Antichrist (Film)

Antichrist ist ein Spielfilm des dänischen Regisseurs Lars von Trier aus dem Jahr 2009. Der Psychothriller mit Elementen des Horrorfilms handelt von einem trauernden Paar. Der Ehemann versucht als Therapeut nach dem Tod ihres gemeinsamen Sohnes, seine Frau bei der Trauerarbeit zu unterstützen. Dafür begeben sie sich in die abgelegene Hütte im Wald (Eden), der ihr Angst macht.Dabei eskaliert die Situation zwischen Mann und Frau zunehmend und gipfelt schließlich in einem blutigen Finale.Wegen seiner expliziten Darstellung von Sexualität und Gewalt geriet der Film in die Kritik; er wurde des Weiteren auch als frauenfeindlich kritisiert und erlangte den Ruf eines Skandalfilms.

Antichrist feierte seine Uraufführung im Wettbewerb der 62. Filmfestspielen von Cannes und startete am 20. Mai 2009 in den dänischen Kinos. Der Kinostart in Deutschland und der Schweiz war am 10. September 2009 und in Österreich am 5. November 2009. Der Film ist dem russischen Filmemacher Andrej Tarkowski gewidmet.

mehr zu "Antichrist (Film)" in der Wikipedia: Antichrist (Film)

Tagesgeschehen

thumbnail
Cannes/Frankreich: Der Film Das weiße Band -Eine deutsche Kindergeschichte von Michael Haneke gewinnt die Goldene Palme 2009. Die Darstellerpreise gehen an Christoph Waltz (für Inglourious Basterds) und an Charlotte Gainsbourg (für Antichrist)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

Film:
thumbnail
Robert: Antichrist von Lars von Trier (Bester dänischer Film), Slumdog Millionär von Danny Boyle (Bester ausländischer Film ohne USA), Oben von Pete Docter (Bester US-amerikanischer Film)

2010

Film:
thumbnail
Bodil: Antichrist von Lars von Trier

2009

Film:
thumbnail
Antichrist (Lars von Trier)

2009

Film:
thumbnail
Antichrist (Regie: Lars von Trier) (Anthony Dod Mantle)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Preisträger:
thumbnail
für den Briten Anthony Dod Mantle (* 1955, unter anderem Das Fest, Slumdog Millionär, Antichrist) (Marburger Kamerapreis)

"Antichrist (Film)" in den Nachrichten