Alliierter Oberster Kriegsrat

Der Alliierte Oberste Kriegsrat (französischConseil supérieur de guerre interallié, englisch(Allied) Supreme War Council, italienischConsiglio supremo di guerra alleato) war ein 1917 auf Anregung David Lloyd Georges gegründetes Gremium mit Sitz in Versailles, in dem über die gemeinsame Strategie der Alliierten des Ersten Weltkriegs beraten wurde. Er wurde im November 1917 auf der Konferenz von Rapallo in Reaktion auf die italienische Niederlage in der Zwölften Isonzoschlacht beschlossen und bildete die Basis für den Rat des 1920 gegründeten Völkerbunds.

mehr zu "Alliierter Oberster Kriegsrat" in der Wikipedia: Alliierter Oberster Kriegsrat

Politik & Weltgeschehen

Erster Weltkrieg:
thumbnail
Frankreich, Großbritannien und Italien bilden auf der Konferenz von Rapallo den Alliierten Obersten Kriegsrat.

"Alliierter Oberster Kriegsrat" in den Nachrichten