Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Wilhelm Gustav Dießl stirbt in Linz. Wilhelm Gustav Dießl war ein österreichischer Ingenieur und international anerkannter Hobbyarchäologe. In der Lateinamerikaforschung galt er als Experte für Frühkulturen in bestimmten Andenregionen in Peru.
thumbnail
Gestorben: Heinz Scheidhauer stirbt. Heinz Scheidhauer war in den 1940er Jahren Testpilot bei Horten und bekleidete während der Zeit des Nationalsozialismus den Rang eines Hauptmanns. Er war auch einer der Lastensegler-Piloten beim Angriff auf das belgische Fort Eben-Emael. Nach dem Zweiten Weltkrieg folgte er den Brüdern Horten nach Südamerika. Am 30. Oktober 1955 überflog er mit einer Horten Ho XV c als erster Mensch in einem Segelflugzeug die Anden. Später kehrte er wieder nach Deutschland zurück und war noch viele Jahre dem Segelflug eng verbunden. Er starb am 18. Oktober 2006 in Bad Krozingen.
thumbnail
Geboren: Sonia Calizaya wird in La Paz geboren. Sonia Calizaya ist eine Marathonläuferin aus dem südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.
thumbnail
Gestorben: Ernst Standhardt stirbt auf der Estancia Fitz Roy, Argentinien. Ernst Standhardt war ein deutscher Bergsteiger und Landschaftsfotograf, nach dem der zu den argentinischen Anden gehörige 2739 m hohe Cerro Standhardt benannt wurde.
thumbnail
Geboren: Ralf Dujmovits wird in Bühl, Schwarzwald geboren. Ralf Dujmovits ist ein deutscher Extrembergsteiger, Bergführer und Expeditionsleiter. Er ist der erste Deutsche, der auf den Gipfeln aller 14 Achttausender gestanden hat und somit einer der erfolgreichsten deutschen Höhenbergsteiger. Neben Bergen im Himalaya macht er bevorzugt Besteigungen in den Alpen und den südamerikanischen Anden.

Amerika

Südamerika:
thumbnail
Der südamerikanische Revolutionär José de San Martín bricht mit über 5.400 Soldaten aus Argentinien über die Anden auf, um Chile und Peru von spanischer Kolonialherrschaft zu befreien.

Sport

1897

Ereignisse > Sport:
thumbnail
Der Schweizer Matthias Zurbriggen besteigt als Erster den 6.962? m hohen Aconcagua in den argentinischen Anden, den höchsten Berg Amerikas. (14. Januar)
Ereignisse > Sport:
thumbnail
Der Chimborazo, mit 6.310? m einer der höchsten Gipfel der Anden, wird zum ersten Mal von dem britischen Bergsteiger Edward Whymper bestiegen. (4. Januar)

Politik & Weltgeschehen

1965

thumbnail
November: Grenzzwischenfälle zwischen Argentinien und Chile in der patagonischenKordillere

Wissenschaft & Technik

1835

thumbnail
Am 20. Februar wird Charles Darwin Zeuge des schweren, dreiminütigen Erdbebens bei Valdivia (s.u.). Sechs Wochen später sehen er und Robert FitzRoy bei einem Ritt zur schwer zerstörten Stadt Concepción die Auswirkungen dieses Bebens. Als Darwin Anfang März die Insel Quiriquina bei Talcahuano untersucht, findet er maritimes Gestein, das infolge des Erdbebens um einige Fuß gehoben worden ist, worin er eine Bestätigung für die Theorien von Charles Lyell sieht, mit denen er sich während der Fahrt intensiv auseinandergesetzt hat. Bei einer zweiten Anden-Expedition im März und April entdeckt er, dass das weit von der Küste entfernte Gebirge hauptsächlich aus maritimer Lava besteht. Er findet fossile und versteinerte Bäume und beginnt, erste eigene geologische Theorien zu entwickeln. Bis zum Sommer unternimmt er zwei weitere Expeditionen, bei denen er Untersuchungen in den Anden durchführt.
thumbnail
27. September: Charles Darwin unternimmt seine erste Anden-Expedition, die in bis nach Santiago führt.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Anden, Uruguay. Absturz der Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571. Von den 45 Menschen an Bord überleben 16 die 72 Tage in den schneebedeckten Bergen auf über 4.000 m, indem sie die Verstorbenen verspeisen (Kannibalismus).

Begehungen

1985

thumbnail
Siula Grande Westwand durch Joe Simpson und Simon Yates (Sturz ins Leere Filmdokumentation der Besteigung)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1998

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
– Durch Wüstensand und Hochgebirge: mit Rennrad, Mountainbike und zu Fuß 4.000 km durch die Anden (Hubert Schwarz (Extremsportler))

Reisen & Expeditionen

2002

Expedition > Weitere Touren nach 1970:
thumbnail
– Im „Internationalen Jahr der Berge“ Besuch von Bergvölkern in den Anden und Besteigung des Cotopaxi (5897? m), Ecuador (Reinhold Messner)

1998

Hauptexpeditionen:
thumbnail
Bolivien – Expedition zu den bolivianischen Anden, der Gipfel von Hauyna Potosi, Reise nach Amazonien, mit Børge Ousland (Marek Kamiński)

1998

Expedition > Weitere Touren nach 1970:
thumbnail
– Reise ins Altaigebirge (Mongolei) und in die Puna de Atacama (Reinhold Messner)

Tagesgeschehen

thumbnail
Parangua/Venezuela: Annäherung zwischen Kolumbien und Venezuela. Die Staatschefs der beiden Andenländer, Hugo Chávez und Álvaro Uribe treffen sich auf einem Raffineriezentrum an der venezolanischen Karibikküste. Dem Gipfel wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt, weil beide Länder noch im März wegen des Angriffs des kolumbianischen Militärs auf Stellungen der FARC-Rebellen am Rande eines Krieges standen. Chávez sieht die FARC als legitime Verhandlungspartei an .
thumbnail
Caracas/Venezuela: Über den Anden ist eine venezolanische Turboprop-Maschine vom Typ ATR 42-300 des französisch-italienischen Flugzeugherstellers Avions de Transport Régional abgestürzt. Alle 46 Passagiere sind dabei ums Leben gekommen.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

thumbnail
Film: Das Flüstern der Bäume ist ein Dokumentarfilm über eine Mapuche-Pehuenchen-Familie, die in der südlichen Andenregion in Chile lebt. Die Premiere fand im Oktober 2007 beim internationalen Filmfestival von Valdivia in Chile statt. Außerdem lief der Dokumentarfilm im März 2008 beim International Thessaloniki Film Festival in Griechenland und erhielt im September 2008 den CFF Filmpreis David in der Kategorie „Nachwuchs“

Stab:
Regie: Tom Lemke
Drehbuch: Christina Duldner, Sara Walz
Produktion: Sebastian Runschke
Musik: Falk Zenker
Kamera: Sara Walz
Schnitt: Tom Lemke,
Christina Duldner, Matthias Gruner
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Marco (jap. 母をたずねて三千里, Haha o tazunete sanzen ri, dt. etwa: „3000 Meilen auf der Suche nach Mutter“) ist eine japanische Anime-Serie von Isao Takahata aus dem Jahr 1976. Sie gehört zur World-Masterpiece-Theater-Reihe. Nach der Geschichte Dagli Appennini alle Ande („Von den Apenninen zu den Anden“) im Roman Cuore des italienischen Schriftstellers Edmondo De Amicis als Vorlage wird die Geschichte des Jungen Marco erzählt, der sich zusammen mit seinem Affen Pepino auf die Suche nach seiner Mutter macht.

Idee: Edmondo De Amicis
Musik: Christian Bruhn

"Anden" in den Nachrichten