Albaner

Albaner (albanisch Shqiptarët) bilden eine Ethnie, deren Angehörige insbesondere im westlichen Teil der Balkanhalbinsel leben. Sie sprechen das zu den indogermanischen Sprachen gehörige Albanisch. Das geschlossene Siedlungsgebiet der Albaner umfasst Albanien, Kosovo (außer einigen Gemeinden im Norden) und den nordwestlichen Teil Mazedoniens sowie weitere kleinere Regionen in den angrenzenden Ländern Montenegro, Serbien und Griechenland. Auf dem Balkan leben knapp sechs Millionen Albaner. In Albanien und im Kosovo sind sie mit einem Bevölkerungsanteil von jeweils deutlich über 90 Prozent die dominierende Nation. Die Albaner in Mazedonien bilden mit etwa 25 Prozent der Bevölkerung die größte Minderheit in diesem Land. Mit 0,82 beziehungsweise 4,91 Prozent sind die Albaner in Serbien und in Montenegro hingegen eine kleine Minderheit. Viele Auswanderer oder ihre Nachkommen leben in der Diaspora. Große albanische Gemeinden gibt es vor allem in den west- und mitteleuropäischen Staaten, in den Vereinigten Staaten und in der Türkei.

Albaner gehören traditionell verschiedenen Glaubensrichtungen an. Die Mehrheit bekennt sich zum sunnitischen Islam, gefolgt mit weitem Abstand von der römisch-katholischen und orthodoxen Kirche sowie dem Bektaschi-Orden.

mehr zu "Albaner" in der Wikipedia: Albaner

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Vaçe Zela stirbt in Basel. Vaçe Zela war eine albanische Sängerin von Volksmusik?bis Schlager sowie Interpretin von Filmmusiktiteln. Als zehnfache Gewinnerin des albanischen Musikvestivals Festivali i Këngës gilt sie in Albanien als musikalische Legende. So gewann sie im Jahr 1962 die erste Austragung des Festivals mit dem Lied Fëmija e parë (Das erste Kind). Auch in den Jahren 1964, 1966, 1967, 1968, 1970, 1973, 1976, 1977 und 1980 verließ sie die Bühne jeweils als Siegerin, im Jahr 1968 im Duett mit Ramiz Kovaçi. 1981 hatte sie zum 20.?Mal in Folge und zum letzten Mal am Festival teilgenommen.
thumbnail
Gestorben: Ardian Klosi stirbt in Tirana, Albanien. Ardian Klosi war ein albanischerPublizist, Übersetzer, Albanologe und Sozialaktivist.
thumbnail
Gestorben: Elsina Hidersha stirbt in Tirana, Albanien. Elsina Hidersha, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Emmy, war eine albanische Sängerin. Ihre größten Erfolge waren Pse Të Dua Ty, A Ma Jep, Rastësisht U Pamë und Let It Play.
thumbnail
Gestorben: Adnan Qatipi stirbt in Tirana. Adnan Qatipi war ein albanischerPartisan, Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime, Vorsitzender des Verbandes der albanischen Widerstandskämpfer (LANC) und Mitglied des Ehrenpräsidiums der Fédération Internationale des Résistants (FIR).
thumbnail
Gestorben: Dionis Bubani stirbt in Tirana. Dionis Bubani war ein albanischer Schriftsteller. Populär wurde er vor allem durch seine Kinderbücher und humoristische Geschichten.

Demographie

950 n. Chr.

thumbnail
Albaner = 18 (Tearce)

Balkan/Osmanisches Reich

thumbnail
In der Bayrakli-Moschee in Prizren wird die Liga von Prizren gegründet, die erste albanische Vereinigung ihrer Art, die sich zum Ziel gesetzt hatte, alle mehrheitlich von Albanern bewohnten Gebiete im Osmanischen Reich zu einem Nationalstaat zu schaffen. Drei Jahre später wurde die Liga von osmanischen Soldaten und Polizisten gewaltsam aufgelöst.

Themen

1999

thumbnail
8. Notwendige Begegnungen: Albaner, Bosnier, Kroaten, Roma, Serben. (Braunauer Zeitgeschichte-Tage)

Politik & Weltgeschehen

2001

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Bei einem Hinterhalt verüben albanische Rebellen der paramilitärischen Organisation UÇK das Massaker von Vejce, wobei 8 mazedonische Spezialkräfte auf bestialischer Art und Weise ermordet wurden. Dieses Ereignis trug maßgeblich zur Eskalation des Mazedonien-Konflikts bei. (28. April)
thumbnail
Als Folge von Unruhen in der überwiegend von Albanern bewohnten Provinz Kosovo vom 11. März verhängt Jugoslawien den Ausnahmezustand; sie fordern eine eigenständige Republik Kosovo innerhalb Jugoslawiens.

Mitgliedschaften

2001

Mitgliedschaft > Mitgliedstaaten > Deutschland:
thumbnail
Essential Harvest – in Mazedonien führen 600 deutsche Soldaten die Entwaffnung von albanischen Extremisten durch. (NATO)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Being Azem ist ein biografischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2009, der sowohl von den sportlich als auch den persönlich wichtigsten Lebensabschnitten Azem Maksutajs erzählt, eines schweizerischen Thaiboxers kosovo-albanischer Abstammung.

Stab:
Regie: Tomislav Meštrović
Nicolò Settegrana
Drehbuch: Tomislav Meštrović
Produktion: Pi-Filme GmbH, Zürich
Musik: Beat Solèr
Kamera: Nicolò Settegrana
Schnitt: Klaus Siebenkorn Thomas Meister

Besetzung: Azem Maksutaj, Rohy Batliwala, Patrick Zigerlig, Ray Sefo, Andy Hug, David C. Smith, Bejtullah Hotti, Dixon McIvor

"Albaner" in den Nachrichten