Alice im Wunderland

Alice im Wunderland (ursprünglich Alices Abenteuer im Wunderland; englischer Originaltitel Alice’s Adventures in Wonderland) ist ein erstmals 1865 erschienenes Kinderbuch des britischen Schriftstellers Lewis Carroll.

Alice im Wunderland gilt als eines der hervorragenden Werke aus dem Genre des literarischen Nonsens. Gemeinsam mit der 1871 erschienen Fortsetzung Alice hinter den Spiegeln wird dieses Kinderbuch zu den Klassikern der Weltliteratur gezählt. So ist die Erzählung heute beispielsweise Bestandteil der ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher. Die britische Zeitung The Guardian nahm 2009 sowohl Alice im Wunderland als auch Alice hinter den Spiegeln in die Liste der 1000 Romane auf, die jeder gelesen haben muss. Die Erzählweise und -struktur, die Figuren und die Metaphorik haben unverändert großen kulturellen Einfluss.Alice im Wunderland erfuhr Adaptionen für die Bühne und im Film. Figuren der Erzählung, wie zum Beispiel die Grinsekatze, der Jabberwocky, der Märzhase und der verrückte Hutmacher, oder einzelne Episoden, wie beispielsweise die der Teegesellschaft, in die Alice hineingerät, wurden in der Popkultur immer wieder aufgegriffen und zitiert.

mehr zu "Alice im Wunderland" in der Wikipedia: Alice im Wunderland

Beispiele für Übergangsformen und Adaptionen

1865

thumbnail
Lewis Carroll: Alice im Wunderland, Kinderbuch, Märchenerzählung mit philosophischem Gehalt (Kunstmärchen)

Zeittafel

1889

thumbnail
Geburt am 7. Oktober in Berlin (Friedrichstadt), Charlottenstraße 50/51. Der Geburtsname des Kindes lautet Henry Edward Jacob; er nennt sich später Heinrich Eduard Jacob.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Alice Liddell stirbt. Alice Pleasance Liddell war das Vorbild für die Heldin in Lewis Carrolls Klassiker Alice im Wunderland.
Geboren:
thumbnail
Alice Liddell wird geboren. Alice Pleasance Liddell war das Vorbild für die Heldin in Lewis Carrolls Klassiker Alice im Wunderland.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1984

Gründung:
thumbnail
Magnetic Scrolls war eine britische Computerspiel-Firma, die ab Mitte der 1980er Jahre hochqualitative Textadventures veröffentlichte, die mit für die damalige Zeit herausragenden, optionalen Grafiken die Stimmung des Spiels verstärkten. Die bekanntesten Adventures des Unternehmens waren das 1985 erschienene The Pawn, The Guild of Thieves aus dem Jahr 1987 und Wonderland aus dem Jahr 1990, das auf Lewis Carrolls Geschichten von Alice im Wunderland beruhte.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Auszeichnungen:
thumbnail
Viewer’s Choice Award, „What About Us“, Nominiert (Brandy (Sängerin))

Kunst & Kultur

2008

Inszenierung:
thumbnail
Alice im Wunderland von Roland Schimmelpfennig nach Lewis Carroll (Bettina Bruinier)

2007

Theater:
thumbnail
Alice im Wunderland (Hauptrolle als Alice) (Karolina Lodyga)

2007

Inszenierung > Oper:
thumbnail
Alice in Wonderland (Unsuk Chin), Bayerische Staatsoper, Opernfestspiele München (Achim Freyer)

1997

Inszenierung:
thumbnail
Alice im Wunderland von Lewis Carroll, Schauspiel Frankfurt, Regie: Tom Kühnel und Robert Schuster (Jan Pappelbaum)

1865

Kunst:
thumbnail
John Tenniel illustriert die von Lewis Carroll herausgegebene Geschichte Alice’s Adventures in Wonderland.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2008

thumbnail
Bühnenbearbeitungen: Katja Hensel, Krefeld

2007

thumbnail
Bühnenbearbeitungen: Johanna Schall, Rostock

2007

thumbnail
Theaterarbeit: "Alice im Wunderland" von Lewis Carroll - Regie: Viktor Bodó – Humpty Dumpty, Champignon, Diverse (eingeladen zu den Salzburger Festspielen 2009 und zum radiakal jung Festival 2008) (Julian Greis)

2007

thumbnail
Bühnenbearbeitungen: Angelika Görs, Thorsten Schüring (Musikschule Stadt Leverkusen), Leverkusen

2007

thumbnail
Theaterarbeit: „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll - Regie: Viktor Bodó – Humpty Dumpty, Champignon, Diverse (eingeladen zu den Salzburger Festspielen 2009 und zum radiakal jung Festival 2008) (Julian Greis)

Musik

2010

Diskografie > Soundtrackbeiträge:
thumbnail
Alice im Wunderland - "The Poison" (The All-American Rejects)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Alice im Wunderland ist ein US-amerikanischer 3D-Fantasy-Film von Regisseur Tim Burton nach Motiven der Romane Alice im Wunderland und Alice hinter den Spiegeln von Lewis Carroll aus dem Jahr 2010.

Stab:
Regie: Tim Burton
Drehbuch: Linda Woolverton
Produktion: Richard D. Zanuck Joe Roth Suzanne Todd Jennifer Todd
Musik: Danny Elfman
Kamera: Dariusz Wolski
Schnitt: Chris Lebenzon

Besetzung: Mia Wasikowska, Helena Bonham Carter, Johnny Depp, Anne Hathaway, Matt Lucas, Crispin Glover, Stephen Fry, Alan Rickman, Michael Sheen, Christopher Lee, Timothy Spall, Barbara Windsor, Michael Gough, Paul Whitehouse, Imelda Staunton, Frank Welker, Jim Carter, Mairi Ella Challen, Marton Csokas, Lindsay Duncan, Jemma Powell, Frances de la Tour, John Hopkins, Tim Pigott-Smith, Geraldine James, Leo Bill, Cortney Palm

2010

thumbnail
Film (Spezialeffekte): Alice im Wunderland (Michael Dawson (Filmtechniker))

2010

thumbnail
Synchronisation: Alice im Wunderland … als Alice (Luisa Wietzorek)

2010

thumbnail
Film: Die schlafende Schöne (La belle endormie) ist ein französischer Fernsehfilm aus dem Jahre 2010 der Regisseurin Catherine Breillat. Die Abwandlung der Märchen von Dornröschen und der Schneekönigin handelt von Prinzessin Anastasia, die in einen hundertjährigen Schlaf fällt und währenddessen träumt, auf der Suche nach einem Jungen und mutig wie ein Ritter zu sein. Enthalten sind auch Bezüge zu Alice im Wunderland. Breillat erklärte ihr Interesse an dem Stoff damit, dass Mädchen meistens dahin erzogen werden, unterwürfig zu sein. Sie wollte aber, dass sie wie heldenhafte Ritter „Herausforderungen der Welt stellen, Kämpfe ausfechten und gewinnen.“ Als kleines Mädchen habe sie an den Spielen der Jungs teilnehmen wollen.

Stab:
Regie: Catherine Breillat
Drehbuch: Catherine Breillat
Produktion: Jean-François Lepetit
Kamera: Denis Lenoir
Schnitt: Pascale Chavance

Besetzung: Carla Besnaïnou, Julia Artamonov

2009

thumbnail
Film: Alice im Wunderland ist ein britisch-kanadischer Fantasyfilm von Nick Willing aus dem Jahr 2009. Bei dem zweiteiligen Fernsehfilm handelt es sich um eine Filmadaption des gleichnamigenKinderbuchs von Lewis Carroll aus dem Jahr 1865.

Stab:
Regie: Nick Willing
Drehbuch: Nick Willing
Produktion: Alex Brown Michael O’Connor
Musik: Ben Mink
Kamera: Jon Joffin
Schnitt: Peter Forslund Allan Lee

Besetzung: Caterina Scorsone, Andrew Lee Potts, Matt Frewer, Kathy Bates, Philip Winchester, Colm Meaney, Tim Curry, Harry Dean Stanton, Timothy Webber, Zak Santiago, Charlotte Sullivan

"Alice im Wunderland" in den Nachrichten