Anna Bederke

Anna Bederke bei der NRW-Premiere von „Volt“, Januar 2017.
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Anna Bederke
Lizenz: CC-BY-SA-2.0

Anna Bederke (* 1981 in Hamburg) ist eine deutsche Regisseurin, Schauspielerin und Model.



Inhaltsverzeichnis



Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bederke studierte an der Hochschule für bildende Künste Hamburg Regie und schloss 2007/08 mit dem Diplom ab. Mit Postcard to Dreamland und Lemniskate (unter anderem mit Nikolai Kinski und Ina Paule Klink) legte sie zwei Abschlussfilme vor. Zu ihren Hochschullehrern gehörten Wim Wenders und Fatih Akın.

Ihr Schauspieldebüt gab sie in Akins Komödie Soul Kitchen (2009), wo sie die Rolle der Lucia Faust spielt, zu der sie selbst Akin inspirierte. Bederke sprach auch an dem Original-Hörspiel zum Film mit.

2013 war sie in zwei Produktionen an der Seite von Matthias Schweighöfer zu sehen: in Schweighöfers zweiter Regiearbeit Schlussmacher und in Frau Ella. Des Weiteren hatte sie ab 2011 Gastauftritte in mehreren Tatort-Episoden.



Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ?Portrt bei spiel-kind.de, abgerufen am 17. Januar 2016
  2. ?Fatih Akins aparte Muse in: Hamburger Abendblatt online vom 31. Dezember 2009

Anna Bederke bei der NRW-Premiere von „Volt“, Januar 2017.Bild: Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Lizenz: CC-BY-SA-2.0

Anna Bederke (* 1981 in Hamburg) ist eine deutsche Regisseurin, Schauspielerin und Model.

mehr zu "Anna Bederke" in der Wikipedia: Anna Bederke

Geboren & Gestorben

1981

Geboren:
thumbnail
Anna Bederke wird in Hamburg geboren. Anna Bederke ist eine deutsche Regisseurin, Schauspielerin und Model.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

thumbnail
Filmographie: Tatort – Mord ist die beste Medizin

2014

thumbnail
Filmographie: Till Eulenspiegel ()

2014

thumbnail
Filmographie: Tatort – Todesspiel

2013

thumbnail
Filmographie: Schlussmacher ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2013. Die romantische Komödie ist die zweite Regiearbeit Matthias Schweighöfers und entstand -wie auch schon sein Vorgänger What a Man (2011) -nach einem Drehbuch des Autors Doron Wisotzky. Die Produktion handelt von dem Mitarbeiter einer Trennungsagentur, Paul Voigt, der stellvertretend für andere Beziehungen beendet und dessen Alltag eine unerwartete Wendung nimmt, als sich der verlassene Toto in seiner Trauer und Einsamkeit an Pauls Fersen heftet.

Stab:
Regie: Matthias Schweighöfer
Drehbuch: Doron Wisotzky
Produktion: Cornel Schäfer
Dan Maag
Marco Beckmann
Matthias Schweighöfer
Musik: Andrej Melita
Kamera: Bernhard Jasper
Schnitt: Stefan Essl

Besetzung: Matthias Schweighöfer, Milan Peschel, Catherine de Léan, Nadja Uhl, Anna Bederke, Genija Rykova, Manuela Wisbeck, Gennadi Vengerov, Heiner Lauterbach, Bejo Dohmen, Nele Kiper, Paulina Bachmann, Martin Neuhaus, Michael Klammer, Valèrie Lillibeth, Katharina Marie Schubert, Alina Levshin, Andreas Nowak, Amrei Haardt, Anika Geyer, Richard van Weyden

2012

thumbnail
Filmographie: Fraktus

"Anna Bederke" in den Nachrichten