Annette von Aretin

Annette von Aretin [ˈaretiːn] (* 23. Mai 1920 in Bamberg; † 1. März 2006 in München; eigentlich Marie Adelhaid Elisabeth Kunigunde Felicitas Klein, geb. Freiin von Aretin) war 1954 die erste Fernsehansagerin des Bayerischen Rundfunks. Von 1959 bis 1980 leitete sie dessen Besetzungsbüro.

Popularität erlangte sie ab 1961 als Mitglied des Rateteams der langlebigen ARD-Reihe Was bin ich? mit Robert Lembke. Das gesamte Rateteam erhielt 1967 die Goldene Kamera.

mehr zu "Annette von Aretin" in der Wikipedia: Annette von Aretin

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Annette von Aretin, im Jahr 1954 erste Fernsehansagerin beim BR, im gesamten deutschsprachigen Raum als Mitglied des Rateteams der Quizsendung Was bin ich? wird als Marie Adelhaid Elisabeth Kunigunde Felicitas Freiin von Aretin in Bamberg geboren (+ 2006).

thumbnail
Annette von Aretin war im Sternzeichen Zwilling geboren.

"Annette von Aretin" in den Nachrichten