Amakasu-Zwischenfall

Der Amakasu-Zwischenfall (jap.甘粕事件Amakasu jiken) ereignete sich am 16. September 1923 im Chaos, das dem großen Erdbeben von Kantō folgte.

mehr zu "Amakasu-Zwischenfall" in der Wikipedia: Amakasu-Zwischenfall

Asien

thumbnail
Amakasu-Zwischenfall, Japan

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Itō Noe stirbt in Tokio. Itō Noe war eine japanische Feministin und Anarchistin der Taishō-Zeit. Ab 1916 war sie die zweite Frau des Anarcho-Syndikalisten Ōsugi Sakae. Zusammen mit ihm und einem Neffen wurde sie 1923 von Polizisten ermordet. Die Bluttat ist als Amakasu-Zwischenfall bekannt.
thumbnail
Geboren: Itō Noe wird nahe Fukuoka geboren. Itō Noe war eine japanische Feministin und Anarchistin der Taishō-Zeit. Ab 1916 war sie die zweite Frau des Anarcho-Syndikalisten Ōsugi Sakae. Zusammen mit ihm und einem Neffen wurde sie 1923 von Polizisten ermordet. Die Bluttat ist als Amakasu-Zwischenfall bekannt.

"Amakasu-Zwischenfall" in den Nachrichten