Albert Grote

Albert Grote (* 16. April 1898 in Vienenburg; † 3. Mai 1983 in Salzgitter) war ein deutscher Mediziner und Privatgelehrter. Er verfasste mehrere philosophische Schriften zur Phänomenologie.

mehr zu "Albert Grote" in der Wikipedia: Albert Grote

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1983

Werk:
thumbnail
Anzahl, Zahl und Menge. Die phänomenologischen Grundlagen der Arithmetik. Felix Meiner Verlag, Hamburg

1972

Werk:
thumbnail
Die Grundlagen einer Phänomenologie der Erkenntnis. Felix Meiner Verlag, Hamburg

1948

Werk:
thumbnail
Die Welt der Dinge. Eine Phaenomenologie ihrer formalen Strukturen. Hansischer Gildenverlag, Hamburg

1935

Werk:
thumbnail
Über die Funktion der Copula. Eine Untersuchung der logischen und sprachlichen Grundlagen des Urteils. Felix Meiner Verlag, Leipzig

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Albert Grote stirbt in Salzgitter. Albert Grote war ein deutscher Mediziner und Privatgelehrter. Er verfasste mehrere philosophische Schriften zur Phänomenologie.
Geboren:
thumbnail
Albert Grote wird in Vienenburg geboren. Albert Grote war ein deutscher Mediziner und Privatgelehrter. Er verfasste mehrere philosophische Schriften zur Phänomenologie.

thumbnail
Albert Grote starb im Alter von 85 Jahren. Albert Grote war im Sternzeichen Widder geboren.

"Albert Grote" in den Nachrichten