Alfred Srp

Alfred Srp (* 4. November 1927 in Wien; † 24. April 1987 in Berlin) war ein österreichischer Filmeditor.

Nach seiner Ausbildung und ersten Beschäftigung als Schnittmeister bei Kurzfilmen wurde Srp bereits am Anfang seiner Karriere als Chef-Editor durch den großen Erfolg der von ihm bearbeiteten Sissi-Trilogie bekannt. In den folgenden Jahren zeichnete er für den Schnitt zahlreicher deutscher und internationaler Filmproduktionen verantwortlich.

mehr zu "Alfred Srp" in der Wikipedia: Alfred Srp

Rundfunk, Film & Fernsehen

1986

thumbnail
Filmografie: Killing Cars ist ein deutscher Thriller aus dem Jahr 1986 mit Jürgen Prochnow in der Hauptrolle. Regisseur Michael Verhoeven zeichnete auch für das Drehbuch verantwortlich.

Stab:
Regie: Michael Verhoeven
Drehbuch: Michael Verhoeven
Produktion: Michael Verhoeven
Musik: Michael Landau
Kamera: Jacques Steyn
Schnitt: Alfred Srp

Besetzung: Jürgen Prochnow, Senta Berger, Agnès Soral, Daniel Gélin, Peter Matić, Bernhard Wicki, Osman Ragheb, William Conrad, Axel Scholtz, Klaus Mikoleit, Wolf Gaudlitz, Oliver Rohrbeck, Dieter Kursawe, Richard Süssenguth, Georg Tryphon, Heinz Hoenig

1984

thumbnail
Film: Chinese Boxes

1983

thumbnail
Film: Julie Darling

1982

thumbnail
Film: Ein Tolpatsch kommt selten allein (Dance of the Cookoos)

1979

thumbnail
Film: Ekstase - Der Prozeß gegen die Satansmädchen

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Alfred Srp stirbt in Berlin. Alfred Srp war ein österreichischer Filmeditor.
Geboren:
thumbnail
Alfred Srp wird in Wien geboren. Alfred Srp war ein österreichischer Filmeditor.

thumbnail
Alfred Srp starb im Alter von 59 Jahren. Alfred Srp wäre heute 89 Jahre alt. Alfred Srp war im Sternzeichen Skorpion geboren.

"Alfred Srp" in den Nachrichten