Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hugo Gering stirbt in Kiel. Hugo Gering war ein deutscher germanistischer und skandinavistischer Mediävist. Er war Professor für ältere deutsche und germanische Philologie, mit den Schwerpunkten Skandinavistik, Gotisch, Alt- und Mittelhochdeutsch, sowie Altenglisch an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Von seinen Publikationen sind heute noch die Nachdichtungen der Edda und des Beowulf bekannt.
thumbnail
Geboren: Hugo Gering wird auf dem Landgut Heinrichsberg, Kreis Briesen in Westpreußen geboren. Hugo Gering war ein deutscher germanistischer und skandinavistischer Mediävist. Er war Professor für ältere deutsche und germanische Philologie, mit den Schwerpunkten Skandinavistik, Gotisch, Alt- und Mittelhochdeutsch, sowie Altenglisch an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Von seinen Publikationen sind heute noch die Nachdichtungen der Edda und des Beowulf bekannt.
thumbnail
Gestorben: Ulrich von Augsburg stirbt in Augsburg. Der heilige Ulrich von Augsburg, lateinisch Uodalricus, althochdeutsch Uodalrîh, in der Augsburger Bischofsliste als Ulrich I. geführt, war von 923 bis 973 Bischof von Augsburg.

890 n. Chr.

thumbnail
Geboren: Ulrich von Augsburg wird in Wittislingen oder Augsburg geboren. Der heilige Ulrich von Augsburg, lateinisch Uodalricus, althochdeutsch Uodalrîh, in der Augsburger Bischofsliste als Ulrich I. geführt, war von 923 bis 973 Bischof von Augsburg.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Die Hammelburger Markbeschreibung wird verfasst, eines der ältesten Sprachdenkmäler der althochdeutschen Sprache.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1970

thumbnail
Werk: Sonderegger, Stefan : Althochdeutsch in St.? Gallen. Ergebnisse und Probleme der althochdeutschen Sprachüberlieferung in St. Gallen vom 8. bis ins 12. Jahrhundert. St.? Gallen, Sigmaringen: Ostschweizer Druck und Verlag/Jan Thorbecke Verlag (Bibliotheca Sangallensis 6). 184? S. (Stefan Sonderegger)

1967

thumbnail
Publikation: Die Entwicklung der althochdeutschen Vokalquantitäten in den oberdeutschen Mundarten. Habilitationschrift Wien, Studien zur österreichisch-bairischen Dialektkunde Nr. 5, Böhlau, Graz (Eugen Gabriel)

1875

thumbnail
Werk > Schrift: Über die Quantität der althochdeutschen Endsilben, Halle/Saale (Wilhelm Braune)

"Althochdeutsch" in den Nachrichten