Altes Theater (Leipzig)

Das Alte Theater (früher auch Neues Theater, Comödienhaus, Theater der Stadt Leipzig) war der erste steinerne Theaterneubau in Leipzig. Es stand am heutigen Richard-Wagner-Platz, der zuvor Fleischerplatz/Theaterplatz und davor Rannische Bastei hieß. An seiner Stelle befindet sich heute die viergleisige Straßenbahnhaltestelle Goerdelerring.

mehr zu "Altes Theater (Leipzig)" in der Wikipedia: Altes Theater (Leipzig)

Kunst & Kultur

Musik & Theater:
thumbnail
Die Oper Genoveva von Robert Schumann wird im Staatstheater Leipzig unter der Leitung des Komponisten uraufgeführt.
Musik & Theater:
thumbnail
Die Uraufführung der komischen Oper Der Wildschütz von Albert Lortzing erfolgt am Stadttheater in Leipzig. Das Libretto schrieb der Komponist selbst nach dem Lustspiel Der Rehbock oder Die schuldlos Schuldbewussten von August von Kotzebue.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Literatur:
thumbnail
Peterchens Mondfahrt, ein Märchenspiel in sechs Bildern von Gerdt von Bassewitz mit Musik von Josef Achtélik und „in Scene gesetzt“ von Paul Prina wird im Alten Theater Leipzig uraufgeführt. Das Märchen wird nach seinem großen Erfolg 1915 als Buch veröffentlicht.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1919

Rollen:
thumbnail
Annchen in Max Halbes Drama Jugend, Altes Theater, Leipzig (Irmgard Richter)

"Altes Theater (Leipzig)" in den Nachrichten