America (Schiff, 1940)

Das DampfturbinenschiffAmerica war ein Passagierschiff, das 1939 für die United States Lines erbaut wurde. Es war für den Verkehr auf der Nordatlantikroute vorgesehen und wurde unter anderem als Militärtransporter und Kreuzfahrtschiff genutzt. 1994 riss sich die America während eines Sturms vor den Kanarischen Inseln von den Leinen ihres Schleppers los und strandete in einer Bucht an der Westküste Fuerteventuras. Das noch erhaltene Bugteil war lange Zeit eine Touristenattraktion, befindet sich allerdings seit März 2007 fast vollständig unter der Wasseroberfläche. Es liegt auf 28° 20′ 45″ N, 14° 10′ 50″ WKoordinaten:28° 20′ 45″ N, 14° 10′ 50″ W.

Spätere Namen für dieses Schiff waren: USS Westpoint (AP-23), Australis, Italis, Noga, Alferdoss und American Star.

mehr zu "America (Schiff, 1940)" in der Wikipedia: America (Schiff, 1940)

Zusammenfassung

2007

thumbnail
Im März stürzt der Rest des Schiffs ein, das Vorschiff bricht in zwei Teile.

2006

thumbnail
Am 4. April neigt sich der Bug bereits um 55 Grad.

2006

thumbnail
Ende November ist der Großteil der Aufbauten ins Meer gestürzt.

2005

thumbnail
In der Nacht vom 3. auf den 4. November neigt sich der Bug 30 Grad meerwärts.

1994

thumbnail
Auf dem Transport nach Thailand reißt sich das Schiff von seinen Schlepptrossen los und strandet vor Fuerteventura. Das Heck wird zerstört.

"America (Schiff, 1940)" in den Nachrichten