Anaxagoras

Anaxagoras (griechischἈναξαγόραςAnaxagóras; * um 499 v. Chr., wahrscheinlich in Klazomenai; † 428 v. Chr., wahrscheinlich in Lampsakos) war ein Vorsokratiker aus Klazomenai in Kleinasien. Sein nur in Fragmenten und hauptsächlich von Aristoteles überliefertes philosophisches Denken wird als Zusammenführung der Ansätze Heraklits und der Eleaten gedeutet. Mit Anaxagoras gelangte die ionische Aufklärung nach Athen, denn dort verbrachte er die wichtigsten Jahrzehnte seines Lebens und stand dem leitenden Staatsmann Perikles als philosophischer Lehrer und Berater nahe. Auch der Tragödiendichter Euripides ließ sich von ihm in das philosophische Denken und Forschen einführen. Als Mathematiker beschäftigte er sich hauptsächlich mit der Quadratur des Kreises.

mehr zu "Anaxagoras" in der Wikipedia: Anaxagoras

Geboren & Gestorben

428 v. Chr.

thumbnail
Gestorben: Anaxagoras stirbt. Anaxagoras war ein Vorsokratiker aus Klazomenai in Kleinasien. Sein nur in Fragmenten und hauptsächlich von Aristoteles überliefertes philosophisches Denken wird als Zusammenführung der Ansätze Heraklits und der Eleaten gedeutet. Mit Anaxagoras gelangte die ionische Aufklärung nach Athen, denn dort verbrachte er die wichtigsten Jahrzehnte seines Lebens und stand dem leitenden Staatsmann Perikles als philosophischer Lehrer und Berater nahe. Auch der Tragödiendichter Euripides ließ sich von ihm in das philosophische Denken und Forschen einführen.

499 v. Chr.

thumbnail
Geboren: Anaxagoras wird geboren. Anaxagoras war ein Vorsokratiker aus Klazomenai in Kleinasien. Sein nur in Fragmenten und hauptsächlich von Aristoteles überliefertes philosophisches Denken wird als Zusammenführung der Ansätze Heraklits und der Eleaten gedeutet. Mit Anaxagoras gelangte die ionische Aufklärung nach Athen, denn dort verbrachte er die wichtigsten Jahrzehnte seines Lebens und stand dem leitenden Staatsmann Perikles als philosophischer Lehrer und Berater nahe. Auch der Tragödiendichter Euripides ließ sich von ihm in das philosophische Denken und Forschen einführen.

Kunst & Kultur

462 v. Chr.

Wissenschaft & Kultur:
thumbnail
um 462 v. Chr.: Der griechische Philosoph Anaxagoras geht nach Athen und beginnt dort zu lehren.

Ereignisse

430 v. Chr.

thumbnail
Der athenische Philosoph Anaxagoras wird der Gottlosigkeit angeklagt. Durch den Einfluss von Perikles entgeht er der Todesstrafe, wird jedoch auf Dauer aus der Stadt verbannt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

7 n. Chr.

Textausgaben und Übersetzungen:
thumbnail
Patricia Curd (Hrsg.): Anaxagoras of Clazomenae. Fragments and Testimonia. A Text and Translation with Notes and Essays (= The Phoenix Presocratics, 6. Phoenix Supplementary Volumes, 44). University of Toronto Press, Toronto 200, ISBN 98-0-8020-9325

"Anaxagoras" in den Nachrichten