liegt er auf Platz 11 und befindet sich somit unter Filmen wie Cleopatra und Titanic. Dem gegenüber steht ein weltweites Einspielergebnis von rund 570 Millionen US-Dollar.

Stab:
Regie: Nathan Greno, Byron Howard
Drehbuch: Don Fogelman
Produktion: Roy Conli
für Walt Disney Pictures John Lasseter (Executive Producer)
Musik: Alan Menken, Glenn Slater
Schnitt: Timothy M. Mertens

2007

thumbnail
Film: Verwünscht ist eine US-amerikanische Fantasy-Komödie mit Musical-Einlagen aus dem Jahr 2007. Es ist ein Realfilm mit Zeichentrick-Elementen, wobei die ersten 10 Minuten reiner Zeichentrick sind und danach der Realfilm mit Zeichentrick-Elementen angereichert wird. Die Handlung dieser Produktion aus den Disney-Studios ist inspiriert von den eigenen klassischen Märchenfilmen Disneys. Die Zeichentricksequenzen sind bewusst im traditionellen Zeichenstil (Cel Animation) ohne Mitwirkung von Computern entstanden. Allerdings sind im Realfilm zahlreiche computergenerierte Effekte und Animationen enthalten.

Stab:
Regie: Kevin Lima
Drehbuch: Bill Kelly
Produktion: Barry Josephson, Barry Sonnenfeld
Musik: Alan Menken, Stephen Schwartz
Kamera: Don Burgess
Schnitt: Gregory Perler, Stephen A. Rotter

Besetzung: Amy Adams, Patrick Dempsey, James Marsden, Susan Sarandon, Idina Menzel, Timothy Spall, Rachel Covey, Julie Andrews, Traudel Haas

2004

thumbnail
Film: Die Kühe sind los ist ein US-amerikanischer Zeichentrickfilm der Regisseure Will Finn und John Sanford aus dem Jahr 2004. Es ist der 45. abendfüllende Disney-Zeichentrick-Kinofilm. Zu seiner Zeit war geplant, dass es der letzte handgezeichnete Film der Walt Disney-Studios sein sollte. Anfang 2007 entschloss man sich, wieder zur traditionellen 2D-Animation zurückzukehren.Küss den Frosch ist die Rückkehr der handgezeichneten Filme der Walt Disney-Studios.

Stab:
Regie: Will Finn,
John Sanford
Drehbuch: Will Finn,
John Sanford
Produktion: Alice Dewey Goldstone
Musik: Alan Menken

Besetzung: Roseanne Barr, Judi Dench, Jennifer Tilly, Cuba Gooding Jr., Randy Quaid, Charles Dennis, Carole Cook, Charles Hais, Joe Flaherty, G.W. Bailey, Sam J. Levine, Steve Busceni, Richard Riehle, Dennis Weaver, Ann Richards, Bruce Young, Patrick Warburton, Marshall Efron, Lance Legault, Estelle Harris, Charlie Dell, Edi McClurg, Mark Walton

1996

thumbnail
Film: Der Glöckner von Notre Dame (Originaltitel: The Hunchback of Notre Dame) ist der 34. abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios aus dem Jahr 1996, frei nach dem gleichnamigen historischen Roman von Victor Hugo. Während die Grundrisse der Geschichte erhalten bleiben, unterscheidet sich der Film dennoch von der Vorlage.

Stab:
Regie: Gary Trousdale Kirk Wise
Drehbuch: Irene Mecchi Tab Murphy Jonathan Roberts Bob Tzudiker Noni White
Produktion: Roy Conli Don Hahn
Musik: Alan Menken
Schnitt: Ellen Keneshea

"Alan Menken" in den Nachrichten