Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Reinhard Roseneck stirbt in Wolfenbüttel. Reinhard Roseneck war ein Denkmalpfleger und Oberkonservator im Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege. Zu seinen größten Leistungen gehörte 1992 die von ihm betriebene Anerkennung der Altstadt von Goslar und des Bergwerkes Rammelsberg als Weltkulturerbe, welches wiederum aufgrund seines Bestrebens im Jahr 2010 um das Oberharzer Wasserregal erweitert wurde. Er prägte entscheidend die Einrichtungen des Bergbaumuseums am Rammelsberg (Goslar), des Klosters Walkenried und des Höhlenerlebniszentrums an der Iberger Tropfsteinhöhle. Alle drei Einrichtungen waren sowohl museal als auch wirtschaftlich ein großer Erfolg.
thumbnail
Gestorben: Max Mayr (Journalist) stirbt in Graz. Max Mayr war ein österreichischer Journalist. Er war ein Aktivist des Denkmalschutzes und gilt als "Retter der Grazer Altstadt".
thumbnail
Gestorben: Fazıl Hüsnü Dağlarca stirbt in Istanbul. Fazıl Hüsnü Dağlarca war einer der produktivsten türkischen Dichter. Als Sohn eines Kavallerieoffiziers wurde auch er zunächst Offizier. Nach seinem Abschied von der Armee war er Inspektor im Arbeitsministerium und eröffnete 1959 in der Istanbuler Altstadt eine Buchhandlung. Seit 1970 war er als freier Schriftsteller tätig.
thumbnail
Gestorben: Willi Spiess (Künstler) stirbt in Altstadt. Willi Spiess war ein deutscher bildender Künstler.
thumbnail
Gestorben: Bùi Xuân Phái stirbt. Bùi Xuân Phái ist einer der bekanntesten modernen Maler Vietnams. Er ist berühmt für seine Darstellungen der Altstadt von Hanoi.

Sonstige Geschichte

1338

thumbnail
leiteten mit Genehmigung von Erzbischof Friedrich? III. die Bürger der Stadt vom Müllner Arm des Almkanales Wasser in einem weiteren Stollen durch den Mönchsberg, den Städtischen Arm. zum Bürgerspital und in den Norden der damaligen Altstadt hin ab.

Die Oker in der mittelalterlichen Stadt > Wasserversorgung ab dem 16. Jahrhundert

1565

thumbnail
Gieseler-Kunst (ab 1560) vor der Altstadt am Gieseler, fertiggestellt nach dem Tod Tafelmakers. (Oker in Braunschweig)

1541

thumbnail
Vordere Südkunst in der Altstadt bei der Südmühle am Bruchtor (auch Reichskunst genannt) (Oker in Braunschweig)

Verlauf > Von Bad Wimpfen nach Mannheim > Sehenswertes

1692

thumbnail
Die Altstadt von Gundelsheim ist reich an historischem Baubestand. Viele Fachwerkhäuser datieren auf das 17. und 18. Jahrhundert, darunter das historische Gasthaus Zum Lamm von (Neckartal-Radweg)

Neuzeit > Zeitperiode der Preußen > Preußische Periode bis 1871

1831

thumbnail
das Theresienhospital in der Altstadt in den Gebäuden eines ehemaligen Klosters. (Geschichte der Stadt Düsseldorf)

Geschichte > Eingemeindungen

1840

thumbnail
Altenstadt (heutiger Stadtteil Altstadt) (Bayreuth)

Religion

1857

thumbnail
Das Österreichische Hospiz zur Heiligen Familie, eine Pilgerherberge der katholischen Kirche Österreichs in der Jerusalemer Altstadt, wird gegründet.

Geschichte > Auf dem Weg zur Großstadt

1908

thumbnail
Altstadt mit Petrikirche (Mülheim an der Ruhr)

Wirtschaft

thumbnail
Die große Kölner Werkbundausstellung wird eröffnet. Auf dem neu geschaffenen Messegelände gegenüber der Kölner Altstadt findet eine Leistungsschau über zeitgemäße Formgebung statt.

Die Altstadt heute

1880

thumbnail
In der Billrothstraße 77 liegt die ehemalige Volksküche der Speiseanstalt für Dürftige und Arme , daneben die Altonaer Stadtmission (1889).




Volksküche (rechts) und Stadtmission (links) (Hamburg-Altona-Altstadt)

1869

thumbnail
Zwischen Chemnitzstraße und Max-Brauer-Allee liegt der ebenfalls nach einem Blutsonntagsopfer benannte August-Lütgens-Park mit seinem alten Baumbestand: dies ist das Gelände des ehemaligen städtischen Krankenhauses (bis in die 1970er Jahre), dessen Hauptgebäude vom damaligen Stadtbaumeister Heinrich Oskar Winkler stammt und heute die Fachschule für Sozialpädagogik beherbergt, während die rückwärtigen Pavillonbauten (Haus 2, 3 und 7, erbaut ab 1880) von Kulturvereinen, einer Kindertagesstätte und einem Stadtteilzentrum genutzt werden. Neben dem Hauptgebäude liegt das 1927 von Gustav Oelsner im Stil des Neuen Bauens geplante ehemalige Schwesternhaus (Max-Brauer-Allee 136), dahinter – im Park – das „Jenckelhaus“ von 1912, in dem sich seit den 1980er Jahren Eigentumswohnungen befinden und das, wie nahezu die gesamte Anlage, vor dem beabsichtigten Abriss bewahrt werden konnte. (Hamburg-Altona-Altstadt)

1867

thumbnail
Am nördlichen Ende der Thedestraße findet sich ein denkmalgeschütztes Backsteinensemble, bestehend aus einem halbrunden Hallenbad (das Thedebad, 1882 erbaut, wird allerdings heute als Atelier und zu Bürozwecken genutzt) und der gegenüberliegenden Schule, deren Mittelteil der älteste erhaltene öffentliche Schulbau im Hamburger Raum ist; die seitlichen Flügel wurden 1892 angebaut. (Hamburg-Altona-Altstadt)

Sehenswürdigkeiten

1886

thumbnail
Die gotische Sankt-Simons-Kirche in der Altstadt wurde 1283 errichtet und beherbergt eine original erhaltene Ladegastorgel von (Valmiera)

1857

thumbnail
Altstadt, Mittelpunkt ist die Piazza Cavour mit der Pfarrkirche, der Glockenturm ist aus dem Jahr (Rapallo)

1821

thumbnail
Ehemalige Knochen- und Sägemühle am östlichen Ortsrand von Altstadt ; Betrieb bis 1950. (Altstadt (Hachenburg))

1799

thumbnail
Ebenfalls in der Altstadt liegt das Klingenberger Stadtschloss, ein Renaissancebau von 1560, der von den Mainzischen Amtmännern der Familie Kottwitz von Aulenbach, ab 1693 von der Familie von Mairhofen bewohnt wurde (bis 1892). Es erfuhr seither verschiedene Nutzungen und befindet sich heute in Privatbesitz. Zum Schloss gehören der Schlosshof und das Torhaus mit großem Sandsteinportal, ebenfalls aus der Renaissance. Im Schlosshof gab es seit 1741 einen Rosengarten im französischen Stil mit Teehäuschen. Dieser wurde 1981 von der Stadt Klingenberg neu angelegt; hier finden im Sommer Konzerte statt. (Klingenberg am Main)

1241

thumbnail
die evangelische Kirche St. Bartolomäus (Altstadt (Hachenburg))

Denkmalzonen

1900

thumbnail
Denkmalzone Albinistraße, Diether-von-Isenburg-Straße, Ernst-Ludwig-Straße, Greiffenklaustraße, Kaiser-Friedrich-Straße, Kaiserstraße, Rheinallee: Gelände um das Kurfürstliche Schloss, nach Aufgabe des Bereichs durch das Militär ab 1899 im Rahmen eines Wettbewerbs geplantes neues Stadtzentrum zwischen Altstadt und Neustadt, Neuanlage von Albinistraße (geplant als Geschäftsstraße), Greiffenklaustraße, Ernst-Ludwig-Straße und Diether-von-Isenburgstraße, bebaut ab 1902 mit Gerichts- (Amtsgericht und Landgericht) und Gefängnisgebäuden, Verwaltungsgebäuden, Stadtbibliothek, Schule, Wohn- und Geschäftshäusern; bedeutend für die Stadtgeschichte und die Geschichte des Städtebaus um 1900 (Liste der Kulturdenkmäler in Mainz-Altstadt)

1900

thumbnail
Denkmalzone Münsterstraße 12–18 (gerade Nummern), 27, 29, Walpodenstraße 37: zwischen 1895 und 1905 entstandene Eckbebauung aus viergeschossigen Mietshäusern mit Klinkerfassaden, Erkern und Balkonen an der damals im Bereich des niedergelegten Münstertores neu angelegten Straßen; charakteristisches Beispiel Mainzer Wohnhausbaus der Zeit um 1900 (Liste der Kulturdenkmäler in Mainz-Altstadt)

1880

thumbnail
Denkmalzone Breidenbacherstraße 9–19 (ungerade Nummern), 2–6 (gerade Nummern): geschlossene überwiegend dreigeschossige Bebauung der Breidenbacherstraße mit Einmündung in die Gaustraße, entstanden zwischen 1860 und (Liste der Kulturdenkmäler in Mainz-Altstadt)

Geschichte > 19. Jahrhundert

1916

thumbnail
Altstadt mit Frauenkirche (Dresden)

Ortschaft Tharandt > Persönlichkeiten > Persönlichkeiten mit Verbindung zur Stadt

1917

thumbnail
Arnold Edmund Streit (* 10. Mai 1867 Chemnitz; ??? 21. Juni 1940 Dresden), Jurist, Geheimer Regierungsrat , 1909– Amtshauptmann der Amtshauptmannschaft Dresden-Altstadt, 1929–1932 Präsident des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts in Dresden, Verfasser der sächsischen Gemeindeordnung von 1923, besuchte des Knabeninstitut des Kantors und Lehrers Heyne (heute: Heinrich-Cotta-Str. 11) (Tharandt)

Bekannte Märsche in der Geschichte

1937

thumbnail
Marsch auf Bern, Umzug der Nationalen Front durch Berner Altstadt, Schweiz

Nach Heftnummer sortiert

1945

thumbnail
063: Linz, Altstadt (Große Baudenkmäler)

Zerstörungen und Wiederaufbau

1945

thumbnail
Die zerstörte Altstadt von Koblenz (Luftangriffe auf Koblenz)

Hydrologie > Hochwasser

1946

thumbnail
10. Februar: Weserhochwasser, die Weser steht in der unteren Altstadt von Minden

1946

thumbnail
10. Februar: Weserhochwasser, die Weser stand in der unteren Altstadt von Minden

Einzelne Sternwarten und Observatorien > Historische Sternwarten

1953

thumbnail
Düsseldorf-Altstadt: Jesuitenkolleg, ca. 1710 bis (Sternwarte)

Wirtschaft und Infrastruktur > Bildung

1955

thumbnail
Grundschule Altstadt in Vorsfelde-Mitte von 1871 und

Musik

1972

Musikalische Hits:
thumbnail
Heut' zieh'n wir durch die Altstadt (Billy Mo)

Verkehr

1973

thumbnail
Falls–Gefrees (5? km) und Thurnau–Altenplos–Bayreuth-Altstadt (9? km) (Landkreis Bayreuth)

1910

thumbnail
Karte der Stockholmer Altstadt von (Gamla stan)

1909

thumbnail
Bayreuth-Altstadt–Thurnau–Kulmbach (Landkreis Bayreuth)

1904

thumbnail
Bayreuth Hbf–Bayreuth-Altstadt–Mistelgau–Hollfeld (Landkreis Bayreuth)

Planungen

1981

thumbnail
Stadt Rendsburg/DE – Rahmenplanung für die Innenstadt „Altstadt“ und „Neuwerk“ (Michael Trieb)

1981

thumbnail
Rendsburg – Rahmenplanung für die Innenstadt „Altstadt“ und „Neuwerk“ (Michael Trieb)

1976

thumbnail
Reutlingen - Städtebaulichen Konzept und Gebäudeentwurf für die Einpassung eines Kaufhauses (Osiander) in die Altstadt (Michael Trieb)

1976

thumbnail
Stadt Reutlingen/DE - Städtebaulichen Konzept und Gebäudeentwurf für die Einpassung eines Kaufhauses (Osiander) in die Altstadt * 1981 Stadt Ludwigsburg/DE – Fernmeldegebäude der Deutschen Bundespost, Planung und Realisierung (Michael Trieb)

Anmerkungen

1985

thumbnail
Ausgrabung am Kinzdorfer Tor, Hanau, Bank für Gemeinwirtschaft, Hanau (Reinhard Dietrich: Vorbericht zu den Notbergungen am Kinzdorfer Tor der Hanauer Altstadt. In: Hanauer Geschichtsblätter 29 , S.? 331–339.) (Peter Jüngling)

Sonstige Ereignisse

1986

thumbnail
rissen sie die 400-jährige Statue der Justitia vom Sockel des Gerechtigkeitsbrunnens in der Altstadt von Bern, danach wurde sie durch eine Kopie ersetzt. (Béliers)

1942

thumbnail
Am 28. März werden große Teile der Altstadt durch Bomben vernichtet. (Geschichte der Hansestadt Lübeck)

1890

thumbnail
Haus Nr. 11 - 15, Krankenhaus Altstadt, eröffnet 1817, bestehende Gebäude erbaut ab (Magdeburger Straßen/M)

Verschiedenes

1986

thumbnail
drehte Jackie Chan seinen Film Der rechte Arm der Götter (englisch: Armour of God) in der Altstadt von Zagreb.

Natur & Umwelt

thumbnail
Katastrophen: Bei einem Großbrand im Stadtteil Chiado wird die Altstadt von Lissabon fast vollständig zerstört. Das Feuer wütet auf einer Fläche von zwei Hektar.

1958

thumbnail
Katastrophen: Februar: Mitte und Ende Februar tritt der Rhein zweimal über die Ufer. Die Kölner Altstadt wird überflutet.
thumbnail
Ereignisse > Katastrophen: Ein Erdbeben der Stärke 5,2 auf der Richterskala bei Euskirchen verursacht Millionenschäden unter anderem in der Altstadt. 11 Personen werden verletzt. (14. März)
thumbnail
Katastrophen: Ein verheerender Stadtbrand vernichtet ein Drittel der Altstadt der Sachsen-Meiningischen Residenzstadt Meiningen.
thumbnail
Katastrophen: bis 8. Mai: Durch den Hamburger Brand, der erst nach vier Tagen unter Kontrolle gebracht werden kann, wird ein Drittel der Hamburger Altstadt zerstört, 51 Menschen kommen ums Leben, die Zahl der Obdachlosen wird auf 20.000 geschätzt.

Korpsgeschichte > Meilensteine aus der Korpsgeschichte

1990

thumbnail
Geburtsstunde der Quartierpolizei. Einsatz des ersten Kontaktbeamten in der Altstadt. (Stadtpolizei Winterthur)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1993

thumbnail
Gründung: Das Stadthaushotel Hamburg Altona wurde als erstes Integrationshotel Europas bekannt. Es befindet sich im Stadtteil Altona-Altstadt an der Kreuzung Holstenstraße/Max-Brauer-Allee. Betreiber ist die jugend hilft jugend–Arbeit gemeinnützige GmbH. In dem integrativen Hotel arbeiten und lernen Menschen mit und ohne Handicap zusammen; so haben neun der zwölf Mitarbeiter des Stadthaushotels geistige und körperliche Behinderungen.

1985

thumbnail
Gründung: Das Hotel Bellevue („schöne Aussicht“) ist ein Hotel der Westin Hotels & Resorts-Kette in Dresden. Es liegt in der Inneren Neustadt und firmiert seit 2000 als Hotel The Westin Bellevue Dresden. Sein Standort am Neustädter Elbufer gegenüber der Dresdner Altstadt wurde durch den Canaletto-Blick bekannt. Die nach dem Maler Bernardo Bellotto, genannt Canaletto, benannte Aussicht zeigt das Dresdenpanorama mit dem Blick auf Brühlsche Terrasse, Frauenkirche, Kunstakademie mit Katholischer Hofkirche und Semperoper. Das barocke Mittelgebäude des Hotels wurde von den Baumeistern George Bähr und Matthäus Daniel Pöppelmann gestaltet.

1654

thumbnail
Gründung: Das Brauhaus Faust OHG ist eine in Miltenberg ansässige Brauerei. Sie liegt im historischen Schwarzviertel, einem Teil der Altstadt von Miltenberg.

60 n. Chr.

thumbnail
Gründung: Die Koblenzer Brauerei (früher Königsbacher Brauerei) ist eine Brauerei in Koblenz, die von der Koblenzer Brauerei GmbH geführt wird. Angefangen hat die traditionsreiche Brauerei 1689 mit dem Brauen von Bier im „Alten Brauhaus“ in der Koblenzer Altstadt. 1885 wurde der Braubetrieb an den Königsbach im Süden von Koblenz direkt am Rhein verlegt. Seit 1992 gehörte die Königsbacher Brauerei zum Unternehmensverbund der Karlsberg Brauerei. Zum 1. Januar 2010 hatte die Bitburger Holding die nationalen Vertriebs- und Markenrechte der Biermarken „Königsbacher“ und „Nette Edel-Pils“ übernommen, die internationalen Marken- und Vertriebsrechte gehörten jedoch weiterhin zu Karlsberg. Zum 1. Januar 2012 verkaufte Karlsberg die Braustätte am Königsbach an Privatpersonen aus Koblenz.

Schriften

1993

thumbnail
Madonnen in Lübeck. Ein ikonographisches Verzeichnis der mittelalterlichen Mariendarstellungen in den Kirchen und ehemaligen Klöstern der Altstadt und des St. Annen-Museums. Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck, Lübeck (Hildegard Vogeler)

Persönlichkeiten > Ehrenbürger

1993

thumbnail
Reinhold Schulz (1931–2008), war 28 Jahre lang Bürgermeister. In seiner Amtszeit wurde die Altstadt saniert und Ladenburg erlebte einen Aufschwung.

1984

thumbnail
Berndmark Heukemes (1924–2009), Archäologe, erwarb sich große Verdienste um die Erforschung der Stadtgeschichte und die Restaurierung der historischen Altstadt. (Ladenburg)

Welterbestätten der UNESCO

1997

thumbnail
– K – Altstadt von Toru? (Tourismus in Polen)

1992

thumbnail
– K – Altstadt von Zamo?? (Tourismus in Polen)

1978

thumbnail
– K – Altstadt von Krakau (Tourismus in Polen)

Europa

2002

Europa > Deutschsprachige Staaten > Österreich:
thumbnail
Die Eisenstraße mit dem Erzberg und der Altstadt von Steyr (Tentativliste)

1540

Stadttore > Außerhalb Europas:
thumbnail
Tore der Jerusalemer Altstadt: Damaskustor (1535–1536), Herodestor, Löwentor (1538–1539, auch Stephanstor), Goldenes Tor, Dungtor (1538–, auch Misttor), Zionstor , Jaffator (1530–), Neues Tor (1889) (Stadttor)

Administrative Gliederung

2002

thumbnail
Stadtbezirk Gucheng ("Altstadt", ???), Hauptort: Großgemeinde Dayan (??? ??), 1.127 km², 140.000 Einwohner (Lijiang)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

Filme (Auszüge):
thumbnail
Schätze der Welt - Altstadt Tunis, Mausoleum des Hodscha Ahmed Yasawi (Lopazz)

2004

Film:
thumbnail
Quer durch Jerusalem. Ein Streifzug durch die Altstadt (Peter Dudzik)

1991

Film:
thumbnail
Rettet die Altstadt von Sanaa, (45min) – Regie, Produktion (WDR) (Shabbir Siddiquie)

1988

Filmographie (Serien):
thumbnail
Panoptikum der Stadt Prag (Panoptikum der Altstadt Prag) (Luděk Kopřiva)

1988

Film:
thumbnail
Panoptikum der Stadt Prag (anderer Titel: Panoptikum der Altstadt Prag) (Panoptikum města pražského) (Rudolf Hrušínský senior)

Politik & Weltgeschehen

2005

thumbnail
Politik > Bürgerentscheide: Verlagerung Taxistandplatz Altstadt (Ergebnis: Pro Verlagerung) (Erlangen)

1970

thumbnail
Chronologie des öffentlichen Verkehrs in Hermannstadt: Straßenbahnverkehr in der Altstadt wird eingestellt, die Gleise in der Heltauer Gasse und auf dem Großen Ring werden abgebaut (Tursib)
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: alliierter Luftangriff auf Potsdam, verbunden mit schweren Beschädigungen der historischen Altstadt
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Bei der Bombardierung Hildesheims werden der Dom und die historische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern fast vollständig zerstört. (22. März)
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: Luftangriff auf Magdeburg. Die Altstadt ist zu 90 % zerstört.

Die Planung der HafenCity > Die Bebauungspläne der HafenCity

2007

thumbnail
Hamburg-Altstadt 35 / HafenCity 3, festgestellt am 4.? Dezember 2007: Planung der Neubebauung am Sandtorpark, dem Gelände der ehemaligen Kaffeelagerei östlich des Sandtorhafens. Es sollen Büros und Wohnungen, eine Schule und eine Parkanlage entstehen. Des Weiteren wurden neue Straßenverkehrsflächen ausgewiesen. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs war vom 10. Juli 2007 bis 27. Juli (Hamburg-HafenCity)

2007

thumbnail
Hamburg-Altstadt 35 / HafenCity 3, festgestellt am 4. Dezember 2007: Planung der Neubebauung am Sandtorpark, dem Gelände der ehemaligen Kaffeelagerei östlich des Sandtorhafens. Es sollen Büros und Wohnungen, eine Schule und eine Parkanlage entstehen. Des Weiteren wurden neue Straßenverkehrsflächen ausgewiesen. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs war vom 10. Juli 2007 bis 27. Juli (Hamburg-HafenCity)

2006

thumbnail
Hamburg-Altstadt 39 / HafenCity 5, festgestellt am 19. Februar 2008: dieser Plan behandelt das Areal westlich des Magdeburger Hafens, das zum Überseequartier als Zentrum der HafenCity entwickelt werden soll. Geplant sind insbesondere Büros, Einzelhandel, Geschosswohnungen, Gastronomie, Einrichtungen für Wissenschaft, Kultur und Freizeit, sowie ein Kreuzfahrtterminal mit zwei Liegeplätzen und den Einrichtungen für die Abfertigung. Außerdem sollen innerstädtische Freiräume entstehen. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs war im November/Dezember (Hamburg-HafenCity)

2006

thumbnail
Hamburg-Altstadt 39 / HafenCity 5, festgestellt am 19.? Februar 2008: dieser Plan behandelt das Areal westlich des Magdeburger Hafens, das zum Überseequartier als Zentrum der HafenCity entwickelt werden soll. Geplant sind insbesondere Büros, Einzelhandel, Geschosswohnungen, Gastronomie, Einrichtungen für Wissenschaft, Kultur und Freizeit, sowie ein Kreuzfahrtterminal mit zwei Liegeplätzen und den Einrichtungen für die Abfertigung. Außerdem sollen innerstädtische Freiräume entstehen. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs war im November/Dezember (Hamburg-HafenCity)

Vermächtnis und Erbe

2008

thumbnail
Bürgerhäuser in der Altstadt von Güstrow (Architektur in der Deutschen Demokratischen Republik)

Siegerinnen Frauen

2010

thumbnail
Deutschland Trixi Worrack (Rund um die Nürnberger Altstadt)

2009

thumbnail
Niederlande Kirsten Wild (Rund um die Nürnberger Altstadt)

2008

thumbnail
Deutschland Judith Arndt (Rund um die Nürnberger Altstadt)

2007

thumbnail
Niederlande Marianne Vos (Rund um die Nürnberger Altstadt)

2006

thumbnail
Deutschland Regina Schleicher (Rund um die Nürnberger Altstadt)

Geschichte des Klosters > Daten

2010

thumbnail
Die Klosteranlage gehört zum UNESCO-Welterbe Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft. (Kloster Walkenried)

Geschichte des Klosters > Zusammenfassung in einer Datenleiste

2010

thumbnail
Die Klosteranlage wird UNESCO-Welterbe Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft. (Kloster Walkenried)

Sieger Männer

2012

thumbnail
Deutschland Andreas Schillinger (Rund um die Nürnberger Altstadt)

2011

thumbnail
Deutschland Helmut Trettwer (Rund um die Nürnberger Altstadt)

2010

thumbnail
Deutschland Eric Baumann (Rund um die Nürnberger Altstadt)

2009

thumbnail
Italien Francesco Gavazzi (Rund um die Nürnberger Altstadt)

2008

thumbnail
Deutschland André Greipel (Rund um die Nürnberger Altstadt)

Bekannte Ausgrabungen

2012

thumbnail
zusammen mit Ronny Reich: Entdeckung im Schutt der Davidstadt südlich der Stadtmauer der Jerusalemer Altstadt der Reste einer Bulla mit der Inschrift sieben/Bethlehem/für den König. Diese Inschrift ist die erste Erwähnung der Stadt Bethlehem aus der Zeit des Salomonstempel außerhalb der Bibel. (Eli Shukron)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

thumbnail
Werk: Schwarz und weiß, Uraufführung im Theater in der Altstadt in Meran, Februar (Anne Marie Pircher)

2006

thumbnail
Werke > als Autor: Geh-Hör-Gang, Ein begehbares Hörspiel durch die biblische Landschaft und historische Altstadt von Görlitz, 2004. Nominiert für den 3. internationalen Hörspielwettbewerb der Leipziger Buchmesse und des Hörsommers sowie lobende Erwähnung der Jury (René Harder)

2005

thumbnail
Werk: 5ORTE Fünf Klanginstallationen in der Altstadt von Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein (Andreas Oldörp)

2004

thumbnail
Werk > Bauten und Entwürfe: Um- und Ausbau des Ausstellungsgebäudes Brühlsche Terrasse in Dresden-Altstadt (Rolf Zimmermann (Architekt))

2002

thumbnail
Werke: Alt-Berlin im Spiegel seiner Kirchen. Rückblicke in die versunkene Altstadt. Mit einem Plan der Berliner Innenstadt um 1860. Buchverlag Germania Berlin 1933. – Neuauflage: Beggerow Buchverlag Ammerbuch (Arno Hach)

Tagesgeschehen

thumbnail
Lüttich/Belgien: Bei einem Amoklauf in der Altstadt kommen mindestens sechs Menschen ums Leben und mehr als 124 weitere werden verletzt.
thumbnail
Dresden/Deutschland: Zum 65. Jahrestag der Luftangriffe auf Dresden blockieren Tausende Gegendemonstranten in der Äußeren Neustadt einen geplanten „Trauermarsch“ der rechtsextremen Szene, der durch die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland angemeldet wurde und zum größten Aufmarsch der rechtsextremen Szene seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges werden sollte. Auf der anderen Elbseite in der Inneren Altstadt beteiligten sich außerdem mehr als 10.000 Menschen an verschiedenen Veranstaltungen und Gottesdiensten zum friedlichen Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges.
thumbnail
Kaxgar/Volksrepublik China: Nach Plänen der Provinzregierung soll in den kommenden Monaten die uigurische Altstadt abgerissen und neu gebaut werden.
thumbnail
Soest/Deutschland. In Soest wird die 668. Allerheiligen kirmes eröffnet. Statistisch gesehen die größte Altstadtkirmes (vormals die größte Innenstadtkirmes) Europas findet jährlich in der historischen Soester Altstadt statt. Insgesamt bauen die Schausteller ihre Geschäfte auf einer Fläche von ca. 50.000 m² auf. Jährlich besuchen knapp eine Million Besucher das Volksfest im Herz Westfalens an insgesamt fünf Kirmestagen.
thumbnail
Jerusalem/Israel. Nach den Todesschüssen eines israelischen Soldaten auf vier Araber hat die israelische Polizei ihre Präsenz verstärkt. Hunderte Sicherheitskräfte bewachten am Freitag die Straßen im Norden Israels und die Plätze vor den Moscheen in der Jerusalemer Altstadt. Die Polizei rechnete nach dem Freitagsgebet mit Kundgebungen aufgebrachter Muslime. Die arabische Bevölkerung Israels trat aus Protest gegen den Vorfall vom Donnerstag in einen Generalstreik. (Nach AFP-Meldungen)

Kunst & Kultur

2013

Programm > Auswahl an Inszenierungen:
thumbnail
Der neue Mieter von Eugène Ionesco, Regie: Marlin de Haan (Seniorentheater in der Altstadt)

2012

Programm > Auswahl an Inszenierungen:
thumbnail
Der Meteor von Friedrich Dürrenmatt, Regie: Marlin de Haan (Seniorentheater in der Altstadt)

2011

Programm > Auswahl an Inszenierungen:
thumbnail
Die Bremer Stadtmusikanten nach den Gebrüdern Grimm, Regie / Textfassung: Marlin de Haan (Seniorentheater in der Altstadt)

2011

Kultur und Sehenswürdigkeiten > Bilder aus Nabburg:
thumbnail
Nabburg, Altstadt

2010

Programm > Auswahl an Inszenierungen:
thumbnail
Projekt 1 – Silverday von Almut Baumgarten, Regie: Marlin de Haan (Seniorentheater in der Altstadt)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

thumbnail
Ehrung: „Maître de Secours 2013“ der Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt (Gerhard Bott (Kunsthistoriker))

2010

thumbnail
Ehrung: Benennung einer Gasse in der Altstadt in „Dr.-Erich-Franke-Gasse“ (Erich Franke)

2010

thumbnail
Ehrung: Deutscher Amateurtheaterpreis für die Produktion Die Kleinbürgerhochzeit von Bertolt Brecht (Seniorentheater in der Altstadt)

2008

thumbnail
Erfolg: Siegerin Schweizer Frauenlauf und Grand Prix von Bern (Altstadt GP) (Mirja Jenni-Moser)

2007

thumbnail
Erfolg: Schweizer Meisterin 5000-Meter-Lauf; Schweizer Meisterin 10-km-Straßenlauf; Siegerin des Post-Cups; Siegerin Grand Prix von Bern (Altstadt GP); Siegerin Cross de Vidy, Lausanne, Platz 15 beim Frankfurt-Marathon in 2:42:48? h (Mirja Jenni-Moser)

Geschichte

2014

thumbnail
Die Bildungslandschaft wird zum eingetragenen Verein (Bildungslandschaft Altstadt-Nord)

2014

thumbnail
Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Köln beschließt am 3. April mehrheitlich gegen die CDU-Fraktion die Offenlage nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch des Bebauungsplan-Entwurfs 66458/12 mit dem Arbeitstitel Bildungslandschaft Altstadt-Nord.

2010

thumbnail
Aufgrund unzureichender Anmeldezahlen zum Schuljahr 2009/ können die bestehende Grund- und Hauptschule in ihrer heutigen Form nicht weitergeführt werden. Die Stadt Köln hat entschieden, die beiden Schulstandorte zu halten. Die Realschule am Rhein und die Celestin-Freinet-Grundschule wollen in die Bildungslandschaft umziehen. (Bildungslandschaft Altstadt-Nord)

2010

thumbnail
Der Rat der Stadt Köln hat sich am 14. September für die Realisierung der Bildungslandschaft Altstadt Nord ausgesprochen und die Mittel in Höhe von 75 Mio. Euro für die geplanten Baumaßnahmen bewilligt. Zuvor hatte der Schulausschuss mehrheitlich die Vorlage für das Projekt begrüßt. Bildungsdezernentin Dr. Agnes Klein setzt sich für eine schnelle Umsetzung der Pläne des „Flaggschiffes der Bildung in Köln“ ein, da die Bildungseinrichtungen rund um den Klingelpützpark einen dringenden Sanierungsbedarf aufweisen. In den Kosten enthalten sind – anders als im Ratsbeschluss von 2006 – die Generalinstandsetzung und Sanierung aller Schulen in der Bildungslandschaft. Die vorgesehenen Raumprogramme entsprechen den ebenfalls vom Rat beschlossenen Schulbauleitlinien der Stadt Köln. Die Kosten entsprechen den Kosten, die bei einer konventionellen Realisierung der benötigten Flächen in einzelnen Baumaßnahmen ohne den Prozess der Bildungslandschaft Altstadt Nord ebenso angefallen, bzw. sogar geringfügig höher angefallen wären. (Bildungslandschaft Altstadt-Nord)

2009

thumbnail
Die 2. Ideenkonferenz (Bildungslandschaft Altstadt-Nord)

"Altstadt-Süd" in den Nachrichten