Algorithmus von Cohen-Sutherland

Der Algorithmus von Cohen-Sutherland ist ein Algorithmus zum Abschneiden (Clipping) von Linien an einem Rechteck. Er ist nach seinen Erfindern Danny Cohen und Ivan Sutherland benannt. Der Algorithmus gilt als populärster, wenn auch nicht effizientester für seine Zwecke. Er eignet sich besonders für Fälle, in denen ein hoher Anteil der zu clippenden Linien inner- oder außerhalb des Rechtecks liegt.

mehr zu "Algorithmus von Cohen-Sutherland" in der Wikipedia: Algorithmus von Cohen-Sutherland

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Ivan Sutherland wird in Hastings, Nebraska geboren. Ivan Edward Sutherland ist ein Pionier der Computergrafik. Sein Programm Sketchpad, das er im Rahmen seiner Doktorarbeit 1963 am MIT entwickelte, gilt als eine der ersten interaktiven Grafikanwendungen. Er entwickelte zudem das erste Virtual Reality-System und den Algorithmus von Cohen-Sutherland, und erhielt 1988 den Turing Award für seine Leistungen in der Computergrafik.

"Algorithmus von Cohen-Sutherland" in den Nachrichten