Aquädukt

Die römische Aquäduktbrücke Pont du Gard in Südfrankreich

Der oder das Aquädukt (lat.aquaeductus „Wasserleitung“) ist ein Bauwerk zum Transport von Wasser. Der Begriff wird im weiteren Sinne für überwiegend als Freispiegelleitung ausgeführte Wasserversorgungsanlagen von antiken römischen Städten verwendet. Im engeren Sinne wird er für wasserführende Brücken benutzt.

mehr zu "Aquädukt" in der Wikipedia: Aquädukt

Römische Republik

312 v. Chr.

thumbnail
Der Zensor Appius Claudius Caecus lässt eine 16 km lange Trinkwasserleitung, den nach ihm benannten AquäduktAqua Appia, nach Rom bauen. Des Weiteren wird der Bau der ebenfalls nach ihm benannten Via Appia, einer (Heer-)Straße zur Verbindung von Rom mit Süditalien, veranlasst.

Europa

272 v. Chr.

Westliches Mittelmeer:
thumbnail
Baubeginn des AquäduktsAnio Vetus; er versorgt die Stadt Rom mit Wasser aus dem Fluss Anio (siehe: 269 v. Chr.).

Kunst & Kultur

269 v. Chr.

Technik & Kultur:
thumbnail
Das für die Wasserversorgung enorm bedeutsame AquäduktAnio Vetus wird in Rom fertiggestellt (Baubeginn 272 v. Chr.).

Antike

1 n. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
Der Aquädukt Aqua Alsienta wird errichtet.

Ereignisse

thumbnail
In Rom werden die fertiggestellten Leitungen zur Wasserversorgung, Aqua Claudia und Anio Novus, eingeweiht.

144 v. Chr.

thumbnail
Bau der Aqua Marcia (ein Aquädukt) unter dem Prätor Quintus Marcius Rex aus dem Anienetal nach Rom.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Das Pontcysyllte-Aquädukt in Wales wird eröffnet. Es ist das längste und höchste Aquädukt in Großbritannien.

102 n. Chr.

thumbnail
Die Römer bauen einen Aquädukt von der Eifel nach Köln.

9 n. Chr.

Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
thumbnail
Juni: Die Aqua Virgo wird als sechstes Aquädukt nach Rom in Betrieb genommen. Die Wasserversorgung damit funktioniert noch heute und speist unter anderem den Trevi-Brunnen. (19 v. Chr.)

Gegenwart > Auswahl r Erhaltungsmaßnahmen

1994

thumbnail
Leina - Sundhausen und Aquädukt (Leinakanal)

"Aquädukt" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

Weblinks