Allradantrieb

Der Allradantrieb (umgangssprachlich auch kurz Allrad genannt) ist eine Antriebsart von Fahrzeugen, bei der die Antriebskraft – im Gegensatz zum Front- oder Hinterradantrieb – an alle bodenberührenden Räder geleitet wird. Weitere und teilweise weltweit gebräuchliche Bezeichnungen für den Allradantrieb sind AWD(All Wheel Drive) sowie bezogen auf vierrädrige Fahrzeuge 4×4 (englischFour by Four) und 4WD(Four Wheel Drive). In den Vereinigten Staaten gibt es seit 1909 die Four Wheel Drive Auto Company (FWD), als Antriebsschema wird die Abkürzung FWD zumindest in Europa jedoch als Front-Wheel Drive (deutsch Vorderradantrieb) verstanden.

mehr zu "Allradantrieb" in der Wikipedia: Allradantrieb

Allradantrieb in Pkw

1980

thumbnail
wurde der Audi quattro als erstes Großserienfahrzeug mit permanentem Allradantrieb vorgestellt.

1972

thumbnail
stellte Subaru den Subaru Leone Station Wagon AWD vor. Dieses Modell war der erste Pkw mit zuschaltbarem Allradantrieb, das in Großserie gefertigt wurde.

1.Generation S65V / S66V (1981–1986) > Bild nicht vorhanden

1982

thumbnail
war auch zuschaltbarer Allradantrieb erhältlich, wobei die Reifengröße hierbei 12 Zoll betrug. (Daihatsu Atrai)

Geschichte des Allradantriebs in der Übersicht > Anfänge und Meilensteine

1980

thumbnail
präsentierte Audi auf dem Genfer Auto-Salon mit dem quattro sein erstes Großserien-Straßenfahrzeug (11.452 Stück wurden insgesamt produziert) mit permanentem Allradantrieb.

1972

thumbnail
stellte Subaru den Leone 4WD Station Wagon als erstes Großserien-Straßenfahrzeug mit zuschaltbarem Allradantrieb vor.

1966

thumbnail
begann die Kleinserienproduktion (320 Stück wurden hergestellt) des ersten Straßenfahrzeugs mit permanentem Allradantrieb – des Jensen FF.

1945

thumbnail
wurde der Unimog vorgestellt, ein vielseitig einsetzbares äußerst geländegängiges Nutzfahrzeug, das ausschließlich mit Allradantrieb gebaut wird (zeitweilig auch als so genannter Triebkopf mit nur einer Achse und zwei Rädern)

1940

thumbnail
wurde, nach einem Entwurf von American Bantam, unter dem Namen Willys der erste Geländewagen für militärische Zwecke vorgestellt und ab 1941 für die US-Streitkräfte in Serie produziert. 1945 folgte eine auf diesem Fahrzeug basierende zivile Variante mit der Modellbezeichnung Jeep CJ-2A.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1983

thumbnail
Auflösung: Magirus-Deutz ist ein ehemaliger Lastwagen-, Omnibus-, Brandschutztechnik-, Feuerwehrfahrzeug- und Militärfahrzeughersteller, der zur Klöckner-Humboldt-Deutz AG (KHD) gehörte und dessen Ursprung in der Ulmer Feuerwehrgerätefabrik Magirus liegt. Das Markenzeichen von Magirus-Deutz zeigt die stilisierte Silhouette des Ulmer Münsters in Kombination mit einem M für Magirus. Markentypisch waren luftgekühlte Dieselmotoren von KHD. Nach großen Markterfolgen in den 1950er und 1960er Jahren geriet Magirus-Deutz in den 1970er Jahren in eine Krise, die zur Eingliederung des Herstellers in den Iveco-Konzern führte. Dieser stellte die Marke Magirus-Deutz in den 1980er Jahren ein. Zeitweise war Magirus-Deutz der zweitgrößte deutsche Nutzfahrzeughersteller, erlangte große Bedeutung im Bereich allradgetriebener Baufahrzeuge und hatte die Marktführerschaft für Feuerwehrfahrzeuge in Deutschland und Europa inne. Heute sind Fahrzeuge von Magirus-Deutz – insbesondere die charakteristischen Rund- und Eckhauber aus den 1950er bis 1960er Jahren – beliebte Sammlerobjekte.

1955

thumbnail
Gründung: Das Luzker Automobilwerk (Луцький автомобільний завод, auch als LuAZ bekannt) ist ein in der ukrainischen Stadt Luzk ansässiger Hersteller von Allradfahrzeugen.

1949

thumbnail
Gründung: Magirus-Deutz ist ein ehemaliger Lastwagen-, Omnibus-, Brandschutztechnik-, Feuerwehrfahrzeug- und Militärfahrzeughersteller, der zur Klöckner-Humboldt-Deutz AG (KHD) gehörte und dessen Ursprung in der Ulmer Feuerwehrgerätefabrik Magirus liegt. Das Markenzeichen von Magirus-Deutz zeigt die stilisierte Silhouette des Ulmer Münsters in Kombination mit einem M für Magirus. Markentypisch waren luftgekühlte Dieselmotoren von KHD. Nach großen Markterfolgen in den 1950er und 1960er Jahren geriet Magirus-Deutz in den 1970er Jahren in eine Krise, die zur Eingliederung des Herstellers in den Iveco-Konzern führte. Dieser stellte die Marke Magirus-Deutz in den 1980er Jahren ein. Zeitweise war Magirus-Deutz der zweitgrößte deutsche Nutzfahrzeughersteller, erlangte große Bedeutung im Bereich allradgetriebener Baufahrzeuge und hatte die Marktführerschaft für Feuerwehrfahrzeuge in Deutschland und Europa inne. Heute sind Fahrzeuge von Magirus-Deutz – insbesondere die charakteristischen Rund- und Eckhauber aus den 1950er bis 1960er Jahren – beliebte Sammlerobjekte.

1948

thumbnail
Gründung: Das Lindner Traktorenwerk GesmbH ist ein österreichisches Familienunternehmen mit Sitz in Kundl und produziert seit 1948 Traktoren und Transporter für die Berg- und Grünlandwirtschaft sowie für den Forst- und Kommunaleinsatz. Lindner spezialisierte sich auf geländegängige Spezialfahrzeuge für die Landwirtschaft. So war das Unternehmen der erste Hersteller eines AllradgetriebenenTraktors in Österreich.

1925

thumbnail
Gründung: Die Kramer-Werke GmbH ist ein Hersteller von kompakten, allradgelenktenRadladern, Teleradladern und Teleskopladern mit Sitz in Pfullendorf im Landkreis Sigmaringen in Baden-Württemberg (Deutschland).

Mazda Bongo Browny SD/SR / Mazda E-Serie 1983–2001 > Browny SR

1985

thumbnail
waren auch die Browny Modelle mit optionalem Allradantrieb erhältlich. (Mazda Bongo)

Musik

1987

Diskografie:
thumbnail
Queen of Thieves (Album, Metal for Melbourne Records) (Taramis)

Modellgeschichte

1994

thumbnail
Sondermodelle: Pink Floyd, Savoy, Highline, GTI Edition, New Orleans und Ecomatic (64-PS-Wirbelkammer-Diesel) mit Schwungnutzautomatik; elektronische Wegfahrsperre wird Serienausstattung, neues Topmodell wird der VR6 mit aufgebohrtem 2,9-l-Motor, ausschließlich als Syncro (= Allradantrieb) und mit 140 kW (190 PS). Die deutsche Bundeswehr beschafft den VW Golf III als „PKW leicht“ in bronzegrün (RAL 6031). Neuer 1,6-l-Ottomotor mit 74 kW (100 PS).

"Allradantrieb" in den Nachrichten