Andrew Jackson

Andrew Jackson (* 15. März 1767 in den Waxhaws; † 8. Juni 1845 nahe Nashville, Tennessee) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1829 bis 1837 der siebte Präsident der Vereinigten Staaten. Ferner ist er gemeinsam mit Martin Van Buren der Gründer der Demokratischen Partei der USA.

Jackson entstammte sehr einfachen Verhältnissen und begann sich durch seine Teilnahme im Krieg von 1812 und später in diversen Indianerfeldzügen das Ansehen seiner Landsleute zu erwerben. Politisch trat er zunächst als Senator und Militärgouverneur von Florida in Erscheinung. Sein Ruhm als militärischer Befehlshaber ließ ihn 1824 als Demokratischer Republikaner erstmals für das Präsidentenamt kandidieren. Obwohl er von insgesamt vier Kandidaten derselben Partei eine relative Mehrheit an Stimmen im Popular Vote sowie an Wahlmännern erhielt, reichte es im Wahlmännergremium nicht für die zum Sieg erforderliche absolute Mehrheit, und das Repräsentantenhaus bestimmte unter der Vermittlung Henry Clays John Quincy Adams zum Präsidenten.

mehr zu "Andrew Jackson" in der Wikipedia: Andrew Jackson

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Andrew Jackson stirbt nahe Nashville, Tennessee. Andrew Jackson war von 1829 bis 1837 der 7.? Präsident der Vereinigten Staaten und ist der Gründer der Demokratischen Partei der USA. Jackson trug den Spitznamen „Old Hickory“ und ging als einer der prägenden Präsidenten in die Geschichte der USA ein. Zum einen war er der erste Präsident, der nicht aus der Elite des US-amerikanischen Unabhängigkeitskrieges stammte und zum anderen nahm er umfangreiche Änderungen an der Staatsorganisation vor. Jackson gilt als Hauptverantwortlicher für die gewaltsame Vertreibung der „fünf zivilisierten Indianernationen“ mit ungezählten Todesopfern.
thumbnail
Geboren: Andrew Jackson wird in den Waxhaws geboren. Andrew Jackson war von 1829 bis 1837 der 7.? Präsident der Vereinigten Staaten und ist der Gründer der Demokratischen Partei der USA. Jackson trug den Spitznamen „Old Hickory“ und ging als einer der prägenden Präsidenten in die Geschichte der USA ein. Zum einen war er der erste Präsident, der nicht aus der Elite des US-amerikanischen Unabhängigkeitskrieges stammte und zum anderen nahm er umfangreiche Änderungen an der Staatsorganisation vor. Jackson gilt als Hauptverantwortlicher für die gewaltsame Vertreibung der „fünf zivilisierten Indianernationen“ mit ungezählten Todesopfern.

thumbnail
Andrew Jackson starb im Alter von 78 Jahren. Andrew Jackson war im Sternzeichen Fische geboren.

Politik & Weltgeschehen

1829

thumbnail
4. März: Andrew Jackson tritt sein Amt als siebenter Präsident der Vereinigten Staaten an. Er löst John Quincy Adams ab.
thumbnail
Das Wahlmännergremium entscheidet sich bei der Wahl des US-Präsidenten mit 178 Stimmen für Andrew Jackson. Der amtierende Präsident John Quincy Adams erhält 83 Stimmen.
thumbnail
Weitere Ereignisse weltweit: US-Milizionäre unter Andrew Jackson bezwingen in der Schlacht von New Orleans ein britisches Invasionsheer unter Sir Edward Michael Pakenham. Damit endet der so genannte „Krieg von 1812“.
thumbnail
Weitere Ereignisse weltweit: In einem Duell tötet der spätere US-Präsident Andrew Jackson den regional bekannten Duellschützen Charles Dickinson, der Jacksons Frau verleumdet hat. Die nahe dem Herzen liegende Kugel Dickinsons bleibt lebenslang in Jacksons Körper.

Sonstiges

1805

thumbnail
wurde Jackson in den Bund der Freimaurer aufgenommen. Von 1822 bis 1824 und 1839 bekleidete er das Amt des Großmeisters der Großloge von Tennessee.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten von Amerika:
thumbnail
Das Parlament von South Carolina hebt gültige Zollgesetze des Bundes aus den Jahren 1828 und 1832 in seinem Staatsgebiet auf. Es löst damit die Nullifikationskrise aus. US-PräsidentAndrew Jackson setzt daraufhin mehrere Schiffe der Kriegsmarine nach Charleston in Marsch.

Präsidentschaft (1829–1837) > Berufungen an den Supreme Court

1836

thumbnail
Roger Brooke Taney (Chief Justice)? –

1830

1830

Präsidentschaft (1829–1837) > Aufgenommene Bundesstaaten

1837

thumbnail
Michigan – am 26. Januar

1836

thumbnail
Arkansas – am 15. Juni

Amerika

1837

thumbnail
4. März: Martin Van Buren folgt Andrew Jackson als Präsident in den Vereinigten Staaten.
thumbnail
Das Attentat auf US-Präsident Andrew Jackson ist das erste auf einen Präsidenten der Vereinigten Staaten.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Amerika: US-Präsident Jackson unterzeichnet den Indian Removal Act zur zwangsweisen Umsiedlung der Indianer Nordamerikas.
thumbnail
In der Zeitung The Harrisburg Pennsylvanian wird das erste Beispiel einer Meinungsumfrage veröffentlicht. Im Rennen um die US-Präsidentschaft liegt Andrew Jackson gegenüber John Quincy Adams mit 335:169 Stimmen im Stimmungsbild vorn. Jackson gewinnt später, doch Präsident wird im Jahr 1825 Adams.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1998

thumbnail
Film: Universal Soldier 2 -Brüder unter Waffen ist die 1998 für das US-amerikanische Fernsehen produzierte erste Fortsetzung zu Universal Soldier aus dem Jahr 1992.

Stab:
Regie: Jeff Woolnough
Drehbuch: Peter M. Lenkov
Produktion: Robert Wertheimer
Musik: Ivan Doroschuk, John Kastner, Steve Pecile
Kamera: Russ Goozee
Schnitt: Mike Lee

Besetzung: Matt Battaglia, Chandra West, Andrew Jackson, Gary Busey, Aron Tager, Burt Reynolds

1936

thumbnail
Film: The Gorgeous Hussy ist ein US-amerikanischer Spielfilm mit Joan Crawford und Robert Taylor unter der Regie von Clarence Brown. Die Handlung basiert sehr lose auf den Ereignissen rund um die Petticoat Affair, die die Präsidentschaft von Andrew Jackson ins Wanken brachte.

Stab:
Regie: Clarence Brown
Drehbuch: Ainsworth Morgan, Stephen Morehouse Avery
Produktion: Joseph L. Mankiewicz für MGM
Musik: Herbert Stothart
Kamera: George J. Folsey
Schnitt: Blanche Sewell

Besetzung: Joan Crawford, Robert Taylor, Lionel Barrymore, Beulah Bondi, Melvyn Douglas, Franchot Tone, James Stewart

"Andrew Jackson" in den Nachrichten