Allerheiligenflut 1570

Die Allerheiligenflut 1570 ereignete sich am 1. November 1570.

Die gesamte Küste von Flandern über Groningen bis Nord-West-Deutschland wurde überflutet. Fünf Sechstel von Holland waren überflutet. Es gab etwa 20.000 Tote.

mehr zu "Allerheiligenflut 1570" in der Wikipedia: Allerheiligenflut 1570

Natur & Umwelt

thumbnail
Katastrophen: Nach dem Hereinbrechen der später Allerheiligenflut genannten Sturmflut in den Niederlanden am Vortag setzt sich das Desaster fort. Bei einem Orkan an der Nordseeküste brechen die Deiche von Holland bis Jütland. In den Wassermassen sollen 41.000 Küstenbewohner ums Leben gekommen sein. Weite Teile der Nordseeküste von den Niederlanden bis Dänemark sind betroffen.
thumbnail
Katastrophen: Eine Sturmflut zu Allerheiligen überschwemmt die Nordseeküste von Flandern bis nach Nordwestdeutschland. Etwa 20.000 Menschen kommen zu Tode.

"Allerheiligenflut 1570" in den Nachrichten