Apollo 13 (Film)

Apollo 13 ist ein Filmdrama aus dem Jahr 1995 und die einzige Verfilmung der Mondmission Apollo 13.

mehr zu "Apollo 13 (Film)" in der Wikipedia: Apollo 13 (Film)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: James Horner stirbt im Los Padres National Forest, Kalifornien. James Roy Horner war ein US-amerikanischer Filmkomponist und als solcher zweifacher Oscar-Preisträger. Bekannt wurde er vor allem für die Musik zu den Filmen Braveheart, Titanic, Avatar – Aufbruch nach Pandora und Apollo 13. Horner komponierte in einem überwiegend der Tonalität verpflichteten Stil, wenngleich auch gelegentlich Elemente aus der Moderne und der Weltmusik Einzug fanden.
thumbnail
Gestorben: Rick Dior stirbt in Marlboro, New Jersey. Richard „Rick“ Dior war ein US-amerikanischer Tontechniker. Er gewann den Oscar für die beste Tonmischung für seine Mitwirkung am Film Apollo 13.
thumbnail
Geboren: Andy Milder wird in Omaha, Nebraska geboren. Andy Milder ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher. Er hatte kleine Rollen in Filmen wie Apollo 13, Armageddon, Domino und Frost/Nixon. Außerdem war er gelegentlich in Serien wie Six Feet Under und Boston Legal zu sehen. Von 2005 bis 2012 spielt er in der Serie Weeds den Anwalt Dean Hodes.
thumbnail
Geboren: James Horner wird in Los Angeles, Kalifornien geboren. James Roy Horner war ein US-amerikanischer Filmkomponist und als solcher zweifacher Oscar-Preisträger. Bekannt wurde er vor allem für die Musik zu den Filmen Braveheart, Titanic, Avatar – Aufbruch nach Pandora und Apollo 13. Horner komponierte in einem überwiegend der Tonalität verpflichteten Stil, wenngleich auch gelegentlich Elemente aus der Moderne und der Weltmusik Einzug fanden.

1951

thumbnail
Geboren: Michael Corenblith wird in Texas geboren. Michael Corenblith ist ein US-amerikanischer Szenenbildner, der unter anderem für sein Mitwirken an Apollo 13, Der Grinch und Blind Side – Die große Chance bekannt wurde. Corenblith ist mehrfach mit Filmpreisen ausgezeichnet oder wurde nominiert. Er ist Absolvent der University of Texas at Austin.

Abweichungen zum realen Verlauf

1969

thumbnail
Im Film wurde die Saturn V mit dem Apollo-Raumschiff am 9. April 1970 zur Startrampe gerollt. Tatsächlich geschah dies jedoch schon am 15. Dezember

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

Werk:
thumbnail
Apollo 13 (Rita Ryack)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1996

Ehrung:
thumbnail
BAFTA Award: Auszeichnung in der Kategorie British Academy Film Award/Beste visuelle Effekte für Apollo 13 (Michael Kanfer)

1995

Ehrung > Cinema Audio Society Awards:
thumbnail
Apollo 13 (Scott Millan)

1995

Auszeichnungen > Film:
thumbnail
Apollo 13: Broadcast Film Critics Association Award, Golden-Globe-Nominierung, Oscar-Nominierung, Screen Actors Guild Award, Southeastern Film Critics Association Award (Ed Harris)

1995

Preisträger > Bester Kinofilm:
thumbnail
Apollo 13 (Brian Grazer und Todd Hallowell) (Producers Guild of America Awards)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1996

Film:
thumbnail
People’s Choice Award: Apollo 13 von Ron Howard (Bester Film und Bestes Filmdrama), Der dritte Frühling von Howard Deutch (Beste Filmkomödie)

1996

Film:
thumbnail
Directors Guild of America Award: Ron Howard für Apollo 13, Woody Allen (Lebenswerk)

1996

Film:
thumbnail
Bester Film international: Apollo 13 von Ron Howard

1995

Film:
thumbnail
Apollo 13 (David Andrews (Schauspieler))

1995

Film:
thumbnail
Apollo 13 (Daniel P. Hanley)

"Apollo 13 (Film)" in den Nachrichten