Allgemeine Deutsche Arbeiterverbrüderung

Die Allgemeine Deutsche Arbeiterverbrüderung war während und nach der Revolution von 1848 die größte Arbeiterorganisation in Deutschland. Die Sammlungsbewegung verschiedener kleinerer Arbeitervereine gilt als eine der Ursprünge sowohl der politischen als auch der gewerkschaftlichen Arbeiterbewegung.

mehr zu "Allgemeine Deutsche Arbeiterverbrüderung" in der Wikipedia: Allgemeine Deutsche Arbeiterverbrüderung

Wirtschaft

thumbnail
Ein zu Ende gehender Arbeiterkongress gründet die Allgemeine Deutsche Arbeiterverbrüderung, eine der Keimzellen der Arbeiterbewegung. Stephan Born hat darauf entscheidend hingewirkt.

Deutscher Bund

thumbnail
Arbeiter- und Arbeiterbildungsvereine werden auf Beschluss des Bundestages im Deutschen Bund verschärfter Verfolgung ausgesetzt. Es werden die Allgemeine Deutsche Arbeiterverbrüderung und alle anderen politischen Arbeitervereinigungen verboten; in Preußen bestand dieses Verbot bereits vorher seit 1850.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Stephan Born stirbt in Basel, Schweiz. Stephan Born war ein früher sozialistischer Politiker im Gebiet des Deutschen Bundes. Als Gründer der Allgemeinen Deutschen Arbeiterverbrüderung schuf er die erste überregionale gewerkschaftliche Organisation der deutschen Arbeiterbewegung. Nach seiner Beteiligung an der letztlich gescheiterten Revolution von 1848/49 lebte er im Schweizer Exil und nahm die dortige Staatsbürgerschaft an. 1860 wurde er Honorarprofessor in Basel.

"Allgemeine Deutsche Arbeiterverbrüderung" in den Nachrichten