Albrecht Dürer

Albrecht Dürer der Jüngere (auch Duerer; * 21. Mai 1471 in Nürnberg; † 6. April 1528 ebenda) war ein deutscher Maler, Grafiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker. Mit seinen Gemälden, Zeichnungen, Kupferstichen und Holzschnitten zählt er zu den herausragenden Vertretern der Renaissance.

mehr zu "Albrecht Dürer" in der Wikipedia: Albrecht Dürer

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1527

Werk > Literarische Werke und Schriften:
thumbnail
Etliche vnderricht, zu befestigung der Stett, Schloß vnd Flecken, bei Hieronymus Andreae, Nürnberg

1526

Werk > Bildnerisches Werk > Gemälde:
thumbnail
Bildnis Johannes Kleberger (Wien, Kunsthistorisches Museum)

1526

Werk > Bildnerisches Werk > Gemälde:
thumbnail
Sogenannte Vier Apostel (München, Alte Pinakothek)

1526

Werk > Bildnerisches Werk > Gemälde:
thumbnail
Maria mit Kind, eine Birne haltend (Florenz, Galleria degli Uffizi)

1521

Werk > Bildnerisches Werk > Gemälde:
thumbnail
Hl. Hieronymus, (Lissabon, Museu Nacional de Arte Antiga)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Albrecht Dürer stirbt in Nürnberg. Albrecht Dürer der Jüngere war ein deutscher Maler, Grafiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker. Mit seinen Gemälden, Zeichnungen, Kupferstichen und Holzschnitten zählt er zu den herausragenden Vertretern der Renaissance.
thumbnail
Geboren: Albrecht Dürer wird in Nürnberg geboren. Albrecht Dürer der Jüngere war ein deutscher Maler, Grafiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker. Mit seinen Gemälden, Zeichnungen, Kupferstichen und Holzschnitten zählt er zu den herausragenden Vertretern der Renaissance.

thumbnail
Albrecht Dürer starb im Alter von 56 Jahren. Albrecht Dürer war im Sternzeichen Zwilling geboren.

Kunst & Kultur

thumbnail
Kultur & Gesellschaft: Hans-Joachim Bohlmann verübt während eines Hafturlaubs in der Münchner Alten Pinakothek ein Schwefelsäure-Attentat auf drei Werke Albrecht Dürers, unter anderem den Paumgartner Altar.

1526

thumbnail
Kultur: Albrecht Dürer vollendet die beiden zusammenhängenden Gemälde Die vier Apostel, sein letztes großes malerisches Werk.

1515

thumbnail
Kunst: Albrecht Dürer fertigt den Holzschnitt Rhinocerus.

1513

thumbnail
Kunst: Albrecht Dürer schafft während seiner Zeit in Nürnberg den ersten seiner drei Meisterstiche Ritter, Tod und Teufel.

1509

thumbnail
Bildende Kunst: Die Werkstatt von Albrecht Dürer übersendet den von ihm erstellten Teil des Heller-Altars von Nürnberg nach Frankfurt am Main. Der andere Teil des von Jakob Heller für die Frankfurter Dominikanerkirche in Auftrag gegebenen Triptychons wird von Matthias Grünewald gefertigt. Die beiden Teile werden 1511 am Bestimmungsort zusammengebaut.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

thumbnail
Ehrung > Denkmäler: Bronzeplastik des trauretten Bauren in Landau-Nußdorf. Bauernkriegsdenkmal zum Gedenken an den Pfälzischen Bauernkrieg 1525, entworfen von Peter Brauchle. Das Motiv zitiert die Entwurfszeichnung Die Bauernsäule (ca. 1528) von Albrecht Dürer.

1971

thumbnail
Ehrung > Banknoten und Gedenkmünze: Dürer-Monogramm auf der Gedenkmünze von

1963

thumbnail
Ehrung > Denkmäler: Bronzebüste im Szent-Miklós-Park in Gyula (Ungarn), entworfen von András Kocsis

1882

thumbnail
Ehrung > Denkmäler: Standbild auf dem Kunsthistorischen Museum in Wien, entworfen von Anton Schmidgruber

1880

thumbnail
Ehrung > Denkmäler: Standbild in Bronze im Vestibül des Museums der bildenden Künste in Breslau, heute vor dem Nationalmuseum Breslau (Wrocław), entworfen von Robert Härtel

Tagesgeschehen

thumbnail
Wien/Österreich. Eine Ausstellung mit Kunstwerken von Albrecht Dürer eröffnet im Palais der Albertina der österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel mit dem deutschen Außenminister Joschka Fischer. 200 Werke sind zu sehen, in der Mehrzahl Gemälde und Aquarelle. Leihgaben kommen unter anderem vom Germanischen Nationalmuseum (Nürnberg).

"Albrecht Dürer" in den Nachrichten