Angus Campbell

Albert Angus Campbell (* 10. August 1910 in Leiters Ford, Indiana; †  15. Dezember 1980 in Ann Arbor, Michigan) war ein amerikanischer Sozialpsychologe, der von 1946 bis zu seinem Tod am Survey Research Center der University of Michigan wirkte und mit seinen Arbeiten grundlegende Beiträge zur Wahlforschung leistete.

Zusammen mit anderen Autoren entwarf er zur Erklärung des Stimmverhaltens von Wählern bei politischen Wahlen ein sozialpsychologisches Modell, das als eine der drei theoretischen Hauptströmungen der Wahlforschung gilt. Diesem auch als Ann-Arbor-Modell bezeichnetem Ansatz zufolge werden, mit je nach Wahlsituation wechselnder Gewichtung, die Beurteilung der Kandidaten, die Bewertung der aktuell relevanten politischen Themen sowie die Parteiidentifikation als die wesentlichen Faktoren bei der individuellen Wahlentscheidung angesehen. Sein 1960 unter dem Titel The American Voter erschienenes Hauptwerk gilt dementsprechend als politikwissenschaftlicher Meilenstein mit weitreichendem Einfluss auf andere Autoren.

mehr zu "Angus Campbell" in der Wikipedia: Angus Campbell

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Angus Campbell stirbt in Ann Arbor, Michigan. Albert Angus Campbell war ein US-amerikanischer Sozialpsychologe, der von 1946 bis zu seinem Tod am Survey Research Center der University of Michigan wirkte und mit seinen Arbeiten grundlegende Beiträge zur Wahlforschung leistete.
thumbnail
Geboren: Angus Campbell wird in Leiters Ford, Indiana geboren. Albert Angus Campbell war ein US-amerikanischer Sozialpsychologe, der von 1946 bis zu seinem Tod am Survey Research Center der University of Michigan wirkte und mit seinen Arbeiten grundlegende Beiträge zur Wahlforschung leistete.

thumbnail
Angus Campbell starb im Alter von 70 Jahren. Angus Campbell wäre heute 108 Jahre alt. Angus Campbell war im Sternzeichen Löwe geboren.

"Angus Campbell" in den Nachrichten