Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Alexander der Große stirbt in Babylon. Alexander der Große (griechisch? Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. von Makedonien war von 336 v.? Chr. bis zu seinem Tod König von Makedonien und Hegemon des Korinthischen Bundes.
thumbnail
Geboren: Alexander der Große wird in Pella geboren. Alexander der Große (griechisch? Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. von Makedonien war von 336 v.? Chr. bis zu seinem Tod König von Makedonien und Hegemon des Korinthischen Bundes.

thumbnail
Alexander der Große starb im Alter von 32 Jahren. Alexander der Große war im Sternzeichen Krebs geboren.

Ereignisse

thumbnail
Kleopatra begeht Suizid; das Diadochenreich (siehe Alexander der Große) der Ptolemäer in Ägypten geht unter.

328 v. Chr.

thumbnail
Dezember: Sieg Alexanders des Großen über den Aufständischen Spitamenes, in der Schlacht von Gabai. Bei der Feier dieses Sieges tötet Alexander in betrunkenem Zustand seinen General Kleitos.

Europa

301 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer & Naher Osten: Schlacht von Ipsos (Phrygien): Antigonos I. unterliegt mit seinem Sohn Demetrios I. Poliorketes im Vierten Diadochenkrieg in Kleinasien der gegnerischen Diadochen-Koalition aus Kassander, Lysimachos und Seleukos I. Auf beiden Seiten kommen Kriegselefanten zum Einsatz. Antigonos fällt in der Schlacht, er kann als letzter Vertreter der Reichseinheit des Alexanderreiches gelten. Sein Herrschaftsgebiet wird auf die Sieger aufgeteilt: Lysimachos gewinnt das westliche Kleinasien und die Schwarzmeerküste, Seleukides Kappadokien (unter dem Statthalter Ariarathes II.) und Syrien. Demetrios entkommt nach Ephesos und schlägt sich in den nächsten Jahren mit einem eigenen Söldnerheer durch. Pyrrhus, der als Schwager des Demetrios an dessen Seite bei Ipsos mitkämpfte, kommt später (für vier Jahre) als Geisel in die Obhut von Ptolemaios I.

324 v. Chr.

thumbnail
Griechenland / Reich Alexanders des Großen: Januar: Alexander der Große kehrt von seinem Indienfeldzug nach Susa zurück.
thumbnail
Griechenland / Reich Alexanders des Großen: Nikanor von Stageira lässt auf Anweisung Alexanders des Großen während der Olympischen Spiele das Verbanntendekret in Olympia vor rund 20.000 Verbannten proklamieren, wonach alle griechischen Exilierten begnadigt werden sollten und mit makedonischer Garantie in ihre Heimatstaaten zurückkehren können.

336 v. Chr.

thumbnail
Griechenland: Sommer - Philipp II. König von Makedonien wird während der Hochzeit seiner Tochter Kleopatra mit Alexander I., König von Epiros, in Aigai von Pausanias ermordet. Der Attentäter wird kurz darauf von Freunden seines Sohns Alexander getötet.

342 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Aristoteles wird Lehrer Alexanders des Großen.

Politik & Weltgeschehen

63 v. Chr.

thumbnail
Gnaeus Pompeius Magnus lässt den Seleukidenkönig Antiochos XIII. umbringen. Damit geht das Diadochenreich (siehe Alexander der Große) der Seleukiden in Vorderasien unter. Philipp II. Philorhomaios als Letzter des Seleukidengeschlechts konnte den Thron nicht noch einmal erringen.

305 v. Chr.

thumbnail
Alexanderreich / Diadochenkriege: Nach Antigonos I. nehmen auch die übrigen Diadochen Seleukos I. in Mesopotamien, Ptolemaios I. in Ägypten, Lysimachos in Thrakien und Kassander in Makedonien den Königstitel an; endgültiges Ende der Reichseinheit des Alexanderreiches.

309 v. Chr.

thumbnail
Reich Alexanders des Großen: Antigonos I. schickt Herakles, den illegitimen Sohn Alexanders des Großen, seinem Verbündeten Polyperchon auf der Peloponnes zur Unterstützung gegen Kassander. Bald darauf wechselt Polyperchon allerdings die Seiten und liefert Herakles und dessen Mutter Barsine an Kassander aus, der beide töten lässt. Damit ist die alte makedonische Königsdynastie endgültig ausgelöscht.

310 v. Chr.

thumbnail
Reich Alexanders des Großen: 310/309 v. Chr.: Nachdem Alexander IV. Aigos, Sohn Alexanders des Großen, zum Erben des Reiches erklärt wurde, sieht Kassander seine Machtstellung gefährdet und lässt den Jungen sowie seine Mutter Roxane töten.

311 v. Chr.

thumbnail
Reich Alexanders des Großen: Dezember - Friedensschluss im Dritten Diadochenkrieg (Diadochenfrieden); Syrien bleibt vorerst unter der Kontrolle des Antigonos I., in Mesopotamien etabliert sich Seleukos I. Der junge Alexander IV. Aigos (12 Jahre) wird als Thronfolger seines Vaters Alexanders des Großen, dessen Reich er erben soll, anerkannt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

thumbnail
Film: Oliver Stones Monumentalfilm Alexander aus dem Jahr 2004 schildert das Leben und Wirken von Alexander dem Großen. Der makedonische König gehört zu den größten Eroberern aller Zeiten und dehnte sein Reich bis nach Persien, Ägypten und Indien aus. Der Film konzentriert sich auf den Charakter Alexanders und die Historie und verzichtet bewusst auf die Darstellung der mythologischen Elemente, wie beispielsweise den gordischen Knoten, die Massenhochzeit von Susa oder das Orakel von Siwa.

Stab:
Regie: Oliver Stone
Drehbuch: Oliver Stone Christopher Kyle Laeta Kalogridis
Produktion: Moritz Borman Jon Kilik Thomas Schühly Iain Smith
Oliver Stone
Musik: Vangelis
Kamera: Rodrigo Prieto
Schnitt: Yann Hervé Alex Márquez Thomas J. Nordberg

Besetzung: Colin Farrell, Angelina Jolie, Jared Leto, Val Kilmer, Anthony Hopkins, Elliot Cowan, Christopher Plummer, Rosario Dawson, Jonathan Rhys Meyers, Raz Degan, Francisco Bosch, Gary Stretch, Brian Blessed, Erol Sander, Nick Dunning, Féodor Atkine, Joseph Morgan, Neil Jackson, Rory McCann, Ian Beattie, Annelise Hesme, Toby Kebbell, Tim Pigott-Smith, Brian McGrath

1956

thumbnail
Film: Alexander der Große ist der Titel eines Monumentalfilms von Robert Rossen aus dem Jahr 1956, der das Leben des gleichnamigen makedonischen Königs darstellt. Es war die einzige bekanntere Verfilmung des Alexander-Stoffes vor Oliver Stones Alexander (2004).

Stab:
Regie: Robert Rossen
Drehbuch: Robert Rossen
Produktion: Gordon Griffith,
Robert Rossen
Musik: Mario Nascimbene
Kamera: Robert Krasker
Schnitt: Ralph Kemplen

Besetzung: Richard Burton, Fredric March, Claire Bloom, Danielle Darrieux, Barry Jones, Harry Andrews, Stanley Baker, Niall MacGinnis, Peter Cushing, Michael Hordern, Marisa de Leza, Gustavo Rojo, Rubén Rojo, Peter Wyngarde, Helmut Dantine, William Squire, Friedrich von Ledebur, Virgilio Teixeira, Teresa del Río, Julio Peña, José Nieto

1941

thumbnail
Film: Sikandar (Urdu: سِکندر; Hindi: सिकन्दर) ist ein indischer Historienfilm von Sohrab Modi aus dem Jahr 1941. Im Zentrum des Films steht die Schlacht am Hydaspes zwischen den Heeren Alexander des Großen und König Porus'.

Stab:
Regie: Sohrab Modi
Drehbuch: Sudarshan
Produktion: Sohrab Modi
Musik: Rafiq Ghaznavi, Mir Saheb
Kamera: Y. D. Sarpotdar

Besetzung: Prithviraj Kapoor, Sohrab Modi, Vanamala, Meena, Sheela, Sadiq Ali, Zahur Raja, Shakir, K. N. Singh, Jilloo

"Alexander der Große" in den Nachrichten