Alois Hudal

Alois Hudal (* 31. Mai 1885 in Graz, Steiermark; † 19. Mai 1963 in Rom, Italien) war ein österreichischer katholischer Theologe, Rektor des deutschen Priesterkollegs Santa Maria dell'Anima und Titularbischof von Aela sowie nach dem Zweiten Weltkrieg Fluchthelfer von Nationalsozialisten.



Werdegang




Hudal studierte von 1904 bis 1908 Theologie in Graz und wurde am 19. Juli 1908 zum Priester geweiht. 1911 wurde er Mitglied der katholischen Akademischen Vereinigung Winfridia zu Graz im KV/ÖKV. Er promovierte im selben Jahr zum Dr. theol. in Graz und ging anschließend zu Studienzwecken an das deutsche Priesterkolleg Santa Maria dell'Anima nach Rom. Dort erlangte er eine zweite Promotion und die Habilitation auf dem Gebiet des Alten Testamentes. Anschließend befasste sich Hudal intensiv mit den Ostkirchen und sollte auf diesem Gebiet in Wien auch einen Lehrstuhl erhalten, der allerdings nicht eingerichtet wurde. Stattdessen wurde er 1919 außerordentlicher, ab 1923 ordentlicher Professor für Altes Testament in Graz. 1923 wurde Hudal als Rektor an das Priesterkolleg Santa Maria dell'Anima berufen, das er in den folgenden Jahren zum geistigen Zentrum der deutschen Geistlichen in Rom auszubauen suchte. Er lernte dort auch Eugenio Pacelli kennen, den päpstlichen Nuntius für Deutschland und späteren Papst Pius XII., der ihn am 18. Juni 1933 zum Bischof weihte. Er wurde später vom Papst mit dem Ehrentitel „Päpstlicher Thronassistent“ ausgezeichnet. Seine letzte Ruhe fand er auf dem Campo Santo Teutonico in Rom.

mehr zu "Alois Hudal" in der Wikipedia: Alois Hudal

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Alois Hudal stirbt in Rom, Italien. Alois Hudal war ein österreichischer katholischer Theologe, Rektor des deutschen Priesterkollegs Santa Maria dell'Anima und Titularbischof von Aela sowie nach dem Zweiten Weltkrieg Fluchthelfer von Nationalsozialisten.
thumbnail
Geboren: Alois Hudal wird in Graz, Steiermark geboren. Alois Hudal war ein österreichischer katholischer Theologe, Rektor des deutschen Priesterkollegs Santa Maria dell'Anima und Titularbischof von Aela sowie nach dem Zweiten Weltkrieg Fluchthelfer von Nationalsozialisten.

thumbnail
Alois Hudal starb im Alter von 78 Jahren. Alois Hudal war im Sternzeichen Zwilling geboren.

"Alois Hudal" in den Nachrichten