Albert P. Blaustein

Albert Paul Blaustein (* 12. Oktober 1921 in Brooklyn, New York City; † 19. August 1994 in Durham, North Carolina) war ein amerikanischer Jurist, der insbesondere in den Bereichen Menschen- und Bürgerrechte sowie Verfassungsrecht tätig war. Er fungierte von 1955 bis 1992 als Professor an der Rutgers University und wirkte in mehr als 40 Ländern an der Ausarbeitung neuer Verfassungen mit.

mehr zu "Albert P. Blaustein" in der Wikipedia: Albert P. Blaustein

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1994

Werk:
thumbnail
Framing the Modern Constitution: A Checklist. Littleton

1988

Werk:
thumbnail
Constitutions That Made History. New York

1977

Werk:
thumbnail
Independence Documents of the World. Dobbs Ferry

1957

Werk:
thumbnail
Desegregation and the Law: The Meaning and Effect of the School Segregation Cases. New Brunswick

1954

Werk:
thumbnail
The American Lawyer: A Summary of the Survey of the Legal Profession. Chicago

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Albert P. Blaustein stirbt in Durham, North Carolina. Albert Paul Blaustein war ein amerikanischer Jurist, der insbesondere in den Bereichen Menschen- und Bürgerrechte sowie Verfassungsrecht tätig war. Er fungierte von 1955 bis 1992 als Professor an der Rutgers University und wirkte in mehr als 40? Ländern an der Ausarbeitung neuer Verfassungen mit.
thumbnail
Geboren: Albert P. Blaustein wird in Brooklyn, New York City geboren. Albert Paul Blaustein war ein amerikanischer Jurist, der insbesondere in den Bereichen Menschen- und Bürgerrechte sowie Verfassungsrecht tätig war. Er fungierte von 1955 bis 1992 als Professor an der Rutgers University und wirkte in mehr als 40? Ländern an der Ausarbeitung neuer Verfassungen mit.

thumbnail
Albert P. Blaustein starb im Alter von 72 Jahren. Albert P. Blaustein wäre heute 96 Jahre alt. Albert P. Blaustein war im Sternzeichen Waage geboren.

"Albert P. Blaustein" in den Nachrichten