Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (Originaltitel Alien) ist ein amerikanisch-britischer Science-Fiction-Horrorfilm aus dem Jahr 1979 und der Beginn der gleichnamigen Filmreihe. Er gilt mit seinen von HR Giger geschaffenen Wesen und Umgebungen als einer der visuell beeindruckendsten Filme des modernen Kinos und leitete eine ganze Reihe von Alien-Filmen ein. Außerdem verhalf er mit Sigourney Weaver erstmals einer Frau zum Durchbruch im Actiongenre. Der Film startete am 25. Mai 1979 in den Vereinigten Staaten, am 25. Oktober 1979 in den deutschen Kinos.

mehr zu "Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt" in der Wikipedia: Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Sigourney Weaver wird in New York City als Susan Alexandra Weaver geboren. Sigourney Weaver ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie gilt seit ihrem Mitwirken in der Alien-Saga als der erste weibliche Actionstar der Kinogeschichte. Für ihre schauspielerischen Leistungen (Aliens – Die Rückkehr, Gorillas im Nebel und Die Waffen der Frauen) erhielt sie bis jetzt drei Oscar-Nominierungen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1978

Werk > Filmdesign:
thumbnail
Alien (Oscar Best Achievement for Visual Effects) (Hansruedi Giger)

1978

Werk > Filmdesign:
thumbnail
Alien (Oscar Best Achievement for Visual Effects) (HR Giger)

Sonstige Ereignisse

1979

thumbnail
Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt, von Ridley Scott

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Im englischen South Shields kommt der Filmregisseur Ridley Scott (Alien, Blade Runner, Thelma & Louise, Gladiator) zur Welt.

Die VES 50

1979

thumbnail
9. Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (Visual Effects Society)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Ehrung:
thumbnail
Aufnahme in das National Film Registry

1996

Kategorien und Preisträger > Best Inker (bester Tuscher):
thumbnail
Kevin Nowlan, für Superman vs. Aliens (DC Comics/Dark Horse Comics) (Harvey Award)

1980

Ehrung:
thumbnail
ausgezeichnet in der Kategorie „Best Dramatic Presentation“

1980

Ehrung:
thumbnail
Nominierung als beste Hauptdarstellerin (Sigourney Weaver)

1980

Auszeichnungen:
thumbnail
Oscar: Auszeichnung in der Kategorie Beste visuelle Effekte für Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (Dennis Ayling)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2003

Gründung:
thumbnail
Graf Orlock ist eine Grindcore-Band aus Los Angeles, Kalifornien. Die Band benannte sich nach dem Vampir Graf Orlock aus dem Film Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens. Die Band besteht aus den Mitgliedern der Hardcore-Punk-Bands Greyskull, Arctic Choke, Dangers, und Ghostlimb. Graf Orlock benutzt Audioausschnitte und Dialoge aus Science-Fiction-Filmen wie Terminator, Alien und RoboCop in all ihren Liedern. Diese Mischung wird auch scherzhaft als „Cinema-Grind“ bezeichnet.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1997

thumbnail
Film: Alien -Die Wiedergeburt ist ein US-amerikanischer Sciencefiction-Film von Jean-Pierre Jeunet und der vierte Teil der Alien-Filmreihe aus dem Jahre 1997. Sigourney Weaver spielt wiederum die Hauptrolle. Der Film startete am 27. November 1997 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: Jean-Pierre Jeunet
Drehbuch: Joss Whedon nach Charakteren vonDan O’Bannon undLarry Ferguson
Produktion: Bill Badalato Gordon Carroll David Giler Walter Hill
Musik: John Frizzell
Kamera: Darius Khondji
Schnitt: Hervé Schneid

Besetzung: Sigourney Weaver, Winona Ryder, Dominique Pinon, Ron Perlman, Michael Wincott, Brad Dourif, Gary Dourdan, Dan Hedaya, Leland Orser, Raymond Cruz

1992

thumbnail
Film: Alien 3 (1992) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von David Fincher und der dritte Teil der Alien-Filmreihe. Hauptdarstellerin ist wie in den Vorgängerfilmen Sigourney Weaver.

Stab:
Regie: David Fincher
Drehbuch: Vincent Ward David Giler Walter Hill Larry Ferguson
Produktion: Gordon Carroll
David Giler
Walter Hill
Musik: Elliot Goldenthal
Kamera: Alex Thomson
Schnitt: Terry Rawlings

Besetzung: Sigourney Weaver, Charles Dance, Charles S. Dutton, Lance Henriksen, Pete Postlethwaite, Paul McGann, Brian Glover, Ralph Brown

1986

thumbnail
Film: Aliens -Die Rückkehr (Alternativtitel: Alien II) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 1986 und die Fortsetzung von Alien -Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt. Der Film mit Sigourney Weaver in der Hauptrolle wurde unter der Regie von James Cameron gedreht.

Stab:
Regie: James Cameron
Drehbuch: James CameronDavid Giler Walter Hill
Produktion: Gale Anne Hurd
Musik: James Horner
Kamera: Adrian Biddle
Schnitt: Ray Lovejoy

Besetzung: Sigourney Weaver, Carrie Henn, Michael Biehn, Lance Henriksen, Paul Reiser, Bill Paxton, Jenette Goldstein, William Hope, Al Matthews, Mark Rolston, Colette Hiller, Daniel Kash

1980

thumbnail
Film: Galaxina ist ein US-amerikanischer Low-Budget-Science-Fiction-Film von Regisseur William Sachs aus dem Jahr 1980. Der Film ist eine Parodie von bekannten Spielfilmen wie Star Wars, 2001: Odyssee im Weltraum, Star Trek oder Alien -Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt mit dem Playmate Dorothy Stratten in der Hauptrolle der titelgebenden Heldin.

Stab:
Regie: William Sachs
Drehbuch: William Sachs
Produktion: Marilyn Jacobs Tenser
Kamera: Dean Cundey
Schnitt: George Berndt, George Bowers

Besetzung: Dorothy Stratten, Stephen Macht, Avery Schreiber, J. D. Hinton, Lionel Mark Smith, Tad Horino, Ronald Knight

1980

thumbnail
Film: Alien, die Saat des Grauens kehrt zurück (Originaltitel: Alien 2 -Sulla terra) ist ein italienischer Science-Fiction-/Horrorfilm aus dem Jahr 1980. Ciro Ippolito führte unter dem Pseudonym Sam Cromwell Regie. Der Film wurde international als Nachfolger des Films Alien -Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt vermarktet. Es handelt sich nicht um einen offiziellen Nachfolger des Originals von Ridley Scott. Der Film startete am 19. März 1982 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: Ciro Ippolito
Drehbuch: Ciro Ippolito
Produktion: Ciro Ippolito
Musik: Guido & Maurizio De Angelis
Kamera: Silvio Fraschetti
Schnitt: Carlo Broglio

Besetzung: Belinda Mayne, Mark Robin, Robert Barrese, Judy Perrin, Benny Aldrich, Michele Soavi, Don Parkinson, Vincenzo Falanga, Claudio Falanga

"Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt" in den Nachrichten