Alfons X. (Kastilien)

Alfons X. (genannt der Weise, spanisch Alfonso X «el Sabio»; * 23. November 1221 in Toledo; † 4. April 1284 in Sevilla) war von 1252 bis zu seinem Tod König von Kastilien und León, wobei er 1282 entmachtet wurde. Außerdem war er von 1257 bis 1275 Gegenkönig des Heiligen Römischen Reiches. Er war der erste Sohn von Ferdinand III. dem Heiligen und dessen erster Frau Beatrix von Schwaben, einer Tochter des römisch-deutschen Königs Philipp von Schwaben, konnte sich jedoch nicht gegen Richard von Cornwall durchsetzen, der im Gegensatz zu ihm nach Deutschland reiste und zum König gekrönt wurde.

mehr zu "Alfons X. (Kastilien)" in der Wikipedia: Alfons X. (Kastilien)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Alfons X. (Kastilien) stirbt in Sevilla. Alfons X., genannt der Weise (El Sabio), war König von Kastilien und León von 1252 bis 1282 und von 1257 bis 1273 (1284) König (Gegenkönig) des Heiligen Römischen Reiches. Er war der erste Sohn von Ferdinand III. dem Heiligen und Elisabeth (genannt Beatrix von Spanien), einer Tochter des deutschen Königs Philipp von Schwaben.
thumbnail
Geboren: Alfons X. (Kastilien) wird in Toledo geboren. Alfons X., genannt der Weise (El Sabio), war König von Kastilien und León von 1252 bis 1282 und von 1257 bis 1273 (1284) König (Gegenkönig) des Heiligen Römischen Reiches. Er war der erste Sohn von Ferdinand III. dem Heiligen und Elisabeth (genannt Beatrix von Spanien), einer Tochter des deutschen Königs Philipp von Schwaben.

thumbnail
Alfons X. (Kastilien) starb im Alter von 62 Jahren. Alfons X. (Kastilien) war im Sternzeichen Schütze geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1941

Werk:
thumbnail
Alfonso el Sabio: Libros de acedrex, dados e tablas. Das Schachzabelbuch König Alfons des Weisen. Mit 51 Miniaturen und Tafeln. Herausgegeben und übersetzt von Arnald Steiger. Librairie E. Droz, Genf, Eugen Rentsch Verlag, Zürich-Erlenbach

1941

Werk:
thumbnail
Alfonso el Sabio: Libros de acedrex, dados e tablas. Das Schachzabelbuch König Alfons des Weisen. Mit 51 Miniaturen und Tafeln, hg. und übers. von Arnald Steiger, Librairie E. Droz, Genf, Eugen Rentsch Verlag, Zürich-Erlenbach

Die Doppelwahl von 1256/57

1256

thumbnail
18. März: Gesandte der Stadt Pisa rufen Alfons X. von Kastilien zum deutschen König aus. In der Folge kommt es zur Doppelwahl von 1256/57: In einem Schreiben an Papst Alexander IV. plädiert der englische König Heinrich III., einen England nicht feindlich gesinnten deutschen König einzusetzen. Da Alexander nicht reagiert, fasst Heinrich den Entschluss, seinen Bruder Richard von Cornwall zum deutschen König wählen zu lassen. Die Verhandlungen beginnen Ende Juni. Der Wahltermin wird auf den 13. Januar 1257 festgelegt.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die über Alicante gelegene Festung, das heutige Castillo de Santa Bárbara, wird von kastilischen Truppen unter König Alfons X. aus maurischem Besitz erobert.

Wissenschaft & Technik

1276

thumbnail
In den von Alfons X. von Kastilien initiierten „Libros del saber de astronomía“ (/1277) (Alfonsinische Tafeln) beschäftigen sich einige Bücher ('Kapitel') mit der Konstruktion von Uhren wie der mit Astrolabzifferblatt (s. Astrolabium), die durch kreisförmig auf einer Welle angeordnete Quecksilberkammern reguliert worden sein soll.

1252

thumbnail
um 1252: Auf Anordnung Alfons X. von Kastilien und León wird in Toledo mit der Herstellung der Alfonsinischen Tafeln begonnen, einem astronomischen Werk mit Tabellen zur Berechnung der Stellung von Sonne, Mond und der fünf klassischen Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn.

Europa

1275

thumbnail
Alfons X. von Kastilien (neben Richard von Cornwall von 1257 bis 1273 römisch-deutscher König) wird wegen äußerer Misserfolge und innenpolitischen Versagens von seinem Sohn Sancho IV. aus der Regierung verdrängt.

Iberische Halbinsel

1282

thumbnail
Der seit 1275 aus der spanischen Regierung verdrängte Alfons X. von Kastilien wird entthront und kann sich nur noch auf Vasallenreiche in Al-Andalus stützen.

Kunst & Kultur

1283

Kultur:
thumbnail
König Alfons X. von Kastilien gibt ein Buch über das Schachspiel und auch andere Spiele aus seiner Zeit (Libro de los juegos) in Auftrag.

1240

Kultur:
thumbnail
König Alfons X. (der Weise) von Kastilien beruft astronomischen Kongress von 50 arabischen, jüdischen und christlichen Gelehrten nach Toledo (s. Alfonsinische Tafeln)

"Alfons X. (Kastilien)" in den Nachrichten