Aquilia Severa

Iulia Aquilia Severa war die zweite Frau des römischen Kaisers Elagabal, der von 218 bis 222 regierte. Wegen Aquilias Status als Vestalin wurde ihre Heirat als Skandal betrachtet. Die Ehe mit Aquilia schädigte das Ansehen des Kaisers schwer und trug zu seinem Sturz bei.

mehr zu "Aquilia Severa" in der Wikipedia: Aquilia Severa

Antike

220 n. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
Kaiser Marcus Aurelius Antoninus (Elagabal) erhebt den orientalischen Sonnengott Elagabal zum obersten Gott des Reiches, verstößt seine im Vorjahr geheiratete Gemahlin Iulia Paula und heiratet die VestalinAquilia Severa.

"Aquilia Severa" in den Nachrichten