Angoulême

Angoulême (okzitanischEngoleime oder Engoulaeme) ist die Hauptstadt des westfranzösischen Départements Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine und zählt 41.955 Einwohner (Stand 1. Januar 2014). Die durchschnittliche Höhenlage beträgt 100 Meter über dem Meeresspiegel.

Angoulême ist durch das Cité internationale de la bande dessinée et de l’image und das Festival international de la bande dessinée als Stadt des Comics bekannt. Die Stadt wurde mit dem staatlichen Prädikat Ville d’art et d’histoire („Stadt der Kunst und der Geschichte“) ausgezeichnet und zieht zahlreiche Touristen an.



Geschichte




Die ersten Bewohner bereits um 104 vor Christus waren die Gallier. Die aus der Römersiedlung Ecolisma (oder Iculisma) hervorgegangene Bischofsstadt Angoulesme hat eine bewegte Geschichte. Sie wurde 507 von dem Merowinger Chlodwig I. den Westgoten entrissen und im 9. Jahrhundert von den Normannen geplündert. Im Mittelalter war sie Hauptstadt der Grafschaft Angoulême und ein Hauptknotenpunkt der Jakobspilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela in Spanien. Angoulême erhielt 1204 die Stadtrechte durch den englischen König Johann Ohneland. Im Vertrag von Brétigny (1360) wurden Stadt und Grafschaft an England abgetreten, doch schon wenige Jahre später (1373) von Karl V. zurückerobert. Die Stadt erlitt während der französischen Religionskriege schwere Zerstörungen, besonders nach ihrer Eroberung durch protestantische Truppen unter Coligny.Schlagzeilen im Dezember 2014 berichteten von Obdachlosenkäfigen, welche im Stadtzentrum installiert worden waren.

mehr zu "Angoulême" in der Wikipedia: Angoulême

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Lindsay Anderson stirbt in Angoulême, Charente, Frankreich. Lindsay Gordon Anderson war ein britischer Theater-, Spiel- und Dokumentarfilmregisseur.
thumbnail
Geboren: Paul Poux wird in Angoulême geboren. Paul Poux ist ein französischer Straßenradrennfahrer.
thumbnail
Geboren: Amandine Bourgeois wird in Angoulême geboren. Amandine Bourgeois ist eine französische Sängerin. Sie errang den Sieg bei der sechsten Staffel der französischen Castingshow Nouvelle Star. Am 22. Januar 2013 wurde bekannt, dass sie Frankreich mit dem Lied L'enfer et moi (dt. Die Hölle und ich) beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten wird.
thumbnail
Geboren: Fabien Foret wird in Angoulême, Département Charente, Frankreich geboren. Fabien Foret ist ein französischer Motorradrennfahrer.
thumbnail
Geboren: Frédéric Videau wird in Angoulême, Frankreich geboren. Frédéric Videau ist ein französischer Drehbuchautor und Filmregisseur.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1887

Werk:
thumbnail
Monument des Charentais, Angoulême (Raoul Verlet)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1919

Gründung:
thumbnail
LEROY-SOMER ist ein 1919 in Frankreich gegründetes Unternehmen. Es produziert und vertreibt Antriebstechnik und Generatoren, der Hauptsitz ist in Angoulême. Leroy-Somer gehört zur Emerson Electric Company.

Kunst & Kultur

1994

Ausstellungen:
thumbnail
Nationaltheater und Galerie, Bukarest (Beteiligung), Museum, Angoulême (Beteiligung) (Franz Kumher)

Rundfunk, Film & Fernsehen

Serienstart:
thumbnail
SOS 18 ist eine französische Fernsehserie. Sie dreht sich um Einsätze und Privatleben der Angehörigen einer fiktiven Feuerwehr in Angoulême. Die titelgebende 18 ist neben der 112 der französische Feuerwehr-Notruf.

Produktionsjahr(e): 2002
Genre: Drama
Produktion: Jean-Luc Azoulay
Idee: Didier Cohen, Alain Krief

Besetzung: France Zobda, Arnaud Bedouët, Patrick Raynal, Mohamed Hicham, Yannick Soulier, Lara Guirao

"Angoulême" in den Nachrichten