Anna Loos



Leben und Karriere




Anna Loos, die Tochter einer Krankenschwester und eines Ingenieurs, wuchs in der DDR auf und nahm ab ihrem sechsten Lebensjahr Ballettunterricht. Mit zwölf Jahren finanzierte sich Anna Loos von ihrem Taschengeld Gesangsunterricht bei einer Opernsängerin am Brandenburger Theater. 1988 flüchtete sie als 17-Jährige über die Tschechoslowakei und Ungarn nach Österreich. In der Bundesrepublik Deutschland zog sie vom Auffanglager Gießen zu einer Tante nach Wedel und besuchte das dortige Johann-Rist-Gymnasium bis zur 12. Klasse. Loos setzte ihre Gesangsausbildung fort und spielte in verschiedenen Bands. Mit einer Big Band unternahm sie unter anderem eine Tournee nach Kanada.In Hamburg absolvierte Loos ab 1992 eine Ausbildung an der Stage School of Music, Dance and Drama. Über die Musik kam sie zur Schauspielerei. 1993 erschien Loos in Comedyshows des Schmidt Theaters. Es folgten Mitwirkungen im Musical Grease (Imperial Theater, 1994) und mit Wasserfest & doppelbödig (1995) sowie Reiselust (1996) Kabarett-Shows am Theater Bremen. Von 1996 bis 1999 spielte sie mehrfach Talkshow-Gäste in der Talkshow-Parodie T.V. Kaiser. Ihr Kino- und ihr Fernsehfilmdebüt gab sie in den Produktionen Das Mambospiel beziehungsweise Blind Date (beide 1998). Daraufhin trat Loos regelmäßig im Fernsehen in Erscheinung. Einem größeren Publikum wurde sie durch die Rolle der Sekretärin „Lissy Pütz“ im WDR-Tatort Köln neben den Kommissaren Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) bekannt.An den vorangegangenen Erfolg konnte Loos im Jahr 2000 durch die Darstellung des Gretchen neben Franka Potente in dem deutschen Medizinthriller Anatomie anknüpfen. Darin war sie als plastiniertes Opfer des Filmbösewichts Benno Fürmann zu sehen. Einem breiten Fernsehpublikum rief sie sich durch die beiden Komödien Höllische Nachbarn (1998) und Höllische Nachbarn – Nur Frauen sind schlimmer (2000) in Erinnerung, in denen sie sich jeweils ein Duell mit Esther Schweins lieferte. Ebenfalls im Jahr 2000 erhielt sie für ihre Leistung als Rocksängerin Rita in dem Fernsehfilm Halt mich fest! an der Seite ihres späteren Ehemanns Jan Josef Liefers den Darstellerpreis des Fernsehfilmfestivals Baden-Baden. Sowohl für diese Produktion als auch für Anatomie (My Truth) interpretierte sie die Titellieder....

mehr zu "Anna Loos" in der Wikipedia: Anna Loos

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Anna Loos wird in Brandenburg an der Havel geboren. Anna Loos ist eine deutsche Schauspielerin und Sängerin.

thumbnail
Anna Loos ist heute 46 Jahre alt. Anna Loos ist im Sternzeichen Skorpion geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Bei der Verleihung der Goldenen Kamera werden u. a. der Fernsehfilm Zivilcourage und die beiden Schauspieler Anna Loos und Ulrich Tukur ausgezeichnet. Ehrenpreise erhalten der verstorbene Filmproduzent Bernd Eichinger, die Sportjournalistin Monica Lierhaus und der Schauspieler Armin Mueller-Stahl.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

thumbnail
Auszeichnungen: Bayerischer Fernsehpreis als Beste Schauspielerin in einem Fernsehfilm für Die Lehrerin

2011

thumbnail
Auszeichnungen: Sonderpreis des Oberbürgermeisters des Günter-Rohrbach-Filmpreises für ihr schauspielerischen Leistungen in Die Lehrerin

2011

thumbnail
Auszeichnungen: Goldene Kamera als Beste deutsche Schauspielerin für Wohin mit Vater?

2010

thumbnail
Auszeichnungen: Nominierung für die Goldene Kamera als Beste deutsche Schauspielerin für Böseckendorf – Die Nacht, in der ein Dorf verschwand und Es liegt mir auf der Zunge

2000

thumbnail
Auszeichnungen: Darstellerpreis des Fernsehfilmfestivals Baden-Baden für Halt mich fest!

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

Film:
thumbnail
Helen Dorn – Bis zum Anschlag

2014

Film:
thumbnail
Die letzten Millionen - Wenn das Altenheim im Lotto gewinnt

2014

Film:
thumbnail
Helen Dorn – Das dritte Mädchen

2014

Film:
thumbnail
Helen Dorn – Unter Kontrolle

2013

Film:
thumbnail
Die Frau von früher

"Anna Loos" in den Nachrichten