Alexander II. (Russland)

Alexander II. Nikolajewitsch (russischАлекса́ндр II Никола́евич; * 17.jul./ 29. April 1818greg. in Moskau; † 1.jul./ 13. März 1881greg. in Sankt Petersburg) war 1855 bis 1881 Kaiser von Russland aus dem Haus Romanow-Holstein-Gottorp.

Wegen der so genannten „Großen Reformen“, vor allem wegen der Abschaffung der Leibeigenschaft während seiner Regierungszeit verliehen schon die Zeitgenossen Alexander II. den Beinamen „Zar-Befreier“ (russisch Oswoboditel).

mehr zu "Alexander II. (Russland)" in der Wikipedia: Alexander II. (Russland)

Politik & Weltgeschehen

1855

Krimkrieg:
thumbnail
2. März: Alexander II. wird während des Krimkrieges russischer Kaiser, nachdem sein Vater Nikolaus I. gestorben ist.

Russland

1856

thumbnail
Krönung und Salbung des „Befreier-Zaren“ Alexander II. (1818–1881) und Maria Alexandrovna von Hessen-Darmstadt in Moskau

Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft:
thumbnail
Während des Stuttgarter Zwei-Kaiser-Treffens gönnen sich der russische Zar Alexander II., der französische Kaiser Napoleon III. und der württembergische König Wilhelm I. einen Ausflug zum Cannstatter Volksfest.

Europa

1881

thumbnail
13. März: Der russische Zar Alexander II. fällt einem Attentat zum Opfer. Sein Sohn Alexander III. folgt ihm auf den Thron. Eine seiner ersten Amtshandlungen ist die Gründung der Geheimpolizei Ochrana.
thumbnail
Bei Moskau wird versucht, den kaiserlichen Zug mit Zar Alexander II. an Bord mit Dynamit in die Luft zu sprengen.
thumbnail
Im Schloss Schönbrunn unterschreiben Kaiser Wilhelm I. für Deutschland, Kaiser Franz Joseph I. für Österreich-Ungarn und Zar Alexander II. für Russland das Dreikaiserabkommen, das auf eine Isolation Frankreichs abzielt.
thumbnail
Schönbrunner Konvention von Kaiser Franz Joseph I. und Zar Alexander II. unterzeichnet.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Der russische Revolutionär Dimitri Karakosow versucht ein Attentat auf Zar Alexander II. in St. Petersburg. Es misslingt durch das Eingreifen des Bauern Kommissarow.

Russisches Kaiserreich

1861

thumbnail
3. März: Zar Alexander II. hebt die Leibeigenschaft im Russischen Reich auf. Der Entwurf für das Emancipation Manifesto stammt zum größten Teil von Nikolai Alexejewitsch Miljutin.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Im ZDF ist der erste Teil des Abenteuervierteilers Michael Strogoff zu sehen. Die aufwändig produzierte Miniserie die mit Raimund Harmstorf in der Titelrolle besetzt ist, wird von Kritik und Publikum positiv aufgenommen. Der nach der Romanvorlage Der Kurier des Zaren von Jules Verne entstandene Vierteiler spielt während der Regierungszeit des russischen Zaren Alexander II. (1855- 1881), wurde vor allem in Ungarn gedreht und handelt von einem (fiktiven) Aufstand der Tataren gegen die russische Herrschaft.

"Alexander II. (Russland)" in den Nachrichten