Alexandreia Bukephalos

Alexandreia Bukephalos, auch Alexandria Bucephalous, Bucephala, Bucephalia oder Boos Kephalai genannt, wurde um den Mai 326 v. Chr. von dem makedonischen König Alexander dem Großen gegründet.Die Stadt Jhelam im heutigen Pakistan gründet vermutlich auf seinen Fundamenten.

Er benannte diese Stadt nach seinem getreuen Streitross Bukephalos, das 326 v. Chr. im nahe gelegenen Fluss Hydaspes während der Schlacht am Hydaspes im Alter von etwa 30 Jahren starb.

mehr zu "Alexandreia Bukephalos" in der Wikipedia: Alexandreia Bukephalos

Politik & Weltgeschehen

326 v. Chr.

thumbnail
Alexanderzug: In Taxila fordert Alexander die Herrscher des Panjab zur Unterwerfung auf, was Poros, König von Pauravas, verweigert. Alexander erklärt diesem den Krieg und siegt im Mai in der Schlacht am Hydaspes (heute Jhelam) bei Malakwal. Dabei soll Alexanders Pferd Bukephalos ums Leben gekommen sein, der daraufhin die Stadt Bukephala (heute: Jalapur) gründet. Alexander zieht weiter ostwärts Richtung Ganges, doch verweigern ihm seine Truppen im Juli am Hyphases (heute: Beas), dem östlichsten Fluss des Panjab, die Gefolgschaft, sodass er nach Bukephala umkehren muss.

"Alexandreia Bukephalos" in den Nachrichten