Alfred Shrubb

Alfred „Alfie“ Shrubb (* 12. Dezember 1879 in Slinfold, Sussex / Großbritannien als fünftes Kind von William und Harriet Shrubb; † 23. April 1964 in Bowmanville, Kanada) war ein britischer Leichtathlet, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfolgreich war.

Sein Beiname „The Little Wonder“ (dt. „das kleine Wunder“) bezog sich sowohl auf seine grazile Gestalt (1,68 m groß, 63 kg schwer) als auch auf die Tatsache, dass er als Läufer über die Mittel- und Langstrecke von den rund 1800 Rennen, die er zwischen 1899 und 1912 bestritt, etwa 1000 gewann und dabei nicht weniger als 28 Weltrekorde aufstellte. Er war der erste Leichtathlet, der den Titel „Internationaler Meister“ trug, und der erste bezahlte Trainer der Universität Oxford.

mehr zu "Alfred Shrubb" in der Wikipedia: Alfred Shrubb

Sport

Weltrekorde - Leichtathletik:
thumbnail
Alfred Shrubb, Großbritannien, läuft die 10.000 Meter der Herren in 31:02,4 min.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1909

Karriere:
thumbnail
Long-Distance Running. Toronto (Imperial News Company)

1908

Karriere:
thumbnail
Running and Cross Country Running. London (Health and Strength Ltd.)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Alfred Shrubb stirbt in Bowmanville, Kanada. Alfred „Alfie“ Shrubb war ein britischer Leichtathlet, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfolgreich war.
Geboren:
thumbnail
Alfred Shrubb wird in Slinfold, Sussex / Großbritannien als fünftes Kind von William und Harriet Shrubb geboren. Alfred „Alfie“ Shrubb war ein britischer Leichtathlet, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfolgreich war.

thumbnail
Alfred Shrubb starb im Alter von 84 Jahren. Alfred Shrubb war im Sternzeichen Schütze geboren.

Titel

1904

thumbnail
in St. Helens: SIEGER in 47,59 Min. vor Albert Aldridge in 48,21 Min.

1903

thumbnail
in Hamilton, Schottland: SIEGER in 46,23 Min. vor Tom Edwards in 46,57 Min.

"Alfred Shrubb" in den Nachrichten