Alphonse Daudet

Alphonse Daudet (* 13. Mai 1840 in Nîmes, Département Gard; † 16. Dezember 1897 in Paris) war ein französischer Schriftsteller, der sich zunächst als Lyriker und dann als Dramatiker und vor allem Erzähler betätigte. Zu Lebzeiten mit fast seinem gesamten Schaffen erfolgreich, ist er heute immerhin noch mit zwei oder drei Titeln bekannt und eine feste Größe in der französischen Literaturgeschichte, wo sein Image allerdings eher das eines Jugendbuchautors ist. Seine bekanntesten Werke sind der humoristische Roman Tartarin de Tarascon (Tartarin von Tarascon), der Sammelband Lettres de mon moulin (dt. Briefe aus meiner Mühle) und der seine Jugend schildernde Roman Le Petit-Chose. Er war Bruder von Ernest Daudet und der Vater von Léon Daudet, die im deutschen Sprachraum aber praktisch unbekannt sind.

mehr zu "Alphonse Daudet" in der Wikipedia: Alphonse Daudet

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Alphonse Daudet stirbt in Paris. Alphonse Daudet war ein französischer Schriftsteller, der sich zunächst als Lyriker und dann als Dramatiker und vor allem Erzähler betätigte. Zu Lebzeiten mit fast seinem gesamten Schaffen erfolgreich, ist er heute immerhin noch mit zwei oder drei Titeln bekannt und eine feste Größe in der französischen Literaturgeschichte, wo sein Image allerdings eher das eines Jugendbuchautors ist. Viele seiner Werke sind sehr autobiografisch geprägt, insbes. der humoristische Roman Tartarin de Tarascon (Tartarin von Tarascon), der Sammelband Lettres de mon moulin (Briefe aus meiner Mühle) und der seine Jugend schildernde Roman Le Petit-Chose. Er war Bruder von Ernest Daudet und der Vater von Léon Daudet, die im deutschen Sprachraum aber praktisch unbekannt sind.
thumbnail
Geboren: Alphonse Daudet wird in Nîmes, Département Gard geboren. Alphonse Daudet war ein französischer Schriftsteller, der sich zunächst als Lyriker und dann als Dramatiker und vor allem Erzähler betätigte. Zu Lebzeiten mit fast seinem gesamten Schaffen erfolgreich, ist er heute immerhin noch mit zwei oder drei Titeln bekannt und eine feste Größe in der französischen Literaturgeschichte, wo sein Image allerdings eher das eines Jugendbuchautors ist. Viele seiner Werke sind sehr autobiografisch geprägt, insbes. der humoristische Roman Tartarin de Tarascon (Tartarin von Tarascon), der Sammelband Lettres de mon moulin (Briefe aus meiner Mühle) und der seine Jugend schildernde Roman Le Petit-Chose. Er war Bruder von Ernest Daudet und der Vater von Léon Daudet, die im deutschen Sprachraum aber praktisch unbekannt sind.

thumbnail
Alphonse Daudet starb im Alter von 57 Jahren. Alphonse Daudet war im Sternzeichen Stier geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1898

Werk:
thumbnail
Le Soutien de famille (dt. Die Stütze der Familie, Stuttgart/Leipzig um 1919)

1890

Werk:
thumbnail
Port-Tarascon. Dernières Aventures de l'illustre Tartarin

1888

Werk:
thumbnail
Souvenirs d'un homme de lettres

1887

Werk:
thumbnail
Trente ans de Paris

1886

Werk:
thumbnail
La Belle Nivernaise

Rundfunk, Film & Fernsehen

1931

Film:
thumbnail
Yvonne (OT: Inspiration) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Clarence Brown mit Greta Garbo in der Hauptrolle. Er wurde am 6. Februar 1931 in den Verleih gebracht.

Stab:
Regie: Clarence Brown
Drehbuch: George Markey frei nach den Stück Sappho von Alphonse Daudet
Produktion: Irving Thalberg für MGM
Kamera: William H. Daniels
Schnitt: Conrad A. Nervig

Besetzung: Greta Garbo, Robert Montgomery, Lewis Stone, Karen Morley, Marjorie Rambeau

"Alphonse Daudet" in den Nachrichten