Alte Eidgenossenschaft

Als Alte Eidgenossenschaft wird die Schweizerische Eidgenossenschaft in der Form bezeichnet, wie sie von den ersten Bündnissen im 13./14. Jahrhundert bis zum Einmarsch der Franzosen und dem Beginn der Helvetik 1798 bestand. Die Alte Eidgenossenschaft war staatsrechtlich gesehen ein lockerer Staatenbund, der stark von den Machtinteressen der einzelnen Mitglieder geprägt war. Sie bestand aus den als «Orte» bezeichneten autonomen Mitgliedsstaaten (Acht Alte Orte, ab 1513 Dreizehn Alte Orte) mit ihren jeweiligen Untertanengebieten sowie den Zugewandten Orten und den Gemeinen Herrschaften.

Die idealisierten Erzählungen über die Eidgenossenschaft, die sich seit dem 15. Jahrhundert auch lateinischLiga vetus et magna Alamaniae superiorisAlter grosser Bund oberdeutscher Lande nannte, bildeten seit dem 16. Jahrhundert ein zentrales Element eidgenössischer und später schweizerisch-nationaler Identitätsbildung.

mehr zu "Alte Eidgenossenschaft" in der Wikipedia: Alte Eidgenossenschaft

Geboren & Gestorben

1945

thumbnail
Gestorben > 20. Jahrhundert: Franz Winkler, österreichischer Politiker (16. Oktober)

1919

thumbnail
Geboren > 20. Jahrhundert > 1901–1950: Horst Wende, deutscher Orchesterleiter, Arrangeur und Akkordeonist (5. November)
thumbnail
Gestorben: Albertine Necker de Saussure stirbt in Mornex, Savoyen. Albertine Adrienne Necker de Saussure war eine Schweizer Schriftstellerin, Pädagogin und eine frühe Verfechterin der Bildung für Frauen.
thumbnail
Gestorben: Louis Augustin d’Affry stirbt in Saint-Barthélemy. Louis Auguste Augustin Comte d'Affry, Seigneur de Saint-Barthélémy et de Bretigny, Chevalier du Saint-Esprit, war ein Schweizer Militär in französischen Diensten im Zeitalter der Aufklärung. Als Maréchal de camp und Lieutenant-général des Königs, Administrator der Schweizer Truppen in französischen Diensten, Colonel und Kommandeur des Regiments der Gardes suisses, Militärgouverneur von Paris und Botschafter der Alten Eidgenossenschaft in Frankreich war d'Affry einer der erfolgreichsten Schweizer in fremden Diensten.
thumbnail
Geboren: Albertine Necker de Saussure wird in Genf geboren. Albertine Adrienne Necker de Saussure war eine Schweizer Schriftstellerin, Pädagogin und eine frühe Verfechterin der Bildung für Frauen.

Das Wallis im Mittelalter > Die Freiherren von Raron

1417

thumbnail
Als Bürger der Aarestadt Bern fand Witschard einen neuen Verbündeten um seine Interessen im Wallis durchzusetzen. Somit stand die Eidgenossenschaft vor einer Spaltung. Die vier unbeteiligten Orte Schwyz, Glarus, Zug und Zürich versuchten zu vermitteln, blieben aber erfolglos. Der Bischof und Witschard von Raron wurden nach Bern ins Exil geschickt, was in Bern für Empörung sorgte. (Geschichte des Wallis)

Struktur der Alten Eidgenossenschaft > Zugewandte Orte (Verbündete)

1454

thumbnail
Stadt St. Gallen ; Zürich, Bern, Luzern, Schwyz, Zug, Glarus

1451

thumbnail
Fürstabtei St. Gallen ; Zürich, Luzern, Glarus und Schwyz

1353

thumbnail
Stadt Biel ; Bern, Freiburg, Solothurn, nominell unter der Oberhoheit des Fürstbistums Basel

Frankreich / Burgund

thumbnail
In der Schlacht auf der Planta in den Burgunderkriegen besiegen die Eidgenossen gemeinsam mit dem Wallis die mit Karl dem Kühnen von Burgund verbündete Herzogin Yolanda von Savoyen.

Struktur der Alten Eidgenossenschaft > Schirmherrschaften (Protektorate)

1486

thumbnail
Propstei Moutier-Grandval ; Bern. Steht unter der Hoheit des Fürstbistums Basel und gilt bis 1797 als Reichsgebiet.

1458

thumbnail
Herrschaft Rapperswil ; bis 1712: Uri, Schwyz, Unterwalden, Glarus, ab 1712 Zürich, Bern, Glarus

1451

thumbnail
Fürstabtei St. Gallen ; Zürich, Luzern, Schwyz, Glarus. Gleichzeitig ist die Fürstabtei Zugewandter Ort.

1436

thumbnail
Grafschaft Toggenburg ; bis 1718: Schwyz, Glarus, dann Zürich, Bern. Gleichzeitig ist das Toggenburg Untertanengebiet der Fürstabtei St. Gallen.

1425

thumbnail
Fürstabtei Engelberg ; Luzern, Uri, Schwyz, Unterwalden

Struktur der Alten Eidgenossenschaft > Dreizehn souveräne Kantone

1513

thumbnail
Land Appenzell , seit 1411 Zugewandter Ort

1501

thumbnail
Stadt Basel

1501

thumbnail
Stadt Schaffhausen , seit 1454 Zugewandter Ort

1481

thumbnail
Stadt Freiburg , seit 1454 Zugewandter Ort

1481

thumbnail
Stadt Solothurn , seit 1353 Zugewandter Ort

Eidgenossenschaft

thumbnail
Der Zweite Kappeler Landfriede beendet den Zweiten Kappelerkrieg und regelt die religiösen Verhältnisse in der Alten Eidgenossenschaft neu. Die weitere Ausbreitung der Reformation in der Schweiz wird verhindert.

1531

thumbnail
Februar: Der Galgenkrieg zwischen Solothurn und Basel in der Alten Eidgenossenschaft entbrennt aus einem Konflikt über die Zuständigkeit in einem Mordfall. Am 27. Juli gibt ein Schiedsspruch Solothurn Recht.

Antike

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Der Galgenkrieg in der Eidgenossenschaft zwischen Basel und Solothurn wird endgültig beigelegt.

1513

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Entstehung und Wachstum der Alten Eidgenossenschaft: Appenzell wird als 13. Ort in die Eidgenossenschaft aufgenommen.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: In der Schlacht bei Arbedo im Rahmen der Ennetbirgischen Feldzüge wird die Truppe der Alten Eidgenossenschaft von den Einheiten des Herzogtums Mailand in einer Umfassungsbewegung besiegt. Die Eidgenossen befinden sich bereits auf dem Rückzug nach Norden, weil sie sich zuvor einer mutmaßlich sechsfachen Übermacht gegenübersahen.

Struktur der Alten Eidgenossenschaft > Einzelörtische Untertanen von Länderorten und Zugewandten

1536

thumbnail
Monthey ; VII Zehnden

1440

thumbnail
Urseren

Ereignisse

thumbnail
Die sieben katholischen Orte der Alten Eidgenossenschaft gründen den Goldenen Bund.

1515

thumbnail
Die Eidgenossen erklären sich am 14. September „auf ewig“ für neutral. (1510er)

Struktur der Alten Eidgenossenschaft > Gemeine Herrschaften (Kondominate)

1712

1512

thumbnail
Maiental (Val Maggia)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Die reformierten Orte der Eidgenossenschaft entscheiden mit dem Sieg in der Zweiten Schlacht von Villmergen den Toggenburgerkrieg für sich.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
In der Schlacht bei Näfels besiegt ein Heer der Eidgenossenschaft die Truppen der Habsburger, womit diese ihren Einfluss auf die Acht Alten Orte verlieren.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Gemäß der Datierung von Aegidius Tschudi leisten Vertreter von Uri, Schwyz und Unterwalden den Rütlischwur zur Gründung der Alten Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Europa

thumbnail
Revolutionskriege in Europa: Ausrufung der Helvetischen Republik, nachdem seit der Jahreswende 1797/98 Revolutionen in verschiedenen Kantonen der Alten Eidgenossenschaft ausgebrochen und französische Truppen eingefallen waren.

1798

thumbnail
Revolutionskriege in Europa: 2. März: In der Schweiz entsteht der Kanton Thurgau, bisher eine Gemeine Herrschaft der Alten Eidgenossenschaft.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Der Goldene Bund der 12 katholischen Orte der Alten Eidgenossenschaft schließt eine Allianz mit Spanien.

1515

thumbnail
Die Franzosen unter Franz I. siegen über die Eidgenossen in der Schlacht von Marignano in Norditalien. Daraufhin beenden die Eidgenossen ihre Eroberungs-Politik und erklären sich am 14. September „auf ewig“ für neutral.

1515

thumbnail
Mülhausen wird zugewandter Ort der Alten Eidgenossenschaft.

Garnison Aldershot > Befehlshaber des Aldershot Command

1889

Bekannte Alben (chronologisch)

1983

thumbnail
Asia – Alpha (Adult Orientated Rock)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2001

Erfolgreichste Sportler:
thumbnail
Athiopien 1996? Haile Gebrselassie, 1996 und 2000; außerdem Weltmeister 1993, 1995, 1997 und 1999 sowie Weltmeisterschaftszweiter 2003 und -dritter (10.000-Meter-Lauf)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die französische Stadt Dijon wird zum zweiten Mal in ihrer Geschichte an diesem Datum befreit – erstmals geschah das nach einer Prozession und Verhandlungen während der Belagerung im Jahre 1513 durch vorwiegend Eidgenössische Truppen, welche 2 Tage später abzogen. (11. September)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Unter dem Kommando Johann Rudolf von Graffenrieds siegen die Berner im Gefecht bei Neuenegg über zahlenmäßig mehrfach überlegene französische Truppen, können aber nach der am gleichen Tag erlittenen Niederlage in der Schlacht am Grauholz den Zusammenbruch des Ancien Régime nicht mehr verhindern. Die Alte Eidgenossenschaft endet und wird durch die Helvetik ersetzt. (5. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In der Schweiz entsteht der Kanton Thurgau, bisher eine Gemeine Herrschaft der Alten Eidgenossenschaft. (2. März)

1524

thumbnail
Deutscher Bauernkrieg: Der Ittinger Sturm mit der Zerstörung der Kartause Ittingen in der Alten Eidgenossenschaft ist ein Vorbote der Bauernunruhen im Heiligen Römischen Reich.
thumbnail
Italienische Kriege: In der Schlacht bei Novara besiegen die Eidgenossen eine französische Streitmacht unter dem Feldherrn Louis de La Trémoille. Der aus Mailand geflohene Herzog Maximilian Sforza kann dadurch wieder zurückkehren, die Franzosen verlieren das Herzogtum Mailand und allen weiteren Besitz in Italien.

Beteiligung

2003

thumbnail
Senza Frontiere, Biennale Kawasaki (Eric Michel)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

Medien > Film:
thumbnail
Roboter essen kein Sauerkraut, Regie: Stefan Morawietz, 90 min. Dokumentation (Krautrock)

2006

Film:
thumbnail
Der kleine Ben (Kurzfilm) (Anna Loos)

1992

Film:
thumbnail
Wenn ich sonntags in mein Kino geh’ …
Ein Film zum 75. Geburtstag der Ufa – Mitwirkung (Kurt Meisel)

1954

Film:
thumbnail
Heißes Pflaster (Rogue Cop) – Regie: Roy Rowland (Janet Leigh)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

Werke:
thumbnail
Wechseljahre. Den eigenen Weg finden. Stiftung Warentest, Berlin (Annette Bopp)

"Alte Eidgenossenschaft" in den Nachrichten