Amberg

Amberg (Audio-Datei / HörbeispielAussprache?/i) ist eine kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Oberpfalz in Ostbayern. Sie gehört zum Verbund „Bayerische Eisenstraße“, die zwischen Pegnitz und Regensburg historische Industrie- und Kulturdenkmäler verbindet.



Geschichte




Amberg wurde 1034 als „Ammenberg“ zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Im Mittelalter war es ein bedeutender Umschlagplatz für Eisen und Eisenerz. Zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert war das Amberger Land eines der Zentren des Eisenerzbergbaus in der Oberpfalz. Die Verhüttung erfolgte in der Nähe. Anschließend wurde das Eisen über die Vils nach Regensburg verschifft. Auf der Rückfahrt – die Schiffe wurden von Pferden flussaufwärts getreidelt – war Salz geladen. An den Salzhandel erinnern Straßennamen wie Salzstadelplatz, Salzgasse, Hallplatz. Ab 1269 kam es unter die Herrschaft der Wittelsbacher und wurde nach 1329 Hauptstadt der Oberen Pfalz, die zusammen mit der Unteren Pfalz (Hauptstadt Heidelberg) von der pfälzischen Linie der Wittelsbacher regiert wurde. Von 1294 ist das erste Stadtrecht bekannt.Kurze Zeit (1410–1415) war Amberg der Sitz eines romtreuen Bischofs, Hermann von Hessen, den Papst Gregor XII. für das Bistum Regensburg eingesetzt hatte. Der damalige Regensburger Oberhirte, Bischof Albert III., hielt nämlich – wie die meisten deutschen Bischöfe – den durch das Konzil von Pisa gewählten Papst Alexander V. bzw. seinen 1409 gewählten Nachfolger Johannes XXIII. für das rechtmäßige Oberhaupt der Kirche.1474 fand in Amberg, begleitet von glanzvollen Feierlichkeiten, die „Amberger Hochzeit“ zwischen Philipp, dem Sohn des pfälzischen Kurfürsten Ludwig IV., und Margarete, der Tochter des Herzogs Ludwig IX. von Bayern-Landshut, statt. Dieses Ereignis fand reichsweite Beachtung und ist, was Aufwand, Festivitäten und Teilnehmerzahl betrifft, mit der ein Jahr später stattgefundenen Landshuter Hochzeit durchaus vergleichbar. Seit dem Hausvertrag von Pavia 1329 stand Amberg unter kurpfälzischer Hoheit. Von 1595 bis 1620 wurde die Oberpfalz durch den pfälzischen Statthalter Fürst Christian I. von Anhalt-Bernburg regiert, der seinen Amtssitz in Amberg hatte. Die Amberger Zinnblechhandelsgesellschaft existierte von 1533 bis 1631....

mehr zu "Amberg" in der Wikipedia: Amberg

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

thumbnail
Werk > Hörfunkbeiträge: Die Wege von gestern heute neu begehen. Drei Autoren zu Fuß auf dem Weg von Pilsen nach Amberg (mit Friedrich Brandl und Harald Grill). Bayerischer Rundfunk (Bernhard Setzwein)

1968

thumbnail
Werk: „Glaskathedrale“ (offiziell Thomas Glaswerk), Amberg (Walter Gropius)

1906

thumbnail
Werk: Der Tod des Herrn (Oratorium in zwei Teilen), Mailand und Amberg (Hartmann von An der Lan-Hochbrunn)

1727

thumbnail
Werk: Amberg: Deckenfresko in der Bibliothek des ehemaligen Jesuitenkollegs (Johann Gebhard)

1717

thumbnail
Werk > Deutschland: Amberg, Bayern, Oberpfalz, Wallfahrtskirche Mariahilf: Die Figuren entstanden 1701 und (Diego Francesco Carlone)

Geboren & Gestorben

2012

Gestorben > 21. Jahrhundert:
thumbnail
Andy Williams, US-amerikanischer Sänger und Entertainer (25. September)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1294

Stadtgründung:
thumbnail
1294Amberg

1034

Stadtgründung:
thumbnail
1034Amberg

Gefechtskalender

1796

thumbnail
Abstellung zur Niederrhein-Armee. Teilnahme an Gefechten bei Wallhausen-Neukirchen, bei Wetzlar und Burgebrach. Das Regiment kämpfte bei Sulzbach, Amberg und Würzburg, Abteilungen nahmen an Gefechten bei Aschaffenburg und Gießen teil. (K.u.k. Husaren-Regiment „Arthur Herzog von Connaught und Strathearn“ Nr. 4)

1796

thumbnail
Kämpfe in Deutschland, die Majors-Division stand im Gefecht bei Eglingen, die Oberst-2.Eskadron an der Altmühl und bei Gerolshofen. Das Regiment kämpfte dann bei Amberg-Neumarkt und mit Auszeichnung bei Würzburg. Dann zur Belagerung von Kehl abgestellt. (Innerösterreichisches Dragoner-Regiment „General der Cavallerie Leopold II., Grossherzog von Toscana“ Nr. 4)

Persönlichkeiten > Weitere Persönlichkeiten, die mit der Stadt in Verbindung stehen

1603

thumbnail
Peter Carl (1541–1617), Baumeister, Zimmermann, am kurfürstlichen Schloss

Politik & Weltgeschehen

1946

Politik > Oberbürgermeister:
thumbnail
Eduard Klug

1946

Politik > Oberbürgermeister:
thumbnail
Christian Endemann, SPD

1933

Politik > Oberbürgermeister:
thumbnail
Otto Saugel (kommissarisch)

1338

thumbnail
Amberg wird Hauptstadt der Oberpfalz (bis 1628).

1034

thumbnail
Die heutige Stadt Amberg wird als villa Ammenberg in einer Urkunde König Konrads II. erstmals erwähnt.

Deutschland > Gartenschauen in den einzelnen Bundesländern > Bayern

1996

Kunst & Kultur

2003

Landesausstellungen (unvollständig):
thumbnail
Der Winterkönig. Friedrich? V. Der letzte Kurfürst aus der Oberen Pfalz (Haus der Bayerischen Geschichte)

1986

Kunst im öffentlichen Raum:
thumbnail
Glasfenstergestaltung der Kirche zur Hl. Familie, Amberg - Ankauf St. Marien-Krankenhaus, Amberg - Ankauf von Tafelbildern, Neubau Amtsgericht, Regensburg (Manfred G. Dinnes)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2005

Ehrung:
thumbnail
Kulturpreis der Stadt Amberg, laut Henscheid „als Danksagung für geförderten Fremdenverkehr“. (Eckhard Henscheid)

1999

Preisträger:
thumbnail
(Stadttheater Amberg): Michael Mathias Prechtl, Maler, Zeichner; Eugen Oker, Schriftsteller; Werner Heider, Komponist, Dirigent, Pianist; Martha Mödl, Sängerin, Schauspielerin (Friedrich-Baur-Preis)

1992

Ehrung:
thumbnail
Amberger Bürgermedaille (Hans Zehetmair)

Städtepartner

2006

thumbnail
Amberg in der Oberpfalz, Deutschland, seit (Desenzano del Garda)

"Amberg" in den Nachrichten