Antonie Brentano

Antonie Brentano, Porträt von Joseph Karl Stieler, 1808
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Das Birkenstock-Brentano-Haus in Wien, Erdberggasse Nr. 98, Foto, um 1900. In dem achteckigen, holzverschalten Turm befand sich eine kleine Sternwarte
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Johann Wolfgang von Goethe, Eintragung in das Stammbuch Antonie Brentanos, 1. Januar 1815, Frankfurt am Main, Freies Deutsches Hochstift
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Antonie Brentano (* 28. Mai 1780 in Wien; † 12. Mai 1869 in Frankfurt am Main; geborene Johanna Antonia Josepha Edle von Birkenstock, genannt Toni) war eine der zentralen Frauengestalten im Leben Ludwig van Beethovens. Eine Reihe von Musikwissenschaftlern hält sie auch für die legendäre „Unsterbliche Geliebte“, an die Ludwig van Beethoven im Sommer 1812 seinen berühmten dreiteiligen Brief an die Unsterbliche Geliebte richtete.

mehr zu "Antonie Brentano" in der Wikipedia: Antonie Brentano

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Antonie Brentano stirbt in Frankfurt am Main. Antonie Brentano war eine der zentralen Frauengestalten im Leben Ludwig van Beethovens. Eine Reihe von Musikwissenschaftlern hält sie auch für die legendäre „Unsterbliche Geliebte“, an die Ludwig van Beethoven im Sommer 1812 seinen berühmten dreiteiligen Brief an die Unsterbliche Geliebte richtete.
thumbnail
Geboren: Antonie Brentano wird in Wien geboren. Antonie Brentano war eine der zentralen Frauengestalten im Leben Ludwig van Beethovens. Eine Reihe von Musikwissenschaftlern hält sie auch für die legendäre „Unsterbliche Geliebte“, an die Ludwig van Beethoven im Sommer 1812 seinen berühmten dreiteiligen Brief an die Unsterbliche Geliebte richtete.

thumbnail
Antonie Brentano starb im Alter von 89 Jahren. Antonie Brentano war im Sternzeichen Zwilling geboren.

"Antonie Brentano" in den Nachrichten